Radeln für gutes Klima: Wettbewerb STADTRADELN ist gestartet

Mitmachen und für die Region Hannover aufsatteln
Treten für gutes Klima in die Pedale (von links): Jango Erhardo als Regionald, der Klimapaket-Bote, Regionspräsident Hauke Jagau, Radverkehrskoordinatorin Sina Langmaack und Kabarettist Matthias Brodowy (lifePR) (Hannover, ) In die Pedale treten und das Klima schützen: Heute (31. Mai) hat Regionspräsident Hauke Jagau zusammen mit Raddelegationen aus den Kommunen den Wettbewerb STADTRADELN in der Region Hannover gestartet. Ziel der bundesweiten Aktion des Klima-Bündnis: Von heute bis zum 20. Juni sollen Bürgerinnen und Bürger, Kommunalpolitikerinnen und -politiker möglichst viele Radkilometer zurücklegen. Wer gerne radelt und für gutes Klima sorgen möchte, kann sich noch während des gesamten Aktionszeitraums auf www.stadtradeln.de anmelden.

„Laut dem Online-Radelkalender auf www.stadtradeln.de sind zum Auftakt schon rund 500 Kilometer für die Region Hannover zurückgelegt worden“, sagte Sina Langmaack, Radverkehrskoordinatorin der Region Hannover. Bisher beteiligen sich für die Region Hannover 96 Teams an der Aktion. Weitere Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich noch während des gesamten Aktionszeitraums bis zum 20. Juni in Gruppen aus mindestens zwei Personen im Online-Radelkalender anmelden und die gefahrenen Kilometer eintragen.

„Schwingen Sie sich aufs Rad und genießen Sie Fahrten an der frischen Luft“, ermutigte Regionspräsident Hauke Jagau Bürgerinnen und Bürger sowie Politikerinnen und Politiker aus den Kommunalparlamenten, sich am STADTRADELN zu beteiligen. „Die Region Hannover möchte in Sachen Klimaschutz Vorbildregion sein. Mit dem Tritt in die Pedale können alle zusammen ganz einfach einen Beitrag dazu leisten und schädliche Triebhausgase einsparen.“ Unterstützt wird die Aktion in der Region Hannover von Kabarettist Matthias Brodowy: „1.500 Tonnen CO2 wurden durch die letzte STADTRADELN-Aktion deutschlandweit vermieden. Das muss doch noch zu knacken sein. Ich bin dabei.“ Und mit Blick auf das Wetter ergänzt Jagau: „Es gilt die alte Regel: es gibt kein schlechtes Wetter, nur falsche Kleidung.“

Neben der Beteiligung am Bundeswettbewerb streiten außerdem sieben Städte und Gemeinden aus der Region Hannover untereinander um den Titel der fahrradfreundlichsten Kommune. Im Online-Radekalender können Interessierte aktuell verfolgen, welche Kommunen gerade Spitzenreiter ist. Bei der Auftaktveranstaltung führte Burgdorf den Wettbewerb mit 328 geradelten Kilometern an. Am Regionsentdeckertag (8. September) wird bekannt gegeben, ob Burgdorf, Gehrden, Neustadt am Rübenberge, Ronnenberg, Seelze, Wedemark oder Wennigsen das Rennen gemacht hat. Auf der Bühne der Region am Opernplatz werden die fahrradfreundlichste Kommune, das radelstärkste Kommunalparlament und die besten Teams gekürt. Zu gewinnen gibt es Sachpreise rund ums Rad. Wie die Region Hannover bundesweit abgeschnitten hat, gibt das Klima-Bündnis am 24. Oktober auf der 13. Klimaschutzkonferenz in Bad Hersfeld bekannt.

Auskunft über die Aktion STADTRADELN gibt Sina Langmaack, Radverkehrskoordinatorin der Region Hannover, unter E-Mail an sina.langmaack@region-hannover.de oder Telefon (0511) 616 2 37 13 Auskunft. Alle Informationen rund um den Wettbewerb, die Anmeldung und Termine für gemeinsame Radtouren durch die Region gibt es außerdem unter: www.hannover.de/stadtradeln, www.stadtradeln.de und www.facebook.com/stadtradeln.

 
 

Kontakt

Region Hannover
Hildesheimer Str. 20
D-30169 Hannover
Anna Ferdinand
Kommunikation

Bilder

Social Media