Moderne Schamanen - die Seelenflüsterer

(lifePR) (Tespe, ) Körper, Geist und Seele sollten eine Einheit sein, doch meist spielen alle Teile dieses ungleichen Trios nicht mit und sind weit entfernt von einer Kooperation im Sinne des Wohlbefindens für den Menschen zu dem sie gehören. Warum sollen sie eine Einheit bilden? Nun - wird das Zusammenspiel aktiv gelebt, kann es dem Menschen damit richtig gut gehen und er kann sein höchstes Potential in Freude leben.

Vermiest wird dies in der Regel durch das, was wir die vier Grundgefühle nennen. Der Körper integriert sie nicht, die Seele hat deswegen ein schlechtes Gewissen und der Geist verliert durch diese Reaktion von Körper und Seele seine Regentschaft und hat nicht mehr das Sagen, in welche Richtung die Entwicklung stattfinden soll.

Der Mensch ist in einer ständigen Entwicklung. Diese geschieht sowohl auf der zellularen Ebene, als auch durch die ständige Interaktion mit der Welt. In diesem Zusammenspiel mit anderen Menschen entstehen Gefühle. Schöne Gefühle werden meist im wahrsten Sinne des Wortes mit Freuden genossen. Angst, Wut und Trauer jedoch werden mit Hang zum Opferdasein zwar vielleicht auch genossen - aber ganz sicher nicht von dem komplexen Zusammenspiel aus neuronalen Bahnen, Gehirnfeldern und Impulsen. Grundgefühle sind ein Bestandteil des Daseins, dies beschreibt die Autorin Margit Kronenberghs ausführlich in ihren Buch "Mensch-Sein". Wir können Gefühle nicht ausschalten. Wir leben sie, damit sich zum einen nichts aufstaut und an falscher Stelle explodiert und zum anderen keine Blockaden in den Energiebahnen des menschlichen Körpers bilden, die über das vegetative Nervensystem Einfluss bis in die Funktion unserer Organe haben.

In diesem Bereich der nicht integrierten Grundgefühle entsteht auch die Zwietracht zwischen Körper, Geist und Seele. Der Körper aktiviert eine Eigendynamik, die ihn bis in die kleinsten Zellen eine Sucht nach Wiederholung des schmerzhaften entwickeln lässt und der Verstand unterstützt den Körper, indem er in den Gedanken um das negative Erleben kreist. So bildet sich hier auf dieser Stufe die erste Abkapselung von dem lichten und luftigen Geist, der nur aus Schwingung besteht und sich gerne über den Körper in Form ausdrücken möchte. Er hat keine Chance mehr auf Entfaltung. Der Körper lebt ganz losgelöst von dem Geist seinen eigenen Rhythmus.

Die Seele ist der eigentliche Ort, an dem die Emotionen empfunden werden, sie halten diese als Schwingung in unserem Energiefeld, der Aura. Körper und Seele können in unterschiedlichster Form Erinnerungen an Ereignisse speichern, doch im Entstehen ist es auf allen Ebenen gleich belastend und bedrückend.

So ist es nun, das ungleiche Trio - der Geist will und kommt gar nicht erst durch in die Felder, in denen er wirken und sich in Form bringen möchte, die Seele schmollt und fühlt sich unwert und der Körper macht, was er will.

Genau hier setzen die Schamanen an. Der Weg des Schamanen ist es in erster Linie, sich selbst zu heilen, seine Seele zu heilen, damit er ein Schwingungsfeld hat, mit dem er andere berühren kann. Wenn ein Schamane einen Menschen in der Seele berührt, ist das wie ein Flüstern: "Schau, Heilung ist möglich, trau dich, heil zu werden."

Schamanen lebten früher meist in exotischen Ländern, heute findet man sie auch bei uns. Margit Kronenberghs, eine moderne Schamanin mitten in Hamburg, lehrt dies in ihren Behandlungen und Schulungen. Die Seele bleibt oft in dem Erleben von negativem hängen und hat kein Zeitgefühl. Sie dreht Schleife um Schleife in dem Gefühl, es gehe ihr nicht gut und sie sei nicht gut und verpasst es so, die so wichtigem Impulse an den Körper zu senden, damit dieser heil werden kann. Dann, wenn beide heil sind, Seele und Körper, kann die Freiheit des Geistes wirken und eine Harmonie zwischen diesem ungleichen Trio herstellen

Schamanen sind Seelenflüsterer, sie gehen in eine direkte und tiefe Kommunikation mit der Seele und haben ihr Werkzeug um ihr zu zeigen, dass die Zeit des Leidens vorbei ist und sie in Freude leben und da sein darf. Die vorhandenen Blockaden werden transformiert, das Schwingungsfeld der Aura verändert sich und der Mentalkörper beginnt neue Gedanken zu denken. Diese wirken auf die neuronalen Strukturen des Körpers und so kann auch der Körper aus dem destruktiven Ablauf seiner Eigendynamik aussteigen. Der Geist kann wieder fließen und Einfluss nehmen auf das Leben.

Früher vielleicht exotisch und spektakulär, heute flüstern sie leise die Schamanen, stadtkompatibel und alltagstauglich - so wie Margit Kronenberghs. In ihrer Meisterakademie lehrt sie dieses Flüstern - mit der eigenen Seele und denen von Kunden.

Gerne senden wir Ihnen auf Anfrage ein Rezensionsexemplar zu und freuen uns über eine Besprechung bei Ihnen. Bei Interesse lassen wir Ihnen gerne weitere Dateien zukommen.

Anfragen zu Interviews und weiteren Artikeln mit der Autorin Margit Kronenberghs sind willkommen.

Autorin – Margit Kronenberghs
Das Buch ist bei Amazon.de, im Buchhandel und in Online-Shops erhältlich.
ISBN: 978-3-8448-2393-6
175 Seiten, broschiert 17,90 €

Kontakt

Margit Eres Kronenberghs

D-Lünebu Tespe
Rosina Podszun
Presse & Öffentlichkeitsarbeit Anna Ulrich
Social Media