Teurer Klick

(lifePR) (Düsseldorf, ) Beim Surfen im Internet wird man auf viele schöne Angebote aufmerksam, die suggerieren, das Leben maßgeblich zu erleichtern. Angefangen von der Hausaufgaben- oder Diplomarbeitshilfe bishin zu kostenlosen psychologischen Beratungen bei Liebeskummer. Doch was nach günstiger oder sogar kostenfreier Hilfsmethode aussieht, ist häufig eine Vertragsfalle. Einmal registriert und das Kleingedruckte nicht in ausreichender Weise studiert, hat man prompt einen Jahresvertrag abgeschlossen, der dann richtig kostet. Vielfach adressieren solche unseriösen Anbieter eine jugendliche Zielgruppe, da diese relativ unbedacht mit derartigen Angeboten umgeht. Ein Fehler kann es jedoch als Elternteil sein, eingefordertes Geld direkt zu überweisen. Denn wenn bei Abschluss des Dienstes nicht ersichtlich war, dass es sich um ein Abonnement handelt, hat man die Möglichkeit, dieses zu widerrufen, wissen ARAG Experten. Sollte sich der Anbieter jedoch quer stellen, und es doch zu einem Rechtsstreit kommen, ist es sinnvoll, diesen nur im Falle einer bestehenden Rechtschutzversicherung auszufechten.

Download des Textes unter: www.arag.de/...

Kontakt

ARAG SE
ARAG Platz 1
D-40472 Düsseldorf
Brigitta Mehring
Konzernkommunikation
Fachpresse / Kunden PR
Social Media