Dinofieber in der Tropenwelt

Letztes Mai-Wochenende mit einer Führung durch die Welt der tropischen Gewürz- und Nutzpflanzen
(lifePR) (Potsdam, ) Die Biosphäre Potsdam ist zur Zeit ein Paradies für Dinosaurier-Freunde. Die Ausstellung "Dinofieber! Als Saurierforscher auf Expedition" hat sich zum Publikumsmagneten entwickelt. 12 lebensgroße und lebensechte Geschöpfe bevölkern die geheimnisvolle Tropenwelt und haben das grüne Paradies in einen Urzeit-Dschungel verwandelt. Die kleinen und großen Besucher können auf dem Weg durch das Pflanzendickicht viel Wissenswertes über die Giganten, die vor vielen Millionen Jahren auf der Erde gelebt haben erfahren und sich selber als Saurierforscher an Ausgrabungsstätten betätigen.

Aber nicht nur Dinosaurierfans kommen an diesem Wochenende auf ihre Kosten. Wer sich für die tropische Flora begeistert, sollte sich an diesem Sonnabend um 15:00 Uhr der Führung mit dem Titel "Tropische Gewürz- und Nutzpflanzen" anschließen. Hier zeigen die Biosphäre-Experten einen Ausschnitt aus dem mannigfaltigen Angebot der Früchte und Gewürze aus den Tropen, die schon lange in unseren heimischen Küchen Einzug gehalten haben.

Bei der traditionellen Koi-Fütterung informieren Biosphäre-Experten auch an diesem Wochenende über die orangen Tiere. Jeweils um 12:00 Uhr bekommen die hungrigen Fische im Urwaldsee ihre tägliche Mahlzeit.

Das Programm am kommenden Wochenende im Detail:

Bis 15. September 2013, ganztägig
Dinofieber! Als Saurierforscher auf Expedition


Tyrannosaurus rex, Velociraptor, Spinosaurus und ihre riesigen Zeitgenossen erwachen in der Biosphäre Potsdam zu neuem Leben. Lebensgroße Modelle, die sich bewegen können und Laute von sich geben, bevölkern das Potsdamer Dschungelparadies. Besucher begeben sich bei einer Tour durch die Biosphäre auf eine Forschungsreise vom zuerst entdeckten Dinosaurier in England über Afrika und Asien bis hin nach Südamerika.

Sonnabend, 25. Mai 2013, 12:00 Uhr
Mitmach-Koi-Fütterung


Die Bewohner des Urwaldsees am Tropencamp warten pünktlich an jedem Sonnabend und Sonntag um 12:00 Uhr gespannt: Dann finden hier die öffentlichen Koi-Fütterungen statt. Die Experten der Biosphäre erklären dabei viel Wissenswertes rund um die intelligenten Tiere.
Treffpunkt: Urwaldsee am Tropencamp. Teilnahme im Eintrittspreis enthalten.

Sonnabend, 25. Mai 2013; 15:00 Uhr
Führung "Tropische Gewürz- und Nutzpflanzen"


Neun von zehn Früchten, die bei uns gegessen werden, stammen ursprünglich aus tropischen Regenwäldern oder werden heute in den Tropen angebaut. Wirkstoffe von dort vorkommenden Pflanzen finden sich heute in jedem vierten Medikament wieder. Etwa 30.000 Pflanzenarten aus dem Regenwald sind für den menschlichen Verzehr geeignet, 7.000 Arten sind im Verlauf der Geschichte als Nahrungsmittel angebaut worden. Unser Leben wäre ohne diese Produkte kaum vorstellbar. Neben vielen Nahrungsmitteln sind es Gewürze wie Zimt, Pfeffer, Muskat, Ingwer oder Curry, die unsere Nahrung geschmacklich verbessern. In der Potsdamer Tropenwelt wird den Teilnehmern der Führung ein Ausschnitt dieser enormen Vielfalt gezeigt und von den Biosphäre-Experten erläutert.
Dauer: 1,5 Stunden
Preis: Erwachsene 5,50 Euro, Ermäßigt 4,80 Euro, Kinder und Kleinkinder 3,30 Euro zzgl. Biosphäre-Eintritt
Voranmeldung erbeten unter: 0331 550740

Sonntag, 26. Mai 2013, 12:00 Uhr
Mitmach-Koi-Fütterung


Die Bewohner des Urwaldsees am Tropencamp warten pünktlich an jedem Sonnabend und Sonntag um 12:00 Uhr gespannt: Dann finden hier die öffentlichen Koi-Fütterungen statt. Die Experten der Biosphäre erklären dabei viel Wissenswertes rund um die intelligenten Tiere.
Treffpunkt: Urwaldsee am Tropencamp. Teilnahme im Eintrittspreis enthalten.

Kontakt

Biosphäre Potsdam GmbH
Georg-Hermann-Allee 99
D-14469 Potsdam
Andreas Wandersleben
PROJEKTKOMMUNIKATION Hagenau GmbH
Social Media