International Stamping-Days™ Karlsruhe – Mit internationaler Ausrichtung ab Frühjahr 2009 jährlich im Verbund mit drei Fachmessen für die Präzisions-Fertigungsindustrie

Konstanz/Keltern
(lifePR) (Karlsruhe, ) Die Stamping-Days(TM) , Fachmesse für Stanz- und Hochleistungsstanztechnik, zieht von Pforzheim nach Karlsruhe um. Die Fachmesse präsentiert sich vom 26.-28. Mai 2009 mit erweitertem Themenbereich, international ausgerichtet und zeitgleich mit der InterPart, MediPart und Surfacts nun als International Stamping-Days(TM) Karlsruhe. Die International Stamping-Days(TM) Karlsruhe ergänzen damit die bereits bestehenden Fachmessen für die Präzisions-Fertigungsindustrie der Sparten Automobil- und Maschinenbau sowie Oberflächenbehandlung und Medizintechnik um die Querschnittstechnologie Stanztechnik, bzw. Stanzprodukte.

Die neu hinzu gewonnenen International Stamping-Days(TM) Karlsruhe werden den bestehenden Verbund von Fachmessen für die Metall verarbeitende Industrie weiter aufwerten und noch mehr Top-Entscheider aus Geschäftsführung, Einkauf, Entwicklung, Konstruktion und Fertigung nach Karlsruhe locken, da das Themenspektrum der Messen in sich stimmig ist. Das jährlich veranstaltete Messe-Quartett hat das mittelfristige Ziel, sich zur führenden Veranstaltung für die Zulieferer der Präzisionsteile-Fertigung im Süden von Deutschland zu entwickeln. Ein durchaus realistisches Ziel, da Karlsruhe mitten im Herzen von Europas stärkster Region für die Fertigungsindustrie und direkt an der Nord-Südachse liegt. Die Einbindung der International Stamping-Days(TM) Karlsruhe in den bestehenden Messeverbund darf als weitsichtige Entscheidung gewertet werden, da speziell die Regionen Nordschwarzwald und Enzkreis als Hochburg der Stanz- und Feinwerktechnik in Deutschland gelten und die Fachmesse ein Besuchermagnet ist.

Die seit 2003 in Pforzheim bisher drei Mal erfolgreich veranstalteten Stamping-Days(TM) , weltweit einzige Fachmesse für Hochleistungsstanztechnik, wurden Anfang März von Markeninhaber Ulrich Brosz, Keltern an Canon Communications verkauft. Brosz reagiert mit dem Verkauf der Stamping-Days(TM) auf die vom Markt signalisierten Bedarf an mehr Ausstellungsfläche und eine bessere Infrastruktur für eine erweiterte, internationale Ausrichtung der Veranstaltung. Der bisherige Veranstaltungsort, das ccp CongressCentrum Pforzheim, konnte die Rahmenbedingungen für eine zukunftsorientierte Weiterentwicklung der Veranstaltung nicht mehr gewährleisten, da der Veranstaltungsort keine räumlichen Erweiterungen bietet. Auch fehlt dem bisherigen Veranstalter-Team ein bestehendes personelles Netzwerk, um der zunehmenden Internationalisierung gerecht zu werden, die zukünftig ebenfalls verstärkt in den Fokus gerückt wird.

Die neue Besitzerin und Veranstalterin der International Stamping-Days(TM) Karlsruhe , Canon Communications, ist eine Portfoliogesellschaft von Apprise Media LLC und als führender Herausgeber, Messeveranstalter und Medienunternehmer für die internationalen Branchen moderner, technikbasierter Fertigung - einschließlich medizinischer Geräte, Verpackungen, Konstruktionstechnik, Verfahrenstechnik, automatische Montage, Elektronik, Qualitätskontrolle und Kunststoffverarbeitung - tätig. Canon Communications veranstaltet weltweit über 50 Messen, darunter die Medtec in Stuttgart, sowie die InterPart, MediPart und Surfacts in Karlsruhe.

Canon Communications sieht in dem Erwerb der Stamping-Days(TM) die ideale Ergänzung zu den bereits in Karlsruhe jährlich veranstalteten drei fertigungs- und metallbearbeitungslastigen Fachmessen. Auch zeichnen die während der vergangenen Stamping-Days(TM) Pforzheim durchgeführte Besucherbefragung ein eindeutiges Bild über die gewünschte Entwicklung und Ausrichtung der International Stamping-Days(TM) Karlsruhe: Der vom bisherigen Veranstalter Brosz eingeschlagene Weg in Richtung Internationalisierung wird sowohl von den Besuchern als auch von zahlreichen Ausstellern begrüßt, zumal die Nachfrage aus dem Ausland die Nachfrage der inländischen Aussteller um mehr als das Achtfache übertrifft! Denn die ausländischen Hersteller haben erkannt, dass die Regionen Nordschwarzwald und Enzkreis viel Potenzial speziell im Bereich der Hochleistungs-Stanzechnik und Werkzeugbau bieten. Entsprechend werden die Werbe- und Akquisitionsmaßnahmen der International Stamping-Days(TM) Karlsruhe zukünftig im In- und Ausland abgestimmt werden, um die Vorteile des Messe-Standortes und auch des Messe-Verbundes nachhaltig zu kommunizieren - zumal die anderen Teilnehmer im Messe-Verbund sich ebenso auf den Ausbau des internationalen Images konzentrieren. Mit dem Umzug von Pforzheim nach Karlsruhe haben die Stamping-Days(TM) den Zusatz "International" erhalten, um schon in der Bezeichnung ihrem Anspruch dahingehend Geltung zu verschaffen, stufenweise und zügig von einer regional-orientierten Veranstaltung zu einer internationalen Fachmesse zu wachsen.

Mit dem neuen Standort und den damit verbundenen infrastrukturellen Vorteilen wurde außerdem das Themenspektrum der International Stamping-Days(TM) Karlsruhe gespreizt: Die Prozesskette um die Kernthemen Stanztechnik, Stanztechnologie, Werkzeugbau und Stanzprodukte bestimmen wie bisher die Inhalte der Messe - allerdings nicht mehr wie bisher nur fokussiert auf die Hochleistungsstanztechnik, sondern bezogen auf das Thema Stanzen allgemein.

Der bisher im Kielwasser der Stamping-Days(TM) mit großem Erfolg publizierte Branchen- und Spezialitätenführer »Prozesskette Hochleistungsstanzen« wird auch weiterhin unter dem neuen Titel »Prozesskette Stanzen/Hochleistungsstanzen« für die Fachmesse publiziert und kostenlos auf den International Stamping-Days(TM) Karlsruhe verteilt.

Kontakt

Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH (KMK)
Festplatz 9
D-76137 Karlsruhe
Sibylle Eßer
Organisationsreferentin, Team Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Gregor Bischkopf
Canon Communications GmbH
Social Media