Außergewöhnlicher Kräuterworkshop mit dem Migrations-dienst Nürtingen im Freilichtmuseum in Beuren

Anmeldung läuft
(lifePR) (Beuren, ) Um botanisches und medizinisches Wissen in der Volkskultur geht es bei einem außergewöhnlichen Workshop am Sonntag, den 23. Juni, von 14 bis 17 im Freilichtmuseum in Beuren. Kräuterpädagogin Margret Engelbrecht wird sich gemeinsam mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern auf dem Museumsgelände auf die Suche nach Kräutern und Blumen begeben und an eine alte Tradition anknüpfend "Kräuterbüschel" herstellen. In den Gärten und auf den Wiesen des Museumsdorfs lässt sich unter der fachkundigen Anleitung garantiert eine große botanische Vielfalt entdecken. Interessant und spannend wird es sein, gerade von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern mit Migrationshintergrund etwas über ihre Gebräuche und Traditionen rund um "Blümlein und Kräutlein" zu hören. Zwischen den Etappen der Sammeltour werden Pausen eingelegt, bei denen es selbstgemachte Holunderlimonade gibt. Die Teilnahme am Workshop kostet 3 € pro Person zzgl. zum Museumseintritt. Eine Anmeldung ist erforderlich und ab sofort möglich.

Die Idee des Zusammenstellens von "Kräuterbüscheln" knüpft an das Kräutersammeln zu Mariä Himmelfahrt (15. August) an, hierzu wurden 7, 9, 12 oder gar 77 verschiedene Kräuter gesammelt und zu einer "Buschel" oder einem Strauß zusammengebunden, der geweiht wurde. Auf diese Weise wurde einmal ganz nebenbei Wissen zu und über die heimische Pflanzenwelt vermittelt und weitergegeben. Das soll bei dem Workshop "Es ist kein Blümlein und kein Kräutlein umsonst auf der Welt" auch geschehen.

Das Sammeln, Suchen und Bestimmen der "Blümlein und Kräutlein" ist eine kleine Expedition ins Reich der Schwäbischen Flora, die auch zum interkulturellen Gruppenerlebnis werden soll. Zusammengetragen und zu einem Büschel gebunden werden nicht nur Pflanzen, sondern auch das, was jeder oder jede zu den Pflanzen weiß - ein durch unterschiedliche Herkunftskulturen geprägtes Wissen - untereinander ausgetauscht und gebündelt.

Der Migrationsdienst Nürtingen der BruderhausDiakonie hat den Workshop mit vorbereitet. Neben den Pflanzen, die hier, vielleicht aber auch andernorts wachsen, lernen die Workshop-Teilnehmerinne und Teilnehmer in der Gruppe auch Menschen kennen, die hier leben, kulturell und geografisch da und dort ihre Wurzeln haben.

Das Freilichtmuseum des Landkreises Esslingen in Beuren ist in der Saison 2013 bis 3. November geöffnet. Das Veranstaltungsprogramm 2013 kann kostenlos angefordert werden und steht auf der Homepage des Museums.

Freilichtmuseum Beuren,
In den Herbstwiesen, 72660 Beuren,
Info-Telefon 07025 91190-90, Fax 07025 91190-10,
E-Mail: info@freilichtmuseum-beuren.de,
www.freilichtmuseum-beuren.de.

Kontakt

Freilichtmuseum Beuren
In den Herbstwiesen
D-72660 Beuren
Social Media