Stuhr-Bremen: Hilfe zur Selbsthilfe bei Entwicklungs- und Belastungsstörungen, Versagensängste sowie Überforderung in Zusammenhang mit der Schule

Heim-Coaching: Lern_Lust und Lern_Erfolg - das sind die Ziele der Kinder und der Jugendlichen sowie des Kinder- und Familien-Coachs Dieter Korthals
Jan und Ron (lifePR) (Immenstadt im Allgäu, ) Psychische Erkrankungen bei Kindern: "Die Zahl der Behandlungen hat sich verdoppelt", so die Meldung der Deutschen Rentenversicherung am 26.4.2013

Sehr bekannte und populäre Erkrankungen sind zum Beispiel, nur um wenige zu nennen:
  • Aufmerksamkeitsdefizit-Störung (ADS), Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS)
  • Emotionale Störung mit Geschwisterrivalität
  • Lernstörungen und Kopfschmerzen

Das Wort "Schule" ist zwischenzeitlich in sehr vielen Familien mit Ängsten, Stress, Ärger und Motivationslosigkeit belegt. Die Entscheidung sich professionelle Unterstützung durch einen Coach für Kinder, Jugendliche und Familien geben zu lassen, hat die Bedeutung, einen wichtigen Schritt "heraus aus einem Defizit und hinein in eine bessere, freudvollere und sinnvollere Zukunft mit Perspektiven und Visonen" zu tun. Integration in die Mitte der Gesellschaft. Mit dabei sein im Leben und am Leben Anderer freudvoll teilhaben zu können.

Lern_Lust und Lern_Erfolg - das sind die Ziele der Kinder und der Jugendlichen sowie des Kinder- und des Jugend-Coachs Dieter Korthals

Weshalb möchte ein Kind oder ein junger heranwachsender Mensch mit einem Coach zusammen arbeiten?

Wer hilft mir meinem Kind zu helfen ? - so die Fragen der Eltern

Ein erlebtes Beispiel: "Angst vor Schule und gehänselt zu werden".
Annika (Namen wurde geändert), 9 Jahre, erzählte bei ihrer Kontaktaufnahme zu Herrn Korthals von einem Jungen, einem Klassenkameraden namens Erwin. Dieser ärgerte sie nun seit der 3. Klasse. Das Ärgern und Hänseln wurde schlimmer und schlimmer. Auf ein Nachfragen von Herrn Korthals reagierte Annika mit Tränen in den Augen. Sie wurde sofort ganz traurig.
Dieter Korthals ließ sich ihren persönlich wahrgenommen Ärger genauer beschreiben. Was genau hat der Junge gesagt ... Wie fühlte es sich und wie fühlt es sich genau an? Auf dieses einfühlendes Nachfragen hin, meinte Annika, dass Erwin sie damals schon wegen ihrer Zahnspange mit dem Spitznamen Eisenfresse gerufen und gehänselt habe. Sofort, wenn Erwin Annika sah, rief er Eisenfresse. Dieter Korthals nahm den Schmerz von Annika physiognomisch wahr. Durch das Wiederholen des Namens Eisenfresse und der Frage, was es für sie Heute bedeute, kam Annika noch tiefer in das negative Gefühl. Nun war der schlimmste Moment eindeutig spürbar. Hier setzte Dieter Korthals nun eine bestimmte Technik mit unterschiedlich auf einander aufbauende Schritten ein.
Diese Zusammenarbeit zwischen Annika und Dieter Korthals dauerte ca. 1 Doppelstunde.
Direkt anschließend hüpfte Annika die Treppe hinunter und lief freudestrahlend auf ihre Mutter zu. Diese nahm ihre Tochter total bewegt in den Arm und lächelte gerührt und erleichtert. Sie rief sofort: „Das ist wieder meine Tochter! So kannte ich sie immer!“ Dieter Korthals schossen die Tränen in die Augen, diese Situation war auch für ihn sehr bewegend.

Dieter Korthals berichtete, dass viele Eltern anrufen und ihn um Unterstützung bitten für:
  • unser/ mein Kind tut sich schwer in der Schule, kann sich schwer aufs Lernen konzentrieren
  • verbringt Stunden bei den Hausaufgaben, läßt sich leicht ablenken
  • wird in der Schule oder auf dem Schulweg gemoppt
  • gestörte Kommunikation in der Familie
  • Eifersucht in der Familie
  • Kind fühlt sich unter Druck gesetzt
  • Leistungsabfall auf Grund fehlender eigener Motivation
  • Null Bock auf Schule
  • keine Ziele, Visionen und Struktur

Die Anfragen sind vielfältig und stark hilfesuchend. Überwiegend handelt sich um Blockade-Situationen von denen die Eltern nichts wissen und es auch nicht herausfinden können.

Herr Korthals bietet sein Schüler- und Jugendlichen-Coaching in der Gemeinde Stuhr - Bremen "und Umgebung (Verden, Bassum, Syke, Twistringen, Delmenhorst, Oldenburg, Ganderkesee, Weyhe, Leeste, Kirchweyher) als lerntherapeutische Einzelförderung in Form eines Heim-Coaching für Kids an. Diese Form der Einzelförderung durch ein Heim-Coaching für Kids wird von den Eltern sehr gerne angenommen. Das Kind und die Eltern erhalten ein gutes Gefühl, fühlen sich sicher (jeder Kontakt wird von A-Z streng vertraulich behandelt). Auch freuen sich die Eltern über ihre zusätzliche Freiheiten, wie Zeitersparnis, sie haben keine Autofahrten und Wartenzeiten. Ganz entspannt läuft dieses Coaching "Hilfe zur Selbsthilfe" in der gewohnten Umgebung ab. Das Kind hat sich auf keine neue Umgebung umzustellen und bleibt somit entspannt und arbeitet sehr gut mit.

Herr Korthals wird mit einem Kind nur dann "arbeiten" wenn es eindeutig mit einem inneren JA dabei sein kann. Es geht sehr darum, was das Kind möchte und welchen Vorteil es durch solch ein Heim-Coaching hat.

Forderungen der Eltern: "Machen sie aus diesem Jungen einen neuen Boris Becker!" - sind nicht erfüllbar, noch Sinn und Zweck meiner Arbeit, so Dieter Korthals, "ich arbeite im Dienste der Kinder und Jugendlichen".
 
Der Ablauf des Heim-Coachings ist:
  • Vertrauensaufbau
  • Lösen von Blockaden und Ängsten
  • Hilfe zur Selbsthilfe(wie kann das Kind sich selber helfen wenn es einmal in ein schlechtes Gefühl kommt)
  • systemische Problemfeldlösung
  • Lernen zu Lernen (wie funktioniert mein Gehirn und wie kann ich es am besten nutzen!)
  • Techniken des Alpha-Learnings mittel Phantasiereisen- Ankern von Erfolgssituationen in Bezug auf Lernen
  • Finden und erleben der Eigenmotivation-Ressourcen aus bereits gelungene Situationen fühlbar und anwendbar machen
  • Techniken zur Stabilisation des Prozesses.

Das menschliche Gehirn gehört zu den Organen des menschlichen Körpers. Jede Erfahrung wird durch den Verstand gefiltert, verarbeitet und abgespeichert. Genau diesem Prozess "Filtern - Verarbeiten - Lernen" sowie dem Verinnerlichen von Informationen, widmen sich seit Jahren weltweit Gehirnforscher, Psychologen und Neurologen.
Herausgekommen ist eine vielzahl hochwertiger Mentaltechniken, die in jüngster Zeit nun auch Kindern und Jugendlichen zugänglich gemacht werden konnten. Als Heilpraktiker für Psychotherapie, zertifizierter Kinder- und Jugendcoach sowie PE Potenzialtrainer (IPE) und Elterncoach leitet Herr Dieter Korthals seit Januar 2013, in der Hauptstraße 220,28816 Stuhr/Fahrenhorst, jungen heranwachsenden Menschen, Kindern und Eltern an, um mit unterschiedlichen und dennoch individuellen Methoden den Umgang mit komplexen, schulischen Wissen zu erleichtern.

Wie lief es denn bisher

Die schulische Didaktik der vergangenen Jahrzehnten beruhte im Wesentlichen darauf, den zu vermittelnden Unterrichtsstoff durch regelmäßiges Wiederholen zu erlernen. Dies basierte auf der Erkenntnis, dass Menschen dann in der Lage sind, sich Wissen anzueignen, wenn das Gehirn stetig auf ein und dieselbe Sache trainiert wird. Ähnlich einem Muskel, der durch wiederholende und sich steigernde Übungen sich festigen wird. Und in der Tat, durch das beispielsweise permanente Wiederholen einer mathematischen Formel konnte diese nach einiger Zeit auch korrekt wiedergegeben werden konnte. Gleiches galt für Vokabeln, dem Periodensystem der Elemente, den Gesetzen der Physik oder der Entstehungsgeschichte Roms.

Was waren die Nebenwirkungen damals, mit welchen haben wir Heute zu tun

Vieles von dem gepaukten Lernstoff, was ehemals zu Schul-oder Studienzeiten erlernt worden war, ist nicht mehr so präsent, wie es eigentlich sein sollte. Wenn dann noch Prüfungsängste oder andere persönliche Unsicherheiten vorherrschten, war alles Pauken umsonst. Damit einhergehend waren dann oft Versagensängste, welche sich durch das ganze Leben hindurchzogen.

Noch heute wird Lernen häufig mit Pauken verwechselt. Der Unterschied zu damals ist, dass der Unterrichtsstoff sich vervielfacht hat, die Jahre bis zum Abitur verkürzt wurden oder die Anforderungen an Schul- und Studienabgänger gestiegen sind. Prüfungsängste, Unsicherheiten haben sich verdoppelt bis hin zu panischen Angstattacken und Selbstmordgedanken.

Wie kann es also besser gelingen, jungen Menschen Lehrinhalte so zu vermitteln, dass diese einerseits mit Leichtigkeit auf Abruf präsent sind und andererseits die Fülle des Stoffes berücksichtigen?
Was zeichnet Herrn Dieter Korthals ganz persönlich als Coac und Trainer überhaupt aus?

Kinder und Jugendliche benötigen besonders erfahrene und menschliche Vorbilder, welche sie idealisieren können. So nehmen ihre eigenen Möglichkeiten neu wahr. Durch einen sehr reichhaltigen, persönlich gelebten Erfahrungsschatz aus Leben, Beruf und auch Freizeitgestaltung (wie zum Beispiel Segeln) wird ein sehr breites Spektrum von sozialem Wissen, Menschlichkeit und Können geboten.

Vom Fühlen zum Ausprobieren, vom Ausprobieren zum „immer wieder tun wollen“ und vom „immer wieder tun wollen“ zum langfristigen Erfolg!

Potenziale zu entfalten heißt, die Notwendigkeit zu erkennen, dass Lernen nicht nur eine schulische Herausforderung ist, sondern dass es vielmehr Spaß machen kann, durch Wissen den eigenen Weg aktiv mit zu gestalten.

Kindern macht es schon nach nur wenigen Trainingseinheiten Spaß, eigene Erfolge zu sehen und entsprechend zu agieren.

Herr Dieter Korthals steht als zertifizierter Kinder- und Familien-Coach nicht nur für einen hohen qualitativen Anspruch, sondern folgt auch der eigenen Maxime: „Gemeinsam liegen uns "Lern_Lust und Lern_Erfolg sehr am Herzen!“

Weitere Auskünfte erteilt Herr Korthals unter der Telefonnummer: 04206-44 56 57 oder Mobil: 0170-34 15 761. Hier können Sie mit ihm auch ein unverbindliches Informationsgespräch vereinbaren.

Folgende Internetauftritte vermitteln erste Eindrücke in Wort, Bild und Film: "http://www.gesund-denken.de" www.gesund-denken.de. www.potenzial-training.de/korthals

Kontakt

Unternehmensberatung mit System - iMarketing
Arnulfpark - Luise-Ullrich-Straße 20
D-80636 München
Ramona Kramp
Content durch Online-Presse, Imagefilm Produktion,
Strategie-Entwicklung + Finanz-Planung

Bilder

Social Media