Deutscher Bildungspreis fördert Mittelstand

TÜV SÜD Akademie und EuPD Research Sustainable Management zeichnen Bildungsmanagement aus
(lifePR) (München, ) Wissensdefizite und Wissensverlust bedeuten sowohl für Arbeitnehmer als auch für Unternehmen stets einen Wettbewerbsnachteil. Obwohl ein gutes Bildungsmanagement hier entgegenwirken kann, ist es in vielen kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) strategisch noch kaum etabliert. In der Praxis wird es oft auf die Bereitstellung von Lehrmaßnahmen reduziert, anstatt zielorientiert und nachhaltig zu sein. Gerade in Zeiten des Fachkräftemangels gilt es aber, Talente durch gute Weiterbildungsangebote zu halten und sie optimal zu fördern. Die TÜV SÜD Akademie und EuPD Research Sustainable Management unterstützen Unternehmen bei diesem Ansatz mit dem Deutschen Bildungspreis, der 2014 zum zweiten Mal verliehen wird. Bis zum 31. Oktober 2013 können sich Firmen und Organisationen unter www.deutscher-bildungspreis.de bewerben.

Unternehmen stehen vor der Herausforderung, ihre Mitarbeiter individuell zu fördern und Talente an das Unternehmen zu binden, um wirtschaftlich erfolgreich zu sein. Mit dem Deutschen Bildungspreis geben EuPD Research Sustainable Management und die TÜV SÜD Akademie gezielt Anregungen und Hilfestellungen für den Aufbau eines betrieblichen Bildungssystems. Die Teilnahme ist kostenlos und lohnt sich auch für kleinere Unternehmen und solche, die noch kein systematisches Bildungsmanagement haben.

"Jeder Teilnehmer erhält einen kostenlosen Benchmark des eigenen Bildungs- und Talentmanagements im Vergleich mit den anderen Bewerbern sowie eine Stärken-Schwächen-Analyse", erläutert Kai Probst, Geschäftsführer der TÜV SÜD Akademie. "So profitieren alle Bewerber von der Teilnahme am Deutschen Bildungspreis, denn sie werden motiviert und dabei unterstützt, ihr Bildungsmanagement strategisch voranzutreiben." Kleine und mittelständische Unternehmen steigern damit die Attraktivität ihrer Arbeitgebermarke sowie ihre Chancen im Wettbewerb um Arbeitskräfte. Zudem vertiefen sie das Wissen in der Organisation und erhöhen ihre Konkurrenzfähigkeit.

Der Deutsche Bildungspreis wird in fünf Kategorien vergeben: In den beiden Bereichen Dienstleistung und Gewerbe/Produktion werden jeweils kleine und mittelständische sowie Großunternehmen ausgezeichnet. Besonders kreative Ansätze werden mit dem Innovationspreis hervorgehoben. Bewertungsgrundlage ist das erste wissenschaftlich evaluierte und praxisgeprüfte Qualitätsmodell für betriebliches Bildungs- und Talentmanagement in Deutschland. Es wurde in Zusammenarbeit mit Personal- und Bildungsexperten aus Unternehmen unterschiedlichster Branchen und Größen sowie Wissenschaftlern verschiedener Fachrichtungen entwickelt. Alle Unternehmen und Organisationen können sich im Bewerbungsprozess für den Deutschen Bildungspreis qualifizieren. Nach der Beantwortung des Qualifizierungsbogens begutachtet und bewertet ein Expertenbeirat alle eingehenden Bewerbungen. Dieser wählt in den fünf Preiskategorien jeweils die Top drei für die Finalrunde aus. Alle 15 Finalisten erhalten ein kostenloses Audit Bildungs- und Talentmanagement, auf dessen Basis der Beirat die Gewinner bestimmt.

Die TÜV SÜD Akademie und EuPD Research Sustainable Management haben den Deutschen Bildungspreis 2012 ins Leben gerufen. Die Gewinner, die sich unter 133 Bewerbern durchsetzten, wurden im Frühjahr 2013 bekannt gegeben und dienen als Best-Practice-Beispiele. Diesjähriger Preisträger in der Kategorie "Dienstleistung: kleine/mittlere Unternehmen" ist die ConVista Consulting AG, eine internationale IT-Unternehmensberatung. Das Unternehmen stellt rund vier Prozent des Jahresumsatzes für betriebliche Bildung zur Verfügung. Die hauseigene ConVista Academy bietet umfangreiche, auf die Bedarfe der Mitarbeiter angepasste Lernprogramme. Die Profilmetall GmbH siegte in der Kategorie "Gewerbe/Produktion: kleine/mittlere Unternehmen". Der Mittelständler entwickelt und produziert Profilieranlagen, Werkzeuge sowie dünnwandige, rollgeformte Profile und hat bereits seit 1999 ein strategisch ausgerichtetes Gesamtkonzept für das Bildungsmanagement.

EuPD Research Sustainable Management versteht sich als strategischer Partner seiner Kunden, liefert proaktiv und passgenau die Informationen, die sie benötigen, um ihre Unternehmensziele zu erreichen. Dabei greift EuPD Research Sustainable Management auf ein interdisziplinäres Expertennetzwerk zurück. Präzise Methoden, kritisches Hinterfragen und eine exzellente Branchenexpertise zeichnet die Produkte und Dienstleistungen aus und liefert den Kunden einen messbaren Mehrwert. EuPD Research lebt die Prinzipien der Nachhaltigkeit.

Nachhaltige Managementsysteme sind darauf ausgelegt, jede Form von Unternehmenskapital (Humankapital, natürliche und finanzielle Ressourcen) zu identifizieren und optimal zu nutzen um langfristigen Stakeholder- und Shareholder Value zu generieren. EuPD Research Sustainable Management unterstützt Unternehmen dabei, nachhaltige Lösungen zu finden und zu implementieren. Dies geschieht auf Basis umfassender Primärforschung und unter Einbindung eines umfangreichen Netzwerks von Experten aus Praxis und Wissenschaft. Damit garantiert EuPD die Anschlussfähigkeit und Effizienz seiner Lösungen in der Praxis.

Kontakt

TÜV SÜD AG
Westendstraße 199
D-80686 München
Carolin Eckert
Unternehmenskommunikation
Pressearbeit ZERTIFIZIERUNG
Social Media