Einweihung des Informationsraums "Demografie" für altersgerechte Wohnanpassung und den Umgang mit dem demografischen Wandel

(lifePR) (Mannheim, ) Die älter werdende Gesellschaft und massive demografische Anpassungsprozesse in Unternehmen, Kommunen, Gesundheitsdiensten, Vereinen, Organisationen und privaten Lebensumgebungen erfordern bauliche, technische, planerische und organisatorische Konzepte. Die Veränderungen der Bevölkerungsstruktur, der wachsende Anteil an Rentnern, der Mangel an Fachkräften und die notwendigen kommunalen Anpassungserfordernisse sind tiefgreifend wissenschaftlich untersucht. Noch fehlt es allerdings auf breiter Basis an nachvollziehbaren Beispielen und der Motivation, sich vorausschauend mit konkreten Maßnahmen auseinanderzusetzen und diese zu realisieren. Da das Handwerk an den meisten Entwicklungen, die der demografische Wandel mit sich bringt, direkt oder indirekt massiv beteiligt ist, wurde in der Handwerkskammer Mannheim der Raum "Demografie" eingerichtet, der auf zwei Arten genutzt werden kann. Die Präsentation technischer Hilfen zeigt Rampen, Geländer, digitale Systeme zur Gebäudesteuerung, Hilfen für den Sanitärbereich, Notruf- und Sicherheitseinrichtungen, Geräte für Menschen mit Sehbehinderungen, Farbgestaltungen für eine verbesserte Orientierung bei Demenz, höhenverstellbare Schreibtische und Mobilitätshilfen. Das Schulungs- und Informationsangebot reicht von der Norm DIN 18040 zur Barrierefreiheit über den Personalbereich und kommunale Erfordernisse bis hin zum Zertifikatskurs Demografieplanung und Demografietraining in Kooperation mit dem Studium Generale der Universität Mannheim. Kernelemente sind die Demografiegespräche für die Metropolregion Rhein-Neckar, die an jedem ersten Mittwoch im Monat stattfinden.

Zur offiziellen Eröffnungsfeier am Di., 04. Juni 2013 von 11 bis 12.30 Uhr in der Handwerkskammer Mannheim, B 1, 1-2 sind alle sehr herzlich eingeladen, die sich mit Fragen des demografischen Wandels auseinandersetzen. Um Anmeldung unter 0621-18002-158 oder beratung@hwk-mannheim.de wird gebeten.

Die Einrichtung des Raumes wurde durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Auftrag des Deutschen Bundestags gefördert. Der Besuch und die Nutzung des Raumes sind nach Absprache möglich, auch für Schulungen, Treffen von Seniorenräten und Produkt- und Leistungspräsentationen.

Für Fragen steht das Demografieteam der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald unter 0621-18002-158 und beratung@hwk-mannheim gerne zur Verfügung.

Kontakt

Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald
B 1 1-2
D-68159 Mannheim
Nikolaus Teves
Detlev Michalke
Handwerkskammer Mannheim
Pressesprecher
Karin Geiger
Zentralstelle und Kommunikation
Social Media