Auszeichnung in Berlin durch Bundesumweltminister

Qualitätsmarke Allgäu überzeugt im Bundeswettbewerb Nachhaltige Tourismusregion
Georg/BTE-Tourismus (lifePR) (pten/Berlin, ) Im Rahmen des Bundeswettbewerbs für Nachhaltige Tourismusregionen 2012/2013 wurde die Idee und Umsetzung der Marke Allgäu in Tourismusprojekten von Bundesumweltminister Peter Altmaier und dem Präsidenten des Deutschen Tourismusverbandes e.V. Reinhard Meyer in Berlin ausgezeichnet.

Über 150 touristische Regionen gibt es in Deutschland. 34 davon bewarben sich beim Bundeswettbewerb Nachhaltige Tourismusregion 2012/13. Das Allgäu schaffte es mit vier weiteren Regionen in das Finale und ist damit einer der Gewinner des Wettbewerbs. "Alle fünf Finalisten sind Gewinner, da sie das wichtige Thema der Nachhaltigkeit in den Regionen fest verankern. Sie setzen auf Klimafreundlichkeit, auf eindrucksvolle Naturlandschaft und sensibilisieren die Menschen so für Nachhaltigkeit", betonte Bundesumweltminister Altmaier.

Eine Expertenjury hatte nach Auswertung der Bewerbungen anhand von 50 Kriterien aus allen drei Bereichen der Nachhaltigkeit (Ökonomie, Ökologie und Sozialverträglichkeit) die besten fünf Regionen besucht und die touristischen Angebote vor Ort geprüft. Bei der Preisverleihung in Berlin wurden neben der Siegerregion Uckermark auch die weiteren Finalisten Allgäu, der Bayerische Wald, die Insel Juist und der Schwarzwald geehrt.

Das Allgäu bewarb sich mit der Marke Allgäu, die als Qualitätsmarke für nachhaltiges Wirtschaften und gesundes Leben im ländlichen Raum steht. Im Jahr 2009 erarbeitete das Allgäu seine Markenstrategie neu. Den Kern der Marke Allgäu bildet die Nachhaltigkeit. Als erste Region Deutschlands, vergibt die Allgäu GmbH das offizielle Markenzeichen (blaues Quadrat) nur in Verbindung mit Kriterien der Nachhaltigkeit. Markenpartner müssen Kriterien der Nachhaltigkeit in den Bereichen Ökologie, Soziales und Ökonomie mit über 30 Indikatoren erfüllen. "Dieses Konzept wurde uns nun von einer unabhängigen Expertenjury bestätigt", freut sich Bernhard Joachim, Geschäftsführer der Allgäu GmbH. Stefan Nitschke, Markenmanager fügt hinzu: " Das ist eine tolle Auszeichnung für uns. Die Marke Allgäu ist noch eine sehr junge Marke, deren Potential wir bei weitem noch nicht ausgeschöpft haben. Wir laden alle Allgäuer herzlich dazu ein, Teil dieser Erfolgsgeschichte zu werden."

Des Weiteren waren die Allgäuer Moorallianz, der Naturpark Nagelfuhkette, das Naturschutzgebiet Allgäuer Hochalpen, die Gästekarten und ÖPNV-Angebote von Bad Hindelang PLUS und Oberstaufen PLUS im Rahmen der Allgäu-Walser-Card sowie der Königs-Card und ein Leuchtturmprojekt von faszinatour wichtige Bestandteile der Bewerbung.

Kontakt

Allgäu GmbH - Gesellschaft für Standort und Tourismus
Allgäuer Straße 1
D-87435 Kempten/ Allgäu
Simone Zehnpfennig
Leitung Kommunikation
Bernhard Joachim
Geschäftsführer

Bilder

Social Media