Der Maschteich erlebt sein blaues Wunder: Am 15. Juni beginnt das "Seelewaschen"

Region und Landeshauptstadt Hannover präsentieren Kunstaktion
Seelewaschen (lifePR) (Hannover, ) Vor genau 100 Jahren wurde der Maschpark in Hannover fertig gestellt, zeitgleich mit dem Neuen Rathaus. Den Doppelgeburtstag feiern der Potsdamer Künstler Rainer Gottemeier und der hannoversche Musiker Felix Wolter mit der Licht-Klang-Installation "Seelewaschen" im Maschteich. Beginnend in der "Nacht der Museen" wird der Park hinter dem Rathaus bis zum 15. Juli allabendlich bei Einbruch der Dunkelheit erstrahlen und sanft tönen. Premiere ist am Samstag, 15. Juni, ab 21.00 Uhr. Die Besucherinnen und Besucher werden begrüßt von Angelika Walther, Stellvertretende Regionspräsidentin, und Hans Mönninghoff, Erster Stadtrat der Landeshauptstadt Hannover. "Seelewaschen" findet im Rahmen der Projekte "Gartenregion Hannover" und "Mehr Natur in der Stadt" statt.

"Seelewaschen" ist ein optisch-akustisches Erlebnis in warmen Sommernächten: Blitzende Signallichter, weiße Kugelfender und blaue Neonstabbojen auf schwimmende Inseln zaubern den Stadtplan Hannovers aus Licht auf die Wasseroberfläche, dazu erklingt aus Speziallautsprechern Musik im Quadrosound. Die Künstler Gottemeier und Wolter verstehen ihre "aquatische Licht- und Raumklanginstallation" denn auch als Beitrag zu einem entschleunigten Lebensgefühl im turbulenten Großstadtleben, frei nach dem Satz von Pablo Picasso "Kunst wäscht den Staub des Alltags von der Seele".

Neuauflage einer poetischen Komposition: "Seelewaschen 2013"

2002 wurde der Maschteich mit "Stella Nova" erstmalig von Rainer Gottemeier zum Leuchten gebracht. 250 Seenotrettungslampen blinkten und glitzerten wie ein Sternenhimmel im Wasser. Die Installation stand sinnbildlich für den Aufbruch in die 2001 neu gegründete Region Hannover und wurde aus Mitteln der Lottostiftung finanziert. Tausende Menschen pilgerten bei Einbruch der Dunkelheit an den Maschteich und genossen die ruhige meditative Atmosphäre, entdeckten den Maschpark als Ort der Ruhe, Entspannung und der Erholung mitten im Herzen der Stadt.

Aufgrund des großen Erfolges und der positiven Resonanz in der Bevölkerung wurde Gottemeier 2003 erneut eingeladen, den Maschteich parallel zum Maschseefest mit der Installation "Seelewaschen" zu illuminieren und so einen beschaulichen, ruhigen Gegenpol mit hoher Aufenthaltsqualität zum Trubel am Maschsee zu schaffen. Auch dieses Konzept ging auf. 21 Leuchtstelen und 64 Bojen bildeten das Sternbild des Wassermanns ab und luden dazu ein, die Seele baumeln zu lassen und in aller Ruhe zu schauen, zu lauschen und zu staunen.

Im Rahmen der Feierlichkeiten rund um den 100jährigen Doppelgeburtstag von Rathaus und Maschpark entstand die Idee bei Stadt und Region, "Seelewaschen" nach gut 10 Jahren zu wiederholen bzw. neu zu interpretieren und den Maschteich hinter dem Rathaus in das Geburtstagsprogramm der Stadt einzubeziehen und gleichzeitig das Jahresthema "Wasser" der Gartenregion Hannover aufzugreifen. Diesmal verwandelt sich der Teich in einen klangvollen schwimmenden Stadtplan aus Licht. Für "Seelewaschen - reloaded" wurde erstmals Musik "in" das Licht integriert. Vier Spezialboxen sind zwischen den Lichtstelen ebenfalls im Teich installiert. Komponist Felix Wolter: "Die Schallquelle so ist nicht direkt verortbar, und der Klang verschmilzt mit dem Licht, die ganze Sache wird sozusagen 'klingendes Licht'."

Die Künstler: Rainer Gottemeier und Felix Wolter

Rainer Gottemeiers Werke sind überwiegend im Außenraum zu finden. Seine atmosphärischen Lichtinszenierungen von Seen und Parks beziehen sich auf das Universum und Phänomene des Firmaments. Wie ein riesiger Sternenhimmel transportiert der Künstler (Jahrgang 1949) himmlische, kartographische Perspektiven auf die irdischen, sich leicht bewegenden Oberflächen von Gewässern.

Felix Wolter arbeitet seit 30 Jahren als Schlagzeuger, Perkussionist, Musikproduzent und Labelbetreiber in Hannover. Seine Vorlieben und "Kernkompetenzen" gelten entschleunigter Musik, wie zum Beispiel Reggae, Dub, Downtempo, aber auch loungigem New Jazz und Ambient. Die Originalmusik für "Seelwaschen 2013" erscheint auf dem Label "Lifeforms" (Time Tools Recordings) und ist ab dem 14.6.2013 bei allen bekannten Downloadshops erhältlich. Eine Kostprobe ist auf www.hannover.de zu hören.

Gartenregion Hannover: Das Programm 2013

Über 40 Konzerte, Ausstellungen, Lesungen, Führungen, Feste und Fahrradtouren verlocken zu Ausflügen in die Gartenregion: Das Programm 2013 setzt auf Familientauglichkeit, Abwechslung und eine große Bandbreite an kulturellen Angeboten für Jung und Alt. Kommunen, Kirchen, Vereine, Initiativen und Privatleute gestalten das Gartenjahr mit. Bespielt werden grüne Traditionsorte wie der Maschpark in Hannover, der Park von Schloss Landestrost in Neustadt oder der Edelhof Ricklingen. Viel los ist aber auch an den Ufern des Pattenser Fuchsbachs, im Lehrter Hohnhorstpark oder im Wennigser Wasserpark. Zu den Klassikern des Programms - etwa der "Oper auf dem Lande" oder der "Offenen Pforte" - gesellen sich neue Formate und Akteure: Neben "Slams" für Composer und Poeten ist auch in der Region Hannover voll erblühte "Urban Gardening"-Szene vertreten.

Alle weiteren Informationen zum Programm der Gartenregion Hannover unter www.gartenregion.de.

Kontakt

Region Hannover
Hildesheimer Str. 20
D-30169 Hannover
Klaus Abelmann
Region Hannover
Kommunikation

Bilder

Social Media