24-Stunden von Rheinland-Pfalz: Benefizwandern für Kinder in Not

Vier Wochen vor dem Start ist die 200er Marke ist geknackt
(lifePR) (Kirn/Nahe, ) Rund 200 Wanderer haben sich bereits für die Benefizwanderung „24-Stunden von Rheinland-Pfalz“ am 15. und 16. Juni 2013 an der Hunsrück Schiefer- und Burgenstrasse angemeldet. Wer sich noch einen der begehrten 250 Startplätze sichern möchte, sollte sich jetzt online unter www.24stunden-rlp.de anmelden.

Was steckt hinter der Idee von „24-Stunden von Rheinland-Pfalz“? Die Grundidee ist während einer 24-Stunden-Wanderung die eigenen Grenzen auszuloten und dabei Gutes zu tun. Denn auf der 72 Kilometer langen Gesamtstrecke werden mindestens ein Euro pro Kilometer und Teilnehmer für Kinder in Not gespendet. Der Spendenerlös kommt engagierten Hilfsorganisationen aus Rheinland Pfalz zugute: der Soonwaldstiftung – Hilfe für Kinder in Not mit Sitz in Hennweiler, die schwerstkranke junge Menschen in Deutschland unterstützt, und dem Human Help Network e.V. aus Mainz, das körperlich und seelisch missbrauchten Kindern in Thailand hilft, die Opfer von organisiertem Menschenhandel wurden.

Die 24-Stunden-Wanderung richtet sich an geübte Sportler wie an sportliche Laien, die Grenzerfahrungen in einer Gruppe Gleichgesinnter machen wollen und bereit sind, für den guten Zweck über sich hinauszuwachsen. Die Gesamtstrecke unterteilt sich in eine Tages-, Dämmerungs- und Nachtschleife. Alle drei Routen führen mit leichtem bis mittlerem Schwierigkeitsgrad durch den südlichen Hunsrück und das Naheland bei Kirn – eine der schönsten und interessantesten Wanderregionen von Rheinland-Pfalz.

Auf ihrer Entdeckungstour passieren die Teilnehmer eine Reihe von Erlebnisstationen, die ihnen ganz nebenbei Land und Leute nahebringen. Start- und Zielort ist der Wandermarktplatz in Hennweiler bei Kirn. Das Startgeld beträgt pro Person fünf Euro. Ausrichter des Wanderevents ist der Förderverein Hunsrück Schiefer- und Burgenstraße e. V.

Kontakt

Naheland-Touristik GmbH
Bahnhofstraße 37
D-55606 Kirn/Nahe
Anne Hammes
Pressekontakt
Social Media