Ausflüge in dien Gartenregion Hannover: "Ein Sommer am Wasser"

Volles Programm von Juni bis September
Axel Prahl (lifePR) (Hannover, ) Auf zu neuen Ufern: Das Veranstaltungsprogramm der Gartenregion Hannover steht wieder ganz im Zeichen des nassen Elements. Jetzt im Juni hat der "Sommer am Wasser" begonnen. Über 40 Konzerte, Ausstellungen, Lesungen, Führungen, Feste und Fahrradtouren verlocken zu Ausflügen in die Gartenregion. Das Programm 2013 setzt auf Familientauglichkeit, auf Abwechslung und eine große Bandbreite an kulturellen Angeboten für Jung und Alt. Kommunen, Kirchen, Vereine, Initiativen und Privatleute gestalten das Gartenjahr mit. Bespielt werden grüne Traditionsorte wie der Maschpark in Hannover, der Park von Schloss Landestrost in Neustadt oder der Edelhof Ricklingen. Viel los ist aber auch an den Ufern des Pattenser Fuchsbachs, im Lehrter Hohnhorstpark oder im Wennigser Wasserpark. Zu den Klassikern des Programms - etwa der "Oper auf dem Lande" oder der "Offenen Pforte" - gesellen sich neue Formate und Akteure: Neben "Slams" für Composer und Poeten ist auch in der Region Hannover voll erblühte "Urban Gardening"-Szene vertreten.

Musik

Den "Blick aufs Mehr" hat der Schauspieler und populäre "Tatort-Kommissar" Axel Prahl im Auge, wenn er am 2. August unter freiem Himmel im Lehrter Hohnhorst-Park mit seinem Inselorchester maritime Lieder intoniert. Gleich auf eine "Ozeanreise" geht das Ensemble Megaphon. Die Zuhörer und Zuschauer erwartet am 13. und 14. September im Hochseilgarten des Wietzeparks ein szenisch-musikalisches Rendezvous mit Streichquartett, elektronischen Grooves und Luftakrobatik. Eine dritte Show findet am 15. September auf der Terrasse der "Schwanenburg" im Stichweh-Leinepark statt. Zum Composer Slam bitten Simon Kluth und Julius Füg am 31. August in das Rosencafé im Stadtpark Hannover. Sie moderieren einen ungewöhnlichen Liederabend, bei dem junge Komponistinnen und Komponisten in verschiedenen Genres zum Gartenregionsthema "Wasser" präsentieren.

Sprachfluss

Wortwitz lassen die "Poetry-Slammer" um Tobias Kunze am 13. Juli im Bürgerpark Sehnde aufblitzen. Der Wettstreit der Texte steht unter dem Motto "Wasserschlacht". Weitere besondere Lesungen werden bei der "Besteigung des Mont Ventoux" auf den Spuren des Dichters Petrarca (16. und 23. Juni, Kalihalde Empelde) und am 30. August im Neustädter Kloster Mariensee zu erleben sein, wenn Schauspieler Jörg Hartmann - auch er ein "Tatort"-Ermittler - Auszüge aus Mark Twains Deutschland-Erlebnissen vorträgt.

Wasserfeste

Im Zentrum der historischen Parkanlage des KulturGuts Poggenhagen liegt ein großer See. Er wird am Abend des 21. September zum Mittelpunkt eines besonderen Parkfestes: der Blauen Stunde. Schon am 3. und 4. August steigt in der Neustädter Kernstadt das Wasserfest, in das natürlich auch Schloss Landestrost einbezogen wird. Auch in Springe wird feste gefeiert. Drei Tage dauert das Wasserfest Völksen, das dem "Heiligen Born" des Ortes gewidmet ist (16. bis 18. August).

Theater und Kino

Das Wasser ist das Lebenselixier der Menschen und wird dementsprechend oft besungen oder in Gedichten gewürdigt. Mit dem Stück "Durst" beleuchtet das Berliner Grips Theater den globalen Krieg um die Ressource im Rahmen des Schultheaterfestivals "fairCulture" (14. bis 18.6.) im hannoverschen Ballhof 1. "Das Schätzchen der Piratin" wird am 1. Juli auf der Insel Wilhelmstein im Steinhuder Meer gesucht. Das Klecks Theater spielt für Kinder ab sechs Jahren in der Regie von Harald Schandry. Filmprojektoren werden im Wasserpark Wennigsen und im Amtsgarten von Schloss Landtrost angeworfen. Im Naturbad am Deister wird die britische Stripper-Komödie "Ganz oder gar nicht" gezeigt (15. Juni) und in Neustadt macht das Wanderkino mit Fritz Langs Zweiteiler "Die Spinnen" Station (17. und 18. Juli). Eine Schifffahrt mit einem Filmerlebnis macht die Deutschland-Premiere von "Waterscope Lines" (Regie: Carsten Aschmann) möglich. Das Werk wird am 1. September im Schützenhaus Anderten gezeigt. Vorab wird auf der Leine Boot gefahren.

Kunst

Vor genau 100 Jahren wurde der Maschpark in Hannover angelegt, zeitgleich mit dem Bau des Neuen Rathauses. Mit ihrer Licht-Klang-Installation Seelewaschen rücken der Potsdamer Künstler Rainer Gottemeier und der hannoversche Musiker Felix Wolter (Der moderne Man, The Vision) den Park anlässlich des Doppel-Geburtstages in ein besonderes Licht - und verwandeln den Maschteich in einen schwimmenden schimmernden Stadtplan (15. Juni bis 15. Juli). Wasserkunst belebt auch die historische Gartenanlage auf dem Rittergut Edelhof Ricklingen. Zwölf Künstlerinnen und Künstler präsentieren Installationen, Objekte und Skulpturen zum Thema Wasser.

Geführte Touren

Eingebunden in den Veranstaltungskalender der Gartenregion sind neben dem Evergreen "Offene Pforte - Gärten in und um Hannover" auch das Führungsprogramm Grünes Hannover. Zu Fuß, mit dem Rad oder dem Kanu geht es zu über 180 Zielen in der Gartenregion Hannover.

Informationen

Das Programmheft "Ein Sommer am Wasser - Ausflüge in die Gartenregion" ist kostenlos im Bürgerbüro der Region Hannover, Hildesheimer Straße 20, 30169 Hannover, erhältlich. Die Broschüre liegt auch bei den Städten und Gemeinden in der Region Hannover und allen weiteren Mitveranstaltern der Gartenregion aus.

Alle weiteren Informationen zum Programm der Gartenregion Hannover unter www.gartenregion.de.

Kontakt

Region Hannover
Hildesheimer Str. 20
D-30169 Hannover
Klaus Abelmann
Region Hannover
Kommunikation

Bilder

Social Media