Hochwasserkatastrophe: Helfen Sie Tieren in Not

(lifePR) (Aachen, ) Das Hochwasser im Süden und Osten Deutschlands ist nicht nur für viele Menschen ein Schicksalsschlag, auch die Tiere sind massiv davon betroffen.

Zum einen stellt das Wasser eine große Gefahr für die Tiere in der Landwirtschaft dar. In dieser Notsituation zeigt sich, dass Rettungspläne sowie eine Evakuierung und Unterbringung von Tieren aus Großställen nicht möglich ist - viele Tiere sterben in den Fluten. Auch für Wildtiere ist die Situation dramatisch, da momentan Aufzuchtzeit ist und sie den Fluten mit ihren Jungen schutzlos ausgeliefert sind. Chancenlos sind Jungvögel bodenbrütender Arten.

Derzeit kämpfen auch viele Tierschützer in den Tierheimen mit den Wassermassen. Darüber hinaus müssen sie viele zusätzliche Tiere von Haltern unterbringen, die ihre Haustiere nicht mit in die Notunterkünfte nehmen können. Doch viele Tierheime sind mit der Hochwasserkatastrophe alleingelassen. Sie sind keinem Dachverband angeschlossen und erhalten keine oder wenig Unterstützung von den Kommunen.

Der Bundesverband Menschen für Tierrechte bittet Sie deshalb dringend um Ihre Hilfe für die betroffenen Tierheime und damit den Tieren. Die Spenden werden an besonders notleidende Tierheime weitergeleitet. DANKE für Ihre Unterstützung!

Spendenkonto mit Stichwort "Flutkatastrophe 2013″
Sparkasse Aachen
Bankleitzahl 390 500 00
Konto 16 00 79 73
(IBAN DE02 3905 0000 0016 0079 73)
(Swift-Bic AACSDE33)

Kontakt

Menschen für Tierrechte Bundesverband der Tierversuchsgegner e.V.
Roermonder Straße 4a
D-52072 Aachen
Stephanie Elsner
Pressereferentin
Social Media