Mülheimer Dramatikerpreis für Schweizer Jung-Autorin Katja Brunner

(lifePR) (Mülheim, ) Der Mülheimer Dramatikerpreis 2013 geht an die junge Schweizer Autorin Katja Brunner. Die Jury zeichnete sie für ihr Drama "Von den Beinen zu kurz" in der Inszenierung des Schauspiels Hannover aus. Der Preis ist mit 15.000 Euro dotiert.

Die erst 28-jährige Brunner überzeugte die Mehrheit der Jury mit ihrem beklemmenden Stück, dass familiären Missbrauch aus Sicht des Opfers thematisiert. Neben der Newcomerin waren auch Elfriede Jelinek, Franz Xaver Kroetz und Moritz Rinke für den Dramarikerpreis nominiert.

Den Publikumspreis der "Stücke 2013" gewinnt Marianna Salzmann für "Muttersprache Mameloschn" in der Inszenierung des Deutschen Theater Berlin. Der mit 10.000 Euro dotierte Mülheimer KinderStückePreis 2013 geht an Thilo Reffert für sein Stück "Nina und Paul" in der Inszenierung des Landestheaters Tübingen.

Die Preise werden voraussichtlich Mitte Juni verliehen.

Die Mülheimer Theatertage "Stücke" fanden in diesem Jahr zum 38. Mal statt. Sieben bis acht Uraufführungen der Saison werden jährlich in Mülheim an der Ruhr gezeigt und prämiert.

www.stuecke.de

Kontakt

Regionalverband Ruhr
Kronprinzenstr. 35
D-45128 Essen
Martina Kötters
Jens Hapke
RVR
Pressestelle
Stephanie Steinberg
Stücke Pressebüro
Social Media