Fünf Prozent der Kunden von diedruckerei.de bestellen Drucksachen klimaneutral

Klimaschutz auf Knopfdruck stößt auf gute Resonanz in der Onlinedruckerei
Ob Waldschutzprojekt, Förderung von Windenergie oder Wasserkraft: Kunden von diedruckerei.de können mit einem Klick zwischen verschiedenen Klimaschutzprojekten wählen und ihre Drucksachen klimaneutral produzieren lassen. Foto: Windenergieanlagen in Bandirma, Türkei. Ein Klimaschutzprojekt von ClimatePartner © ClimatePartner (lifePR) (Neustadt an der Aisch, ) „Seitdem in unserer Onlinedruckerei Druckaufträge klimaneutral gedruckt werden können, entscheiden sich jeden Monat rund fünf Prozent der Kunden in ganz Europa für die umweltfreundliche Druckoption“, zieht Martin Betz, technischer Betriebsleiter der Onlineprinters GmbH, eine erste Erfolgsbilanz. „Seit der Einführung im Januar 2013 haben wir genau beobachtet, wie groß das Interesse der Onlinekäufer an einer klimaneutralen Produktion ist. Die Quote hat sich schon nach kurzer Zeit stabilisiert – auch im europäischen Ausland hat das Interesse unsere Erwartungen übertroffen. Dieser Erfolg freut uns sehr“, so Betz. Die deutsche Onlineprinters GmbH zählt zu einer der größten Onlinedruckereien Europas und produziert ein breites Sortiment an Offset- und Digitaldrucksachen. „Drucksachen einfach online bestellen!“, lautet dabei das Geschäftsprinzip, bei dem die Kunden ihre Druckaufträge im Onlineshop www.diedruckerei.de selbst abwickeln und ihre Druckdaten hochladen.

Jeden Monat wählen rund fünf Prozent der Kunden bei Druckaufträgen die Option „Klimaneutraler Druck“, um die entstehenden CO2-Emissionen über Emissionsminderungszertifikate aus Klimaschutzprojekten auszugleichen. Klimaschutzpartner der Onlineprinters ist ClimatePartner. Der Klimaschutzspezialist ist TÜV-Austria-zertifizierter Anbieter von IT-Systemlösungen zur CO2-Bilanzierung – unter anderem für Onlinehändler – und hat den CO2-Footprint der Onlinedruckerei berechnet, mit dem die CO2-Emissionen jedes einzelnen Druckauftrags automatisch ermittelt werden können. ClimatePartner stellt für Onlineprinters Klimaschutzprojekte bereit, aus denen der Kunde während des Bestellprozesses online ein Projekt auswählen kann – zum Ausgleich der anfallenden CO2-Emissionen des jeweiligen Druckauftrags. Zur Auswahl stehen unter anderem ein Waldschutzprojekt in Sofala, Mosambik, ein Wasserkraftprojekt in Katuntsi, Bulgarien, und ein Windenergieprojekt in Bandirma, Türkei.

Klimaschutz im Onlineshop funktioniert auf Knopfdruck

„Sicherlich ausschlaggebend für das Interesse unserer Kunden an klimaneutraler Produktion sind die komfortable Integration in den Bestellablauf, attraktive Klimaschutzprojekte sowie die Transparenz der Abwicklung. Klimaschutz im Versandhandel braucht einfache und transparente Lösungen.“ Darin sieht Betz einen wesentlichen Erfolgsfaktor dafür, dass sich ein bemerkenswerter Anteil der Kunden von Onlineprinters bewusst für Umwelt- und Klimaschutz entscheidet. Klimaschutz im Onlineshop funktioniert auf Knopfdruck: Für die Kunden werden bei jedem einzelnen Druckauftrag die anfallenden CO2-Emissionen automatisch und individuell direkt im Onlineshop ausgewiesen. Jeder Kunde kann über die Klimaneutralität seines Druckauftrages selbst entscheiden und die errechneten Emissionen für seine Drucksachen kompensieren lassen. Die durchschnittlichen Zusatzkosten belaufen sich aktuell auf 0,7 Prozent der Produktionskosten. „Der relativ niedrige Wert zeigt den hohen Standard des betrieblichen Umweltschutzes in unserem Unternehmen“, führt Betz aus.

Starke Partner für grüne Drucksachen aus dem Onlineshop

Damit Klimaschutz im Onlineshop transparent und erfolgreich ist, braucht es starke Partner, die die Schnittstellen zwischen dem Klimaschutzangebot und dessen technischer Integration im Shopsystem bilden. Onlineprinters nutzt das Shopsystem von Websale. Dazu Johannes W. Klinger, Vorstandsvorsitzender der Websale AG: „Weil Klimaschutz für viele Menschen ein wichtiges Thema ist, sollte es im Angebot von Versandhändlern beachtet werden. Mit der bislang einzigartigen Verbindung unseres Shopsystems mit den Klimaschutzprojekten von ClimatePartner unterstützen wir Onlineprinters dabei, Produkte im Webshop auch CO2-neutral kaufbar zu machen. Wir freuen uns, dass sich Onlineprinters so aktiv für den Klimaschutz einsetzt und seinen Kunden über unser System die einfache Möglichkeit bietet, sich in Sachen Umweltschutz zu engagieren.“ Basierend auf der Technologie der Websale AG arbeitet Onlineprinters mit dem Warenwirtschaftssystem VS/4 von D&G-Software, welche flexible Softwarelösungen für den Versandhandel anbietet: „VS/4 ist äußerst flexibel und konnte daher ohne Probleme um die Attribute ergänzt werden, die Onlineprinters für das Klimaschutzprojekt benötigt“, fasst Andreas Brenk, Geschäftsführer der D&G-Software GmbH, die Umsetzung seitens des Warenwirtschaftssystems zusammen. „Die nahtlose Anbindung an den Shop ermöglicht zudem den hochautomatisierten Austausch der Daten und trägt dadurch zu einem wesentlichen Teil zum Erfolg des Projektes bei“, so Brenk weiter.

„Unsere Erfolgsbilanz zeigt: Versandhandel braucht einfache und transparente Lösungen. Wir sind froh, mit ClimatePartner, D&G-Software und Websale kompetente Partner gefunden zu haben, die uns bei der Integration von klimaneutralen Druckaufträgen im Onlineshop von www.diedruckerei.de unterstützt haben. Gemeinsam haben wir ein tolles Angebot für unsere Kunden geschaffen und der Natur etwas Gutes getan“, bedankt sich Betz bei den Spezialisten für E-Commerce-Lösungen im Klimaschutz.

Weiterführendes Interview zum Thema:

http://www.climatepartner.com/...

Explain-it-Video: Drucksachen einfach online bestellen:
http://www.youtube.com/...

Kontakt

Onlineprinters GmbH - diedruckerei.de
Rudolf-Diesel-Straße 10
D-91413 Neustadt an der Aisch
Andrea Lachmuth
Public Relations
PR-Referentin

Bilder

Social Media