BMW Werk Leipzig gewinnt Industriewettbewerb "Beste Fabrik 2013"

Konsequente Strategieumsetzung bis auf Mitarbeiterebene als entscheidender Erfolgsfaktor
Foto 1 BMW Werk Leipzig (lifePR) (Leipzig, ) Das BMW Werk Leipzig hat aufgrund seiner erfolgreichen Strategieumsetzung den Industriewettbewerb "Beste Fabrik 2013" gewonnen. Dies verkündet die Zeitschrift "Wirtschaftswoche" heute in ihrer neuesten Ausgabe. Seit 1995 prämiert der Wettbewerb "Die Beste Fabrik" Unternehmen aus der Industrie und dem Dienstleistungssektor, die Maßstäbe in ihren Branchen und für die europäische Wettbewerbsfähigkeit setzen. Kernpunkt dieses Wettbewerbs ist die Strategieumsetzung: Wie gelingt es Unternehmen, strategische Ziele über alle Bereiche zu implementieren sowie Prozesse und Produkte kontinuierlich zu verbessern? Der Preis wird von den beiden renommierten Managementschulen INSEAD und WHU - Otto Beisheim School of Management verliehen. Schirmherr ist der Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (BDI). Zur Fachjury gehören zudem Experten der "Wirtschaftswoche". Der Wettbewerb findet parallel in weiteren west-europäischen Ländern statt.

Das BMW Werk Leipzig produziert derzeit den BMW X1 sowie den BMW 1er als Fünftürer, Coupé und Cabrio. Die Tagesproduktion liegt bei 740 Fahrzeugen. Im Herbst 2013 startet hier die Serienproduktion des Elektrofahrzeugs BMW i3, im Frühjahr 2014 folgt der Plug-In-Hybrid Supersportwagen BMW i8.

Konsequente Strategieumsetzung bis auf Mitarbeiterebene

Die Juroren zeigten sich im BMW Werk Leipzig vor allem von dem nachhaltigen Geschäftsmodell und der konsequenten Strategieumsetzung bis auf Mitarbeiterebene beeindruckt. "Pluspunkte sammelte das Werk auch durch seine integrierte und flexible Wertschöpfungskette, innovative Produkt- und Prozessentwicklungen sowie eine breite Mitarbeitermobilisierung mit einer vorbildlichen Leistungskultur", sagte WHU-Professor Arnd Huchzermeier. Für diese Leistungskultur im BMW Werk Leipzig würdigte die Jury drei wichtige Faktoren: Das Werk praktiziere erstens eine partizipative Strategieentwicklung, die die Anregungen aller Mitarbeiter einschließt und in regelmäßigen Abständen die strategische Ausrichtung hinterfragt. Zweitens würden alle Prozessschritte innerhalb der Wertschöpfungskette jährlich verbessert. Und drittens betont die Jury die Eigenverantwortung der Mitarbeiter, die schon in der Ausbildung und durch regelmäßige Anreize gezielt gefördert wird.

Manfred Erlacher, Leiter des BMW Werks Leipzig zeigte sich erfreut über diese Auszeichnung: "Ich bin sehr stolz auf diesen Preis, den ich stellvertretend für meine Mitarbeiter und Führungskräfte in unserem Werk entgegen nehme. Diese Auszeichnung beweist, dass wir mit einer wettbewerbsfähigen Organisation optimal für die Zukunft vorbereitet sind. Der Preis spornt uns zudem an, weiter konsequent unseren Weg zu gehen."

"Triple" für das BMW Werk Leipzig

Zusammen mit dem Automotive Lean Award 2011 und dem Klassensieg des BMW X1 bei der ADAC Pannenstatistik 2013 ist somit das "Triple" für das Leipziger Werk in nur zwei Jahren perfekt: Der Automotive Lean Award bescheinigt dem Werk effiziente sowie schlanke Prozessen und Strukturen. Die Pannenstatistik spiegelt das hohe Qualitätsbewusstsein im Werk wider. Die Auszeichnung zur "Besten Fabrik 2013" schließlich stellt die erfolgreiche Strategieumsetzung der Fabrik unter Beweis.

BMW Werk Leipzig qualifiziert für "Beste Fabrik" in Europa

Die offizielle Ehrung des BMW Werks Leipzig zur "Besten Fabrik 2013" erfolgt im Rahmen einer Konferenz der Wirtschaftswoche am 23. und 24. September in Leipzig. In dieser Konferenz wird zudem aus den Landessiegern der teilnehmenden westeuropäischen Länder der europäische Gesamtsieger gekürt.

Kontakt

BMW AG Werk Leipzig
BMW Allee 1
D-04349 Leipzig
Jochen Müller
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Leiter

Bilder

Social Media