Stipendiatinnen und Stipendiaten der Fördergesellschaft der Hochschule Osnabrück erhalten intensive Förderung

Selbst- und Teammanagement steht im Mittelpunkt bei Auslands-Exkursion nach Amsterdam
Auftakt zur erfolgreichen Exkursion der
Stipendiatinnen und Stipendiaten  der Fördergesellschaft nach Amsterdam:
Prof. Dr. Stephan Rolfes, Vorstandsvorsitzender, Walter Roppes,
Vorstand, und Dr. Marion Titgemeyer, Geschäftsführerin, freuen sich mit
den Teilnehmern (lifePR) (Osnabrück, ) Eigene Zeitstrukturierung im Studium, erfolgreiche Zusammenarbeit mit Kommilitoninnen und Kommilitonen, Netzwerkbildung und interdisziplinärer Austausch unter den Studierenden - diese Themen standen im Mittelpunkt bei der Exkursion, die Stipendiatinnen und Stipendiaten der Fördergesellschaft der Hochschule Osnabrück in diesem Jahr nach Amsterdam führte. Den acht Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die durch zwei ausgewählte Technikantinnen aus dem Niedersachsen-Technikum ergänzt wurden, bot sich ein anspruchsvolles Förderprogramm in zentralen Fragen zum Selbst- und Teammanagement.

Fördergesellschafts-Geschäftsführerin Dr. Marion Titgemeyer zeigte sich sehr zufrieden im Rückblick auf die Exkursion, deren Auftaktveranstaltung die Stadtwerke Osnabrück organisierten und die durch ein begleitendes kulturelles Rahmenprogramm in den Niederlanden abgerundet wurde.

Bereits seit vielen Jahren unterstützt die Fördergesellschaft der Hochschule Osnabrück Studierende in Form von Stipendien. Derzeit erhalten acht Studierende aus unterschiedlichen Fachrichtungen Master- oder Deutschlandstipendien. Aufgrund der überaus positiven Erfahrungen wird die Gesellschaft ihr Kontingent an Deutschlandstipendien um weitere zwei Plätze aufstocken.

"Besonderheit der Stipendien der Fördergesellschaft ist die Kombination von finanzieller und ideeller Förderung. Neben regelmäßiger materieller Unterstützung können die Stipendiatinnen und Stipendiaten auf das große Netzwerk von Mitgliedsunternehmen zurückgreifen", erläutert Prof. Dr. Stephan Rolfes, Vorstandsvorsitzender der Fördergesellschaft.

Vorstandsmitglied Walter Roppes ergänzt: "Unser Mitgliederverzeichnis umfasst nahezu alle bedeutsamen Unternehmen der Region, deren Vertreter als Mentoren für die Stipendiaten zur Verfügung stehen. Durch die Breite an Mitgliedsfirmen gelingt es uns, alle fachlichen Wünsche der Studierenden bezüglich Praxiskontakten zu berücksichtigen und ein optimales Matching zu erreichen."

"Dieses Jahr haben wir unser bewährtes Konzept durch eine mehrtägige Exkursion nach Amsterdam ergänzt", freute sich die Geschäftsführerin der Fördergesellschaft über die erfolgreiche Exkursion. "Wir möchten uns bei den Mitgliedern der Fördergesellschaft für die sehr wertvolle Exkursion nach Amsterdam ganz herzlich bedanken. Neben den vielen fachlichen Inhalten war für die Studierenden besonders der interdisziplinäre Kontakt mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus den anderen Fachrichtungen eine besondere Erfahrung", bedankte sich Titgemeyer in einem abschließenden Fazit.

Kontakt

Hochschule Osnabrück
Albrechtstraße. 30
D-49076 Osnabrück
Ralf Garten
Fachhochschule Osnabrück
Presse- und Informationsstelle

Bilder

Social Media