TOMORROW FOCUS AG im 1. Quartal 2008 mit starkem E-Commerce-Wachstum

(lifePR) (München, ) Der TOMORROW FOCUS Konzern setzt den eingeschlagenen Wachstumskurs im 1. Quartal 2008 erneut fort.

Der Konzernumsatz verbesserte sich gegenüber dem 1. Quartal 2007 deutlich um 14,4 Prozent von 14,8 Millionen Euro auf 16,9 Millionen Euro.

Hauptgrund hierfür war vor allem das weiterhin anhaltend hohe Unternehmenswachstum des E-Commerce-Segments, das im Umsatz um rund 48 Prozent gegenüber Vorjahr zunahm. Unter Plan und Vorjahr entwickelte sich das Portalgeschäft, das unter schwachen Werbebuchungen litt.

Das Konzernergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Konzern-EBITDA) verbesserte sich im 1. Quartal 2008 auf 1,9 Millionen Euro nach 1,7 Millionen Euro im Vorjahresquartal.

- Das operative Konzernergebnis vor Steuern und Zinsen (Konzern-EBIT) erreichte mit 1,0 Millionen Euro das Niveau des 1. Quartals 2007.
- Das Konzernergebnis vor Steuern (Konzern-EBT) des 1. Quartals 2008 betrug 0,5 Millionen Euro nach 1,2 Millionen Euro im Vorjahresquartal.
- Das Konzern-Periodenergebnis vor Minderheiten erreichte im 1. Quartal 0,4 Millionen Euro nach 0,8 Millionen Euro im Vorjahresquartal.
- Das Konzern-Periodenergebnis nach Minderheiten verbesserte sich hingegen im Quartalsvergleich von 0,3 Millionen Euro im 1. Quartal 2007 auf 0,4 Millionen Euro im 1 Quartal 2008.
- Das Quartalsergebnis pro Aktie belief sich wie im Vorjahresquartal auf 0,01 Euro.

Zu berücksichtigen ist, dass in den genannten Kennzahlen des 1. Quartals 2007 Kompensationszahlungen von MSN an den TOMORROW FOCUS Konzern in Höhe von 0,3 Millionen Euro enthalten sind.

Die TOMORROW FOCUS AG hat im 1. Quartal 2008 stark in den Weiterentwicklung und den Ausbau der Geschäftsbereiche und Marken investiert. So wurde von TOMORROW FOCUS Technologies ein State-of-the-Art Video-Player entwickelt, dessen Vermarktung bereits im 2. Quartal beginnen wird. Ferner wurde bei HolidayCheck erheblich in die weitere Internationalisierung der Reisebuchungsplattform investiert, da sich die Seitenabrufe der internationalen Domains von HolidayCheck sehr positiv entwickeln.

HolidayCheck wird zudem noch in diesem Geschäftsjahr neue Produkte anbieten, die das Angebot des Unternehmens verbreitern sollen. So arbeitet derzeit ein erfahrenes Experten-Team am Launch eines umfangreichen Mietwagen-Vergleichsportals, dessen Start für das 3. Quartal 2008 vorgesehen ist. Damit besteht für Kunden von HolidayCheck künftig die Möglichkeit, im Rahmen einer Reisebuchung gleichzeitig einen Mietwagen beim günstigsten Anbieter zu buchen.

Im Segment E-Commerce rechnet der Vorstand daher im weiteren Jahresverlauf mit einer Fortsetzung des Wachstumskurses. Im Segment Technologies wird für das laufende Jahr weiterhin von einem stabilen Geschäftsverlauf über Vorjahresniveau ausgegangen.

Im Portalsegment wird weiterhin ein starker Wettbewerb um Werbebudgets erwartet. Das Hauptaugenmerk liegt auf einer weiteren Verbesserung der Ergebnismargen. Zu diesem Zweck wurde im Februar 2008 ein Ergebnissicherungsprogramm verabschiedet. Externe Unternehmensberater analysieren daher seit März 2008 den Bereich mit dem Ziel, Mehrerlös- und Kosteneinsparungspotenziale zu identifizieren. Erste konkrete Maßnahmen werden zurzeit bereits umgesetzt. Auf Gesamtjahressicht wird von einem nach wie vor schwierigen, aber über Vorjahresniveau liegenden Portalgeschäft ausgegangen.

In Summe wird daher im laufenden Geschäftsjahr mit einer Fortsetzung des Unternehmenswachstums gerechnet.

(in Mio. €) Q1/2008 Q1/2007 Veränderung
Umsatz 16,9 14,8 14,4%
EBITDA 1,9 1,7 8,4%
EBIT 1,0 1,0 -4,6%
Periodenergebnis nach Minderheiten 0,4 0,3 29,7%
Ergebnis pro Aktie (in €) 0,01 0,01 0%

Kontakt

HolidayCheck Group AG
Neumarkterstr. 61
D-81673 München
Armin Blohmann
TOMORROW FOCUS AG
Head of Investor & Public Relations
Social Media