Giro d’Italia-Etappe führt ins Hotel

Erstmals Etappen-Absage wegen Schlechtwetter
In den Bergen Schneetreiben, in Tscherms nahe Meran schönstes Frühlingswetter: Das Hotel Breitenbergerhof bot den Radprofis des Teams Lotto Belisol optimale Bedingungen, wieder für die nächste Giro d’Italia-Etappe fit zu werden. (lifePR) (München, ) Der vorletzte Tag des diesjährigen Rennrad-Wettbewerbs Giro d’Italia dürfte den Teilnehmern und Zuschauern im Gedächtnis bleiben: Die 19. Etappe der Italienrundfahrt musste wegen des schlechten Wetters komplett abgesagt werden. Ursprünglich sollte an diesem Tag die Strecke ins Südtiroler Martelltal führen. Doch Schneefall sorgte dafür, dass die Fahrer umdisponieren mussten – und das Team Lotto Belisol zu einer unerwartet langen Erholungspause im Hotel Breitenbergerhof in Tscherms nahe Meran eintraf.

Der charmante Breitenbergerhof mit seinen sehr schönen und großzügigen Appartements gehört zur Gruppe der MONDI-HOLIDAY-Hotels und -Ferienclubs und bot den Sportlern genau das richtige Ambiente mit viel Platz drinnen und draußen, um sich zu entspannen und die Räder einem Check vor der Weiterfahrt am nächsten Tag zu unterziehen.

Und welch sportliche »Giro-Prominenz« erstmals in Tscherms »Station« gemacht hat, verbreitete sich wie ein Lauffeuer im radsportbegeisterten Ort. Der Bürgermeister von Tscherms machte seine Aufwartung, zahlreiche Autogrammjäger versuchten ihr Glück und wurden von den Radprofis nicht enttäuscht.

»Schlechtes Wetter war unser Glück – wir haben den Stopp der Fahrer hier sehr genossen und alles dafür getan, dass sie uns in guter Erinnerung behalten«, freut sich Luca Chiavelli von der Hotelleitung des Breitenbergerhofs. Und: »Von mir aus könnte die Tour hier jedes Jahr vorbeiführen!«

Kontakt

MONDI-HOLIDAY GmbH & Co. KG
Kaflerstraße 8
D-81241 München
Dr. Mike Dörr

Bilder

Social Media