uniVersa erhält Qualitätsurteil "Sehr gut"

Stiftung Warentest untersuchte Auslandsreise-Krankenversicherungen
(lifePR) (Nürnberg, ) Rechtzeitig vor dem Urlaubsbeginn hat die Stiftung Warentest in der aktuellen Juni-Ausgabe der Zeitschrift Finanztest insgesamt 40 Auslandsreise-Krankenversicherungen untersucht. Die Leistungen der verschiedenen Anbieter variieren nach Angaben der Stiftung Warentest sehr stark. So übernehmen zum Beispiel nur wenige Versicherer Leistungen für provisorischen Zahnersatz. Deutliche Unterschiede gibt es auch bei den Bedingungen zum Krankenrücktransport nach Deutschland. Insgesamt 24 Leistungskriterien kamen auf den Prüfstand. Eines der leistungsstärksten Angebote bietet die uniVersa Krankenversicherung a.G. an. So wurde der Anfang des Jahres erst neu auf den Markt gebrachte Tarif uni-RD in der Gesamtbewertung mit dem Qualitätsurteil "Sehr gut" ausgezeichnet. Auch in den einzelnen Untersuchungen der allgemeinen Bedingungen sowie der besonderen Bedingungen für Krankenrücktransport, Überführung und Bestattung, Gesundheitsleistungen sowie Leistungen bei Kriegen und Pandemien erhielt die uniVersa jeweils die Bewertung "Sehr gut". Eine Auslandsreise-Krankenversicherung ist für alle sinnvoll, die außerhalb Deutschlands Urlaub machen, empfiehlt Finanztest. Innerhalb Europas ist der Schutz durch die gesetzliche Krankenkasse häufig lückenhaft. Außerhalb Europas zahlt die Kasse grundsätzlich nicht. Zudem werden die Kosten für einen Krankenrücktransport nach Deutschland nicht übernommen.

Kontakt

uniVersa Versicherungen
Sulzbacher Str. 1-7
D-90489 Nürnberg
Stefan Taschner
Presse/Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher
Social Media