Standortbestimmung Jagd verabschiedet

DJV-Delegierte einigen sich auf gemeinsame Wertebasis für die Jagd / Name und Logo wird angepasst
Mit großer Mehrheit verabschiedeten die Delegierten auf dem Bundesjägertag 2013 das angepasste DJV-Logo, das ab 1. Januar 2014 fließend eingeführt werden soll, sowie die Namensänderunge des Verbandes (Fotos: DJV ) (lifePR) (Berlin/Marburg, ) Auf dem Bundesjägertag in Marburg haben die Delegierten der 15 Landesjagdverbände die "Standortbestimmung Jagd" verabschiedet und somit eine gemeinsame Wertebasis für die Jagd geschaffen. Vertreter der Landesjagdverbände stimmten dabei einstimmig für das gemeinsame Papier. Bei dem einjährigen basisdemokratischen Prozess konnten mehr als 500 Kreisjägerschaften Änderungsvorschläge für die Standortbestimmung einreichen. Die DJV-Antragskommission bearbeitete mehr als 140 Anregungen.

Mit einer Zweidrittelmehrheit hat sich das angepasste DJV-Logo durchgesetzt, das ab 1. Januar 2014 fließend eingeführt werden soll. Auf dem Bundesjägertag 2015 wird der DJV einen Zwischenbericht über den Sachstand der Logoeinführung geben. Die Delegierten verabschiedeten mit einer Dreiviertelmehrheit die Namensänderung des Verbandes. Der "Deutsche Jagschutzverband e.V." wird mit Eintrag in das Vereinsregister in "Deutscher Jagdverband e.V. - Vereinigung der deutschen Landesjagdverbände für den Schutz von Wild, Jagd und Natur" umbenannt. Damit lehnt sich die Bezeichnung der Dachorganisation eng an die der Mitgliedsverbände an. "Wir vertreten als Verband bundesweit Jagd und Jäger; Jagdschutz ist nur ein kleiner Teilbereich unserer Aufgaben", sagt DJV-Vizepräsident Dr. Hermann Hallermann, zuständig für Öffentlichkeitsarbeit im DJV.

Kontakt

Deutscher Jagdverband e. V. (DJV)
Friedrichstraße 185/186
D-10117 Berlin

Bilder

Social Media