Ramsauer: Bahnhof Vilshofen wird barrierefrei

Verkehrsstation wird für rund 3,1 Millionen Euro barrierefrei ausgebaut
(lifePR) (Berlin, ) Heute startet der barrierefreie Ausbau des Bahnhofes Vilshofen. Rund 3,7 Millionen Euro werden in den Ausbau investiert, davon trägt der Bund den größten Teil. Die Arbeiten sollen im November 2013 abgeschlossen werden.

Ramsauer:

"Zusammen mit den Maßnahmen der Stadt Vilshofen zur Modernisierung des Empfangsgebäudes, der Einrichtung eines neuen Zentralen Omnibusbahnhofes und einer P+R-Anlage wird sich das Bahnhofsareal in Vilshofen zu einem attraktiven Verkehrsknotenpunkt entwickeln. Ein guter Tag für die Menschen in Vilshofen, vor allem die täglich über 1.300 Bahnreisenden am Bahnhof Vilshofen."

Das Bundesverkehrsministerium stellt der DB AG Sondermittel für die beschleunigte Sanierung von Bahnhöfen zur Verfügung. Über die 100 Millionen Euro aus dem "Infrastrukturbeschleunigungsprogramm"

hinaus werden vorbehaltlich der Zustimmung des Deutschen Bundestages in den Jahren 2013 und 2014 zusätzlich rund 50 Millionen Euro bereitgestellt. Barrierefreiheit und Maßnahmen zur Verbesserung der Sicherheit stehen im Fokus der Arbeiten.

Damit die Reisenden barrierefrei zum Bahnsteig gelangen und bequem in den Zug einsteigen können, wird am Bahnhof Vilshofen der Mittelbahnsteig am Gleis 2 und 3 der Einstiegshöhe der Züge angepasst. Gleichzeitig wird er mit einem Aufzug an die vorhandene Unterführung angeschlossen und erreicht damit einen barrierefreien Zugang zur Stadt. Der Mittelbahnsteig erhält auch ein neues Bahnsteigdach, ein Blindenleitsystem, neue Anzeigetafeln, Vitrinen sowie eine neue Beleuchtung und Lautsprecher. Gleichzeitig beginnen die Planungen und Vorbereitungen für die Modernisierung des Hausbahnsteiges am Gleis 1 des Empfangsgebäudes.

Kontakt

Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
Invalidenstraße 44
D-10115 Berlin
Social Media