Glanzvolle Inszenierung des neuen Leitsterns von Mercedes-Benz

Aufsehenerregende Weltpremiere der neuen S-Klasse bei Airbus in Hamburg
Glanzvolle Inszenierung des neuen Leitsterns von Mercedes-Benz (lifePR) (Hamburg, ) Heute Abend landete in Hamburg an Bord einer Airbus A300-600 DHL-Frachtmaschine der neue automobile Leitstern für luxuriöses Reisen. Mercedes-Benz ließ die neue S-Klasse zur Welt-premiere exklusiv von ihrem Geburtsort Stuttgart zu Airbus nach Finkenwerder fliegen. Im Auslieferungszentrum des Airbus A380, des größten Passagierflugzeugs der Welt und Benchmark für komfortables Reisen, präsentierte die Marke mit dem Stern rund 750 internationalen Gästen aus Politik, Wirtschaft und Medien die neue Luxuslimousine. Flankiert von den 20 aktuellen Mercedes-Benz Modellen und musikalisch begleitet von den Hamburger Symphonikern rollte das neue Flaggschiff aus Stuttgart in einer spektakulären Inszenierung über das Rollfeld. Glanzvoll setzte es sich an die Spitze der Modellfamilie und fuhr mit seinem ersten Passagier, dem Weltstar Alicia Keys, auf die Bühne.

So wie der Airbus A380 neue Standards für Flugreisen gesetzt hat, ist die neue S-Klasse die technologische Speerspitze der automobilen Entwicklung. "Die Aufgabenstellung war nicht Sicherheit oder Ästhetik, Leistung oder Effizienz, Komfort oder Dynamik. Sondern in jeder Dimension war unser Anspruch: Das Beste oder nichts. Kein anderes Auto steht so für das Markenversprechen von Mercedes-Benz wie die S-Klasse", sagte Dr. Dieter Zetsche, Vorstands­vorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars.

Die neue S-Klasse: Neudefinition von luxuriösem Fahren

Die neue S-Klasse ist der wahre Inbegriff einer modernen Luxuslimousine: Sie ist exklusives First-Class-Office nach dem Vorbild eines Business-Jets und exquisite Wellness-Oase zugleich. Dabei erreicht sie Verbrauchs- und Emissionswerte, die vor wenigen Jahren selbst in der Mittelklasse utopisch schienen, und hebt gleichzeitig die Sicherheitsausstattung eines Automobils auf ein bisher unerreichtes Niveau.

Im Innenraum eröffnen neben hochwertigen Materialien zahlreiche Weltneuheiten eine völlig neue Dimension von Luxus und Komfort. Dazu gehören beispielsweise die ENERGIZING Massagefunktion nach dem Hot-Stone-Prinzip, die aktive Sitzbelüftung mit erstmals reversierenden Lüftern, die aktive und individuell einstellbare Beduftung sowie der Executive Sitz im Fond mit einer bislang unerreichten Liegeposition. Ebenso einzigartig ist das Musikerlebnis. Als erste Limousine verfügt die neue S-Klasse über das von Mercedes-Benz entwickelte Frontbasssystem und das neue Burmester® High-End 3D-Surround-Soundsystem - ein Hörgenuss der Extraklasse. Auf das Entertainment-System kann erstmals jeder Passagier individuell von seinem Platz aus zugreifen - eine weitere Weltneuheit.

Auch bei der Lichttechnik setzt die neue S-Klasse eigene Akzente. Sie ist das erste Auto der Welt, das vollständig auf Glühlampen verzichtet und sowohl im Exterieur als auch im Interieur ausschließlich über sparsame LED-Technik verfügt. Ebenso effizient fahren die Motoren an die Spitze des Luxussegments. So verbraucht beispielsweise der S 300 BlueTEC HYBRID lediglich 4,4 Liter Diesel auf 100 Kilometer. Und demnächst folgt mit dem S 500 Plug-In HYBRID die erste S-Klasse, bei der bzgl. Verbrauch eine Drei vor dem Komma steht.

Für ein bislang unerreichtes Höchstmaß an Sicherheit sorgen zahlreiche innovative und intelligent miteinander vernetzte Sicherheits- und Assistenzsysteme. Dank eines 360-Grad-Rundumblicks erkennen sie Gefahrenpotenziale frühzeitig, warnen den Fahrer und greifen mitunter korrigierend ein. Mercedes-Benz nennt dies "Intelligent Drive".

Premierenfeier mit Weltstars und einzigartigem "Zehn-Sterne-Restaurant"

Die Einzigartigkeit und den Führungsanspruch der neuen S-Klasse konnten die Gäste der Weltpremiere über das Fahrzeug hinaus auf vielfältige Weise mit allen Sinnen erleben. Für das Dinner hatte Mercedes-Benz ein weltweit einzigartiges "Zehn-Sterne-Restaurant" eröffnet. Fünf deutsche Sterneköche mit unterschiedlichen kulinarischen Richtungen kochten jeweils ein eigenes Gericht, das sie auch selbst als Flying Menu servierten: Juan Amador aus Mannheim (3 Sterne), Douce Steiner aus Sulzburg (2 Sterne), Tim Raue aus Berlin (2 Sterne), Matthias Schmidt aus Frankfurt am Main (2 Sterne) und Wahabi Nouri aus Hamburg (1 Stern).

Ebenso ausgezeichnet und vielfältig war die musikalische Inszenierung. Weltstar Alicia Keys war wenige Tage vor dem Beginn ihrer Europatournee extra nach Hamburg gekommen. Die Hamburger Symphoniker spielten mit 19 Musikern unter dem Dirigenten Prof. Johannes Schild verschiedene Stücke, die der international erfolgreiche Filmkomponist Marius Ruhland eigens für die Weltpremiere der S-Klasse komponiert hatte. Darüber hinaus traten zwei international gefragte deutsche Musikerinnen auf: die Berliner Jazz-Sängerin Lisa Bassenge, die im vergangenen Jahr den deutschen Jazz-Award in Gold gewonnen hatte, und Alice Francis aus Köln, die 2012 mit ihrem Debütalbum für Furore sorgte. Sie kombiniert auf eigenwillige und elegante Weise Elemente von Swing, Charleston und Jazz der 1920er Jahre mit modernem Hip-Hip- und Electro-Sound.

Kontakt

Daimler AG
Mercedesstraße 137
D-70327 Stuttgart

Bilder

Social Media