Bundesministerin Aigner eröffnet Deutsche Rosenschau

(lifePR) (Berlin, ) Die Rose ist die beliebteste Schnittblume in Deutschland. Bei der Eröffnung der Deutschen Rosenschau gemeinsam mit Ministerpräsident Matthias Platzeck am Samstag in Forst (Brandenburg) sprach Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner den deutschen Züchtern ihre Anerkennung aus: "Unsere Rosenzüchter haben im Laufe vieler Jahre eine prachtvolle Vielfalt an Rosenkreationen geschaffen. Darauf können wir sehr stolz sein." Auf der Ausstellung präsentieren Züchter über 150 Rosenneuheiten der letzten Jahre. Insgesamt sind rund 40.000 Rosen von über 900 Sorten bis zum 29. September 2013 zu sehen - in dem denkmalgeschützten, 17 Hektar großen Ostdeutschen Rosengarten. Die Deutsche Rosenschau wird dort erstmals seit 75 Jahren wieder veranstaltet. Mit ihren Skulpturen und Wasserspielen spiegelt die Ausstellung Landschaftsarchitektur und Gartenbau-Geschichte von 1913 bis heute wieder. Schirmherrin ist die Bundeslandwirtschaftsministerin.

Die deutschen Rosenzüchter sind führend auf dem Weltmarkt. Der Anteil der Rosen am gesamten deutschen Schnittblumenumsatz von knapp über 3 Mrd. Euro liegt bei ca. 38 Prozent. Rosen machen etwa 21 Prozent der importierten Schnittblumenmenge aus. Der Marktanteil der Fairtrade-Rosen liegt bei etwa 20 Prozent oder 260 Millionen Stück. Damit ist Deutschland weltweit auch Marktführer im Absatz von Fairtrade-Rosen. In Deutschland wurden 2012 Schnittrosen auf 229,6 ha (2008: 312 ha) Freiland und 124,2 ha (2008: 142 ha) Unterglas angebaut.

Kontakt

Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)
Wilhelmstraße 54
D-10117 Berlin
Social Media