Sommerpause des ILMC endet für BMW Motorsport in Silverstone

Intercontinental Le Mans Cup
(lifePR) (München, ) Vor knapp einem Jahr feierte der Intercontinental Le Mans Cup (ILMC) auf dem "Silverstone Circuit" (GB) seine Premiere - nun kehrt BMW Motorsport für den fünften Lauf der Saison 2011 auf diese Traditionsrennstrecke zurück. Bisher feierte der BMW M3 GT in diesem Jahr in jedem ILMC-Rennen eine Podestplatzierung in der LM GTE-Klasse , in Sebring (US) gelang sogar ein Doppelsieg. Auf dem 5,901 Kilometer langen Kurs in Northamptonshire tritt das BMW Team Schnitzer an, um diese Erfolgsserie fortzusetzen.

Im BMW M3 GT mit der Startnummer 55 werden Augusto Farfus (BR) und Jörg Müller (DE) das Sechs-Stunden-Rennen am Sonntag, das im Rahmen der Le Mans Series ausgetragen wird, bestreiten. Im Auto mit der Nummer 56 wechseln sich Andy Priaulx (GB) und Uwe Alzen (DE) ab. Für Priaulx ist es der erste Renneinsatz seit seiner erfolgreich verlaufenen Schilddrüsen-Operation im Juni.

Vor dem Lauf in Silverstone liegt BMW sowohl in der Hersteller- als auch in der Teamwertung in Lauerstellung. Im Herstellerklassement belegt die Marke mit 87 Punkten Rang zwei hinter Ferrari (98). Der Abstand von BMW Motorsport auf die in der LM GTE Pro Teamwertung führende Mannschaft von AF Corse beträgt sechs Punkte (68:62).

Gleichzeitig verabschiedet sich der ILMC mit dem Rennen in Großbritannien aus Europa. Am 1. Oktober wird das BMW Team RLL beim "Petit Le Mans" in Road Atlanta (US) im Rahmen der American Le Mans Series um weitere Punkte kämpfen. Das ILMC-Saisonfinale findet am 13. November in Zhuhai (CN) statt.

Charly Lamm (Teammanager): "Die rennfreie Zeit war lang. Nach der für uns äußerst intensiven ersten Jahreshälfte haben wir die Gelegenheit genutzt, die Akkus wieder aufzuladen, um mit viel Schwung in die entscheidende Phase des ILMC gehen zu können. Unter anderem haben wir gemeinsam mit Dunlop Reifentests absolviert und dabei viel versprechende Ergebnisse erzielt. Der BMW M3 GT hat großes Potenzial - und das möchten wir in den kommenden Rennen in gute Resultate ummünzen. Den ersten Schritt in diese Richtung wollen wir in Silverstone machen."

Augusto Farfus (Startnummer 55): "Hinter uns liegt eine recht lange Rennpause - und es wird Zeit, dass es wieder losgeht. Ich bin gespannt, wie das Kräfteverhältnis in Silverstone aussehen wird. Denn kein Team im ILMC dürfte in den vergangenen Wochen auf der faulen Haut gelegen haben."

Jörg Müller (Startnummer 55): "Bei den bisherigen ILMC-Rennen in Europa konnten wir aus unterschiedlichen Gründen nicht immer das bestmögliche Ergebnis herausholen. Dennoch befinden wir uns in der Meisterschaft in einer viel versprechenden Ausgangsposition. Es versteht sich von selbst, dass wir in Silverstone ein weiteres gutes Ergebnis anpeilen."

Andy Priaulx (Startnummer 56): "Ich fiebere meinem ersten Renneinsatz seit den 24 Stunden von Le Mans entgegen. Es war toll, im Rahmen der DTM-Tests auf die Strecke zurückzukehren. Nach meiner Operation bin ich wieder vollkommen fit. Aber jeder Fahrer möchte nun einmal Rennen fahren. Ich habe es in den vergangenen drei Monaten vermisst, mich mit den Anderen auf der Strecke zu messen und kann es kaum erwarten, in Silverstone mit dem BMW M3 GT zurückzukehren. Ich könnte mir für den ersten Renneinsatz keinen besseren Ort als Silverstone, eine meiner absoluten Lieblingsstrecken, vorstellen. Noch dazu ist es für mich ein Heimspiel."

Uwe Alzen (Startnummer 56): "Silverstone ist Tradition pur. Und die Strecke hat es auch nach ihrem Umbau in sich. Ich habe es richtig vermisst, im BMW M3 GT anzutreten. Es ist und bleibt ein fantastisches Auto. Unser Ziel lautet, so viele Punkte wie möglich mitzunehmen, damit wir für Road Atlanta und Zhuhai eine gute Ausgangsposition haben."

Kontakt

BMW AG
Petuelring 130
D-80788 München
Telefon: +49 (89) 382-0
Florian Haasper
Ingo Lehbrink
Konzernkommunikation und Politik / Sportkommunikation
Social Media