Energetische Verjüngung - eine Fernausbildung mit Margit Kronenberghs

Energetische Verjüngung - eine Fernausbildung mit Margit Kronenberghs (lifePR) (Tespe, ) Margit Kronenberghs bietet seit vielen Jahren eine Ausbildung in energetischer Verjüngung an. Aus spiritueller Sicht haben wir längst erkannt, dass die Degeneration der Zellen nicht mehr in das Gesamtentwicklungskonzept der Seelen passt. Auf der ganz menschlichen Ebene, wollten wir schon immer jung sein und jung bleiben.

Lange Zeit war dies nur mit Cremetöpfen, Skalpell und ähnlichem möglich. Doch schon vor vielen Jahren begann Margit Kronenberghs auch eine neue Form der Verjüngung zu lehren - die energetische Verjüngung. Die moderne Schamanin, früher als Kosmetikerin auf der Suche nach Methoden zur Zellverjüngung ohne Cremetöpfe, fand diese Methode während ihrer Ausbildung zur Curandera (mexikanische schamanische Meisterheiler) und verlagerte schon vor fast 15 Jahren ihre Tätigkeit in das energetische Heilen und die Begleitung von Menschen in ihre Lebensbalance. Sie ist eine moderne Schamanin, stadtkompatibel und alltagstauglich - und dazu gehört auch, dass nicht nur das alte Wissen gelehrt werden will, sondern dies auch uns Menschen in der heutigen Zeit einen Sinn und Nutzen gibt.

Verjüngung ist immer sinnvoll - und sei es einfach nur aus der Freude an gesunden Zellen und einem jugendlichen Aussehen.

Die energetische Verjüngung von Margit Kronenberghs ist ein Weg in die Verjüngung. Es ist eine leicht zu erlernende Technik, die nur mit den Händen ausgeführt wird. 16 Punkte werden als Eintrittspforten für die hohe verjüngende und regenerierende Energie sanft berührt. Man kann die Technik, die man in den Seminaren erlernt, an sich selbst und auch an Kunden anwenden. Die Haut durchläuft zunächst einen Transformationsprozess mit schönen, schnellen Effekten, schleust dann im Laufe der Zeit die alten, verbrauchten Energien aus und danach baut sich zwar langsam aber sehr kontinuierlich und DAUERHAFT eine neue Unterpolsterung der Haut auf.

Die Zellheilungsweise ist uralt und überliefert. Sie erfreut aber durchaus auch die Menschen von heute - denn mit dieser Methode wird die Haut nicht nur energetisch kontinuierlich gesünder, sondern auch physisch straffer und das Gesicht sieht nach und nach jugendlicher aus. Die Schritte in der Anwendung sind sehr einfach - aber äußerst gehaltvoll in der Wirkung.

Margit Kronenberghs hat auf ihrer Website eine Dokumentation ihrer eigenen Hautentwicklung, die dies ganz bestimmt belegt - und das obwohl die Entwicklung noch bei weitem nicht abgeschlossen ist und sich Jahr für Jahr noch optimiert:

http://www.margit-eres.de/...

Schon vor Jahren haben viele Interessenten sie angesprochen, ob denn nicht auch eine Fernausbildung möglich wäre, für Menschen, die nicht nach Hamburg oder Schleswig reisen können, wo sie diese Seminare vor Ort anbietet - und so wird diese Technik schon seit geraumer Zeit auch als Fernkurs angeboten.

Das theoretische Wissen und die Aktivierung der Verjüngungskanäle sind identisch mit den Kursen vor Ort, nur fehlt hier die leichte, fließende und humorvolle Art und Weise, mit der Margit Kronenberghs das Wissen lebhaft vermittelt. Damit es so für die Teilnehmer leichter zu verarbeiten ist, ist der Fernkurs in 5 Seminareinheiten aufgeteilt. "Ich kann mit dieser Vorgehensweise den Qualitätsanspruch halten, den ich an meine eigenen Ausbildungen stelle", so Margit Kronenberghs als Begründung für die Aufteilung. Der Einstieg kann frei gewählt werden. Die Einheiten bauen zwar aufeinander auf, aber der Beginn mit Einheit 1 ist jeden Monat möglich.

Anfragen zu Interviews und Artikeln sind willkommen.

Fernausbildung "Energetische Verjüngung" mit Margit Kronenberghs

Termine:
22.05.2013 / 19.06.2013 / 24.07.2013
21.08.2013 / 11.09.2013 / 23.10.2013
20.11.2013 / 18.12.2013

Beginn: 21.45 Uhr

Ort: Fernbehandlungen

Kosten: Fernausbildung € 275,-, zahlbar in 5 Monatsraten à € 55,-
In der Fernausbildung sind 5 Fernbehandlungen enthalten.

Weitere Infos unter www.margit-eres.de.

Kontakt

Margit Eres Kronenberghs

D-Lünebu Tespe
Rosina Podszun
Presse & Öffentlichkeitsarbeit Anna Ulrich

Bilder

Social Media