Die GOLDENEN SPATZEN 2013 sind vergeben

21. GOLDENER SPATZ endet mit glücklichen Preisträgern und neuem Besucherrekord von 15.000 Filmfans
Die Preisträger sind gekürt_Abschlussfoto mit allen Gewinnern und Jurys_Fotograf Carlo Bansini (lifePR) (Erfurt, ) Am 26. Mai 2013 startete das 21. Deutsche Kinder-Medien-Festival GOLDENER SPATZ: Kino-TV-Online, das größte Festival seiner Art in Deutschland. Bis zum 01. Juni bot das Festivalprogramm in Gera und Erfurt sieben Tage lang in 85 Veranstaltungen, darunter 49 Filmvorführungen, 11 Filmpatenschaften, 9 medienpädagogischen Workshops, 7 Veranstaltungen in der Online-Lounge, zahlreichen Fachgesprächen, Fachveranstaltungen u.v.m. einen Überblick über deutschsprachige Filme, Fernsehproduktionen und Onlineangebote für Kinder. Mit insgesamt 15.000 Festivalbesuchern – 1000 mehr als im vergangenen Jahr – konnte der SPATZ erneut unter Beweis stellen, dass er gleichermaßen für Kinder, Familien, Jugendliche, Kindergartengruppen, Schulklassen und das Fachpublikum ein Publikumsmagnet ist. Rund 450 akkreditierte Branchenvertreter, darunter 100 Filmgäste wie Schauspieler, Regisseure, Redakteure, Autoren und Produzenten nahmen das umfangreiche Angebot wahr und kamen mit ihrer Zielgruppe ins Gespräch. „Die tolle Resonanz auf unser Programm und die Entscheidungen der Jurys bringen zum Ausdruck, dass Kinder ein sehr anspruchsvolles Publikum mit vielseitigen Bedürfnissen und Interessen sind – dem gilt es weiterhin, und künftig vielleicht sogar ein wenig mehr, produktions- und angebotsseitig Rechnung zu tragen“, so die Festivalleiterin Margret Albers.

Ausverkaufte Säle gab es bei der Deutschlandpremiere von DAS PFERD AUF DEM BALKON, der Welturaufführung von RICKY-NORMAL WAR GESTERN sowie den Animationsfilmen RITTER ROST und DER KLEINE RABE SOCKE. Zu den Publikumslieblingen gehörten aber auch die Wettbewerbsbeiträge DIE VAMPIRSCHWESTERN und DAS HAUS DER KROKODILE. Darüber hinaus konnte die Jugendfilmreihe mit restlos ausverkauften Vorführungen einen bemerkenswerten Erfolg erzielen. Hier waren u.a. die Beiträge SCHULD SIND IMMER DIE ANDEREN und LORE zu sehen.

Insgesamt 38 Wettbewerbsbeiträge konkurrierten um die begehrten Preise, die von der Kinderjury Kino-TV, der MDR-Rundfunkratjury sowie einer Fachjury vergeben wurden. Die Kinderjury Kino-TV, 25 Kinder im Alter von 9 bis 13 Jahren aus Deutschland, der Schweiz, Südtirol, Österreich, dem Fürstentum Liechtenstein und der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens, vergab die GOLDENEN SPATZEN in sechs Kategorien: Animation • Information/Dokumentation • Kino-/Fernsehfilm • Kurzspielfilm, Serie/Reihe • Minis • Unterhaltung. Darüber hinaus vergab sie eine Trophäe für den besten Darsteller. Der Regisseur des besten Kino-/Fernsehfilms erhielt zudem den mit 1.500 Euro dotierten Sonderpreis der Thüringer Staatskanzlei für Regie, verliehen von der Thüringer Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten und Chefin der Staatskanzlei Marion Walsmann. Die Fachjury, bestehend aus dem Autor, Produzenten und Regisseur Norbert Lechner, dem Regisseur Florian Schnell und der Realisatorin und Regisseurin Sarah Winkenstette, vergab eine Urkunde für das beste Vorschulprogramm und den Sonderpreis GOLDENER SPATZ für Innovation sowie gemeinsam mit der MDR-Rundfunkratjury, bestehend aus Torsten Cott, Falk Neubert und Dr. Jürgen Weißbach, den mit 4.000 Euro dotierten Preis des MDR Rundfunkrats für das beste Drehbuch.
Neben Filmbeiträgen wurden ferner die besten Onlineangebote für Kinder ausgezeichnet. Die GOLDENEN ONLINE SPATZEN wurden in den zwei Kategorien beste Webseite Nachrichten/Politik und Bestes Onlinespiel von einer zehnköpfigen Onlinejury, bestehend aus der WebJury und der OnlinespieleJury, mit Kindern im Alter von 10 bis 12 Jahren vergeben.

Die Gewinner der GOLDENEN SPATZEN
Der Preis für den besten Kino-/Fernsehfilm geht an DAS HAUS DER KROKODILE (Deutschland 2012, Regie: Cyrill Boss, Phillip Stennert), der die Kinderjury besonders durch das Einfühlungsvermögen der Darsteller in ihre Rollen beeindruckt hat. In der Jurybegründung heißt es, der Beitrag wurde gewählt, „...weil man sich in spannenden sowie auch in fröhlichen und traurigen Szenen in die Charaktere hineinversetzen konnte …“. Mit dem Preis für den besten Kino-/Fernsehfilm ist der mit 1.500 Euro dotierte Sonderpreis der Thüringer Staatskanzlei für Regie verbunden, welcher somit an die Regisseure Cyrill Boss und Philipp Stennert geht.

Über den Preis in der Kategorie beste/r Darsteller/in kann sich in diesem Jahr Enzo Gaier freuen. Seine schauspielerische Leistung im Film DAS PFERD AUF DEM BALKON hat die Kinderjury total überzeugt. In der Begründung heißt es, er sei sehr talentiert und habe die Aufgabe, einen Asperger Autisten zu spielen, mit Bravour gemeistert.

In der Kategorie Kurzspielfilm, Serie/Reihe wurde der GOLDENE SPATZ an den Kurzfilm KETCHUP KID (Österreich 2012, Regie: Patrick Vollrath) verliehen, welcher die Kinderjury zum Nachdenken angeregt hat. Der Film überzeugt einerseits durch tiefgründige Gefühle und andererseits durch Spannung, welche im gesamten Verlauf zu spüren ist.

Den GOLDENEN SPATZ in der Kategorie Unterhaltung erhält der Beitrag PARTY CHECK: FOLGE 1 (Deutschland 2012, Regie: Priska Metten, Sender: ZDF), da die Jury die Idee sehr gut fanden, „… Jugendliche mit kleinen Spielchen zusammenzubringen.“ Gleichzeitig hat es ihnen sehr gefallen, dass manchmal auch das Publikum mit einbezogen wurde.

In der Kategorie Information/Dokumentation gewinnt SCHAU IN MEINE WELT!: DIE OCKERROTEN MÄDCHEN VOM KAOKOVELD (Deutschland 2012, Regie: Frank Feustle, Sender: RBB) „… da er interessante Einblicke in eine für uns vollkommen fremde Welt ermöglicht…“ und erhält damit einen GOLDENEN SPATZEN.

Die Trophäe in der Kategorie Animation können die Macher von DER MONDMANN (Deutschland/Frankreich/Irland 2012, Regie: Stephan Schesch) mit nach Hause nehmen. Der Film überzeugte durch eine schöne Geschichte, Emotionen und tolle Bilder. Auch bei den Synchronstimmen war sich die Jury einig, dass diese sehr gut zu den einzelnen Figuren passen.

In der Kategorie Minis wurde der Animationsfilm PIETER THE PIRATE (Deutschland/USA 2012, Regie + Buch: Jan M. Gadermann) ausgezeichnet, der die Kinderjury dazu angehalten hat, darüber nachzudenken, wie das Leben auf einer einsamen Insel wäre.


Preise der Fachjury und der Jury des MDR-Rundfunkrates
Die Urkunde für das beste Vorschulprogramm vergibt die Fachjury an ICH KENNE EIN TIER: SCHNECKE (Deutschland 2012, Regie: Andreas Hykade, Verena Fels, Sender: SWR). In der Jurybegründung heißt es: „Erst wird gerätselt, dann genau hingeschaut und per Selbstversuch erklärt, wie eine Schnecke vorankommt. Auf ganz unterschiedliche Arten nähern sich Kinder einem Tier und animieren die Zuschauer dabei zum Mitraten, Mitdenken, Mitfühlen und Mitlachen.“

Ein GOLDENER SPATZ für Innovation wurde von der Fachjury an die Animationssendung DIE NACHT DES ELEFANTEN (Deutschland 2012, Regie: Sandra Schießl, Sender: ZDF) vergeben, die es geschafft hat, dass sich Textilien in seltsame Pflanzen verwandeln und Knöpfe zu schwirrenden Insekten werden.

Der gemeinsam von der Fachjury und der MDR-Rundfunkratjury vergebene und mit 4.000 Euro dotierte Preis für das beste Drehbuch geht an den Autor des Kinofilms DAS PFERD AUF DEM BALKON Milan Dor (Österreich 2012, Regie: Hüseyin Tabak).

Die Gewinner der GOLDENEN ONLINE SPATZEN:
Die Webseiten wurden auf die Kriterien Inhalt, Gestaltung, Navigation und Mitmachmöglichkeiten geprüft. Dabei gelangte die WebJury zu folgendem Urteil: Der GOLDENE ONLINE SPATZ für die Beste Webseite Nachrichten/Politik geht an die Seite www.kindernetz.de/aktuell. Sie bietet Kindern ganz verschidener Alterklassen Informationen und eine Vielzahl an aktuellen Nachrichten aus Deutschland und aller Welt. Dabei hat besonders die kindgerechte Darstellung mit Text, Audio und Video überzeugt.

Die Leitlinien bei der Preisvergabe für das beste Online-Spiel waren die Bereiche Inhalt, Gestaltung, Sicherheit, Technik, Grafik/Sound, Interaktivität, Unterhaltung, Spielanreiz, Spielidee und Gesamteindruck. Hier konnte das Online-Spiel DIE WILDEN KERLE – DAS SPIEL: WERDE MEISTER IN DER 8. DIMENSION (http://diewildenkerle.spiel.tivi.de) von ZDF tivi in allen Kriterien überzeugen und erhält dafür den Preis für das beste Online-Spiel.

Die gesamten Begründungen der Jurys können auf der Homepage www.goldenerspatz.de nachgelesen werden.

Kontakt

Deutsche Kindermedienstiftung GOLDENER SPATZ
Anger 37 (Haus Dacheröden)
D-99084 Erfurt
Katja Imhof-Staßny
Presse- & Öffentlichkeitsarbeit
Deutsche Kindermedienstiftung GOLDENER SPATZ

Bilder

Social Media