Brücke über die Alte Aue in Obershagen wird sechs Monate gesperrt

Autos müssen im Bereich Uetze Umwege einplanen - Bauarbeiten an der K 125
(lifePR) (Uetze, ) Auto- und Radfahrer, die im Bereich Uetze unterwegs sind, müssen ab Montag, 3. Juni, längere Wege einkalkulieren. Betroffen sind alle, die auf der Kreisstraße 125 zwischen Ehlershausen und Obershagen unterwegs sind. Die Region Hannover ersetzt nördlich von Obershagen die Brücke über die Alte Aue. Knapp sechs Monate lang wird die Stelle nicht passierbar sein.

Die Brücke hat in den vergangenen Jahren unter dem Schwerlastverkehr gelitten. Zuletzt war das Bauwerk nur noch einspurig befahrbar - Begegnungsverkehr war nicht mehr zugelassen. Der Grund: mangelnde Tragfähigkeit. Auch die Fahrbahnoberfläche auf beiden Seiten der Brücke weist erhebliche Schäden auf. Nun wir die Brücke abgebrochen und ein Neubau errichtet. Darüberhinaus lässt die Region Hannover die Fahrbahn auf einer Länge von 100 Metern erneuern. Die Bausumme beträgt rund 400.000 Euro.

Für den betroffenen Abschnitt der K 125 gilt während der gesamten Bauzeit eine Vollsperrung. Autofahrerinnen und -fahrer müssen von Obershagen aus der K124 durch Weferlingsen und Sorgensen nach Burgdorf folgen und dann über die due B188 auf die K121 abbiegen. Auf dieser Straße geht es denn durch Oetze bis zur B3, über die wiederum die K125 erreichbar ist. Die Umleitung ist ausgeschildert. Busverkehr ist von der Umleitung nicht betroffen. Aktuell ist geplant, die Baumaßnahme am 16. November abzuschließen.

Kontakt

Region Hannover
Hildesheimer Str. 20
D-30169 Hannover
Social Media