Erster Hilfsflug für Myanmar: Material für Notunterkünfte aus Kuala Lumpur in Malaysia

(lifePR) (Berlin, ) Das Rote Kreuz sendet heute Material für Notunterkünfte nach Myanmar (früher: Birma). Es handelt sich um Plastikplanen, Seile, Hämmer, Nägel und weiteres Baumaterial. Die Maschine startet heute Vormittag deutscher Zeit vom Flughafen in Kuala Lumpur in Malaysia. Ein zweiter Hilfsflug vom gleichen Ort ist für Freitag, der 9. Mai, geplant.

"Es ist eine große Erleichterung, dass wir endlich Hilfe für die leidende Bevölkerung einfliegen können", sagt Bernd Schell vom Deutschen Roten Kreuz in Bangkok, der die Hilfslieferungen nach Myanmar koordiniert.

Die Hilfsgüter werden vom Roten Kreuz in Myanmar angenommen und an die Bevölkerung verteilt. 200 hauptamtliche und über 10.000 freiwillige Rotkreuzhelfer verteilen seit Samstag Zelte, Wasser, Kleidung und Nahrungsmittel aus lokalen Katastrophenlagern an die Bevölkerung. Sechs ausländische Rotkreuz-Mitarbeiter unterstützen das lokale Rote Kreuz bei der Koordination der Hilfe.

"Für uns fängt die Arbeit jetzt erst an", sagt Bernd Schell. "Wir rechnen mit bis zu einer Million Obdachlosen die über Monate, wenn nicht Jahre, auf Hilfe angewiesen sein werden."

Um den Menschen in Myanmar weiter helfen zu können, ist das Rote Kreuz dringend auf Spenden angewiesen.

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz e.V.
Carstennstr. 58
D-12205 Berlin
Fredrik Barkenhammar
DRK-Pressestelle
Svenja Koch
Social Media