Neue Beratungsdienstleistung und branchen­spezifische Telematiklösungen von FleetBoard

Transparenz über den gesamten Transportweg dank warenwirtschaftlicher Anbindung von FleetBoard (lifePR) (München, ) .
- FleetBoard Consulting: Neue Beratungsdienstleistung für die unternehmensindividuelle Systemintegration
- Branchenbezogene Steuerung von individuellen Transportprozessen
- FleetBoard Einsatzanalyse immer noch Benchmark - Vergleichbarkeit offiziell bestätigt durch Bureau Veritas

Daimler FleetBoard lädt zur diesjährigen transport logistic auf den Mercedes-Benz Messestand in Halle A6 direkt am Eingang Ost ein. In entspannter Marktplatzatmosphäre informiert sich der Besucher über das kombinierbare Dienstleistungsangebot von Daimler FleetBoard, Mercedes-Benz CharterWay, Mercedes-Benz Bank und Mercedes-Benz Service, mit dem Fuhrparkbetreiber ihre Betriebskosten reduzieren können.

Daimler FleetBoard gehört zu den Premiumanbietern telematikgestützter Internetdienste und stellt seine vollumfassenden Service- und Betreuungs­leistungen vor. Über 4000 Kunden weltweit erzielen durch die Arbeit mit dem FleetBoard Telematiksystem Kraftstoff- und Verschleißeinsparungen um bis zu 15 Prozent und große Effizienzgewinne entlang ihrer Transport­abläufe.

FleetBoard Consulting: Neue Beratungsdienstleistung für die unternehmensindividuelle Systemintegration

Erstmalig präsentiert Daimler FleetBoard seine neue produktbegleitende Beratungsdienstleistung für die zügige Implementierung des Telematik­systems in das branchenspezifische Tagesgeschäft. Die FleetBoard Consultants verfügen über umfassende Fahrzeug-, IT- und Prozess­kenntnisse und erarbeiten in enger Abstimmung mit dem Kunden die beste Abbildung der individuellen Arbeitsabläufe in seinem Telematik- und IT-System. Mit der Einbindung der FleetBoard Dienste in mehr als 70 marktübliche und hauseigene Speditionssoftwaresysteme arbeitet der Anwender in seiner Systemoberfläche weiter und profitiert außerdem von den Synergien einer abgestimmten Gesamtlösung. Neue Anbindungen setzt der FleetBoard Consultant in enger Zusammenarbeit mit dem An­bieter der bestehenden Software und dem Kunden um. Das praxisnahe Beratungsangebot umfasst die Begleitung während der Pilotphase und die sorgfältige Einführung der telematikgestützten Arbeitsprozesse in den Tagesbetrieb. Während der Testphase steuern die Berater Rückmeldungen ein. Danach erfolgen Konfiguration der Endgeräte auf den Fahrzeugen und intensive Anwenderschulungen. So gelingt das Telematikprojekt auf der ganzen Linie. Zahlreiche Unternehmen aller Größen und Branchen haben das Consulting bereits in Anspruch genommen und sind begeistert. Thomas Kerkenhoff, Leiter Logistik bei Edeka Rhein-Ruhr: "FleetBoard hat eine Menge Sicherheit in unseren Logistikprozess gebracht. Mit Unter­stützung der Consultants haben wir die optimale Abbildung der Abläufe in unserem IT-System realisiert."

Branchenbezogene Steuerung von individuellen Transportprozessen

Mit den FleetBoard Transportmanagement-Diensten lassen sich Transport­aufgaben verschiedener Branchen reibungslos abwickeln: Logistik­prozesse laufen rund und ohne Fehler, sind elektronisch dokumentiert. Transportunternehmen stellen sich aus dem modular aufgebauten Diensteportfolio von FleetBoard mit flexiblen Konfigurationsmöglichkeiten Ablauf, Umfang und Komplexität der Telematiklösung passgenau für ihren Einsatz und Branche zusammen. Mit vorkonfigurierten Standardworkflows, wie z. B. Be- und Entladen, Palettentausch oder Abfahrtskontrolle steuern und überwachen Disponenten wiederkehrende Arbeitsabläufe. Die Work­flows orientieren sich an den klassischen Transportherausforderungen von Gefahr- Stück- oder Kühlgut, Lebensmitteln, hängender Ware oder Autoteilen.

Anhand des Beispiels von Edeka Rhein-Ruhr zeigt FleetBoard an seinem Messestand, wie man einen komplexen Transportmanagement-Workflow inkl. Barcode-Scanning, Soll-Ist-Abgleich und elektronischer Unterschrift telematikgestützt steuert und stellt das auch erstmalig in einem eigens initiierten Branchen-Workshop vor.

Besucher können sich auf der transport logistic von den Vorteilen eines Festeinbau- oder mobilen Transportmanagement-Endgeräts überzeugen: Der fest installierte DispoPilot.guide mit großem Sieben-Zoll-Bildschirm (17,8 cm) fungiert als Navigations- und Kommunikationsgerät, übernimmt Adressen von der Disposition in die Zielführung. Ein Upgrade auf die Ab­bildung unternehmensspezifischer Workflows ist jederzeit möglich. Integriert in die Navigation sind Features wie Fahrspurassistent und Berücksichtigung von Gefahrguttransporten bei der Routenplanung. Für die Nutzung außerhalb des Fahrzeugs bleibt alternativ der DispoPilot.mobile mit integriertem Barcode-Scanner für den Ladelisten­abgleich und Touchscreen für die digitale Unterschrift. Damit erfasst der Fahrer Informationen auftrags-, tour- und packstückbezogen. Die Daten übergibt FleetBoard an ein Dispositions-, Warenwirtschafts- oder ERP-System, z.B. zur Nachkalkulation.

FleetBoard Einsatzanalyse immer noch Benchmark - Vergleichbarkeit offiziell bestätigt durch Bureau Veritas

Flottenbetreiber nutzen die FleetBoard Einsatzanalyse, um Verbrauchs- und CO2-Einsparungen bis zu 15 Prozent zu erzielen. FleetBoard erfasst und bereitet dafür technische Daten aus dem Fahrzeug auf und zeigt z. B. Geschwindigkeit, Bremseinsatz, Motorkennfeld, Stopps und Standzeiten mit laufendem Motor sowie die Schwere der Einsätze mit mittlerer Steigung und Fahrzeuggewicht an. Die unabhängige Prüfungsinstitution Bureau Veritas hat die Einsatzanalyse als objektives Bewertungssystem für die gesamte Flotte bestätigt: Die Einsatzanalyse misst die Fahrleistung im Lkw - unabhängig von Fahrzeugmarke, Baureihe, Einsatzprofil und Fahrer. Der bewährte FleetBoard Algorithmus wurde um jahrelange, praktische Erfahrungen von Fahrertrainern ergänzt und verfeinert - Die präziseste Grundlage für Wirtschaftlichkeitsanalysen und Prämienlohn­systeme.

Für Berufskraftfahrer entstehen aus der Arbeit mit der Einsatzanalyse viele Vorteile: "Ein guter Fahrer kann durch eine vorausschauende Fahrweise Verschleiß und Spritverbrauch reduzieren. Eine gute Note zeigt, welchen Beitrag der Fahrer zum Unternehmenserfolg leistet", bekräftigt Profi Trainer Jean-Luc Merck. Die FleetBoard Logik ist dabei denkbar einfach: Die Fahrer erlernen einen wirtschaftlichen und vorausschauenden Fahrstil und behalten diesen aufgrund des transparenten, regelmäßigen Reportings ihrer Fahrweisenbewertung bei. Mit der neuen Informations­kampagne "FairGrade" richtet sich FleetBoard an Berufskraftfahrer und ihre Fuhrparkleiter. "FairGrade" bedeutet, dass sie darauf vertrauen können, eine ihrem Einsatzgebiet angemessene und faire Leistungs­einstufung zu erhalten. Die Einsatzanalyse bewertet die reine Fahrleistung und berücksichtigt auch die Fahrzeugtechnik neuer Baureihen, wie z. B. Eco-Roll und Kick-Down-Nutzung im neuen Actros.

Über FleetBoard

Die Daimler FleetBoard GmbH gehört zu den europaweit marktführenden Anbietern von telematikgestützten Internetdiensten für Lkw, Transporter und Busse. Die modularen FleetBoard Dienste unterstützen Transportunternehmen in Fern-, Verteiler- und Bauverkehr dabei, Touren optimal abzuwickeln und die Betriebskosten ihrer Flotte zu reduzieren. Der Hardware-Verbau erfolgt in Mercedes-Benz Nutzfahrzeugen ab Werk, im neuen Actros in Serie. In anderen Fahrzeugmarken ist das Telematiksystem in der Nachrüstung verfügbar. Vom flächendeckenden Vertriebs- und Servicenetz profitieren alle Fahrzeuge. Die 100%ige DaimlerTochter mit Sitz in Stuttgart wurde mehrfach ausgezeichnet und ist ein DEKRA-geprüfter und -zertifizierter Betrieb nach DIN EN ISO 9001:2008.

Kontakt

Daimler AG
Mercedesstraße 137
D-70327 Stuttgart

Bilder

Social Media