Tierversuchsfrei: "Expertensystem" simuliert Stoffwechselprozesse

Menschen für Tierrechte stellen neue tierversuchsfreie Forschung vor
(lifePR) (Aachen, ) www.InVitroJobs.com, das Wissenschaftsportal des Bundesverbandes Menschen für Tierrechte, stellt in dieser Ausgabe eine Computerdienstleistung vor, die die Aufnahmekapazität neuer Wirkstoffe in den Körperkreislauf ohne Tierversuche bestimmen kann. Zielgruppe für dieses Verfahren ist in erster Linie die pharmazeutisch-chemische Industrie.

Im Auftrag der pharmazeutischen und chemischen Industrie bietet das Emdener Unternehmen PharmaInformatic sogenannte Expertensysteme an. Ein Expertensystem ist ein Computerprogramm, das den Nutzer bei der Beantwortung komplizierter Fragestellungen wie ein Experte unterstützt und dabei Handlungsempfehlungen auf der Grundlage einer Wissensbasis ausspricht.

"Das Expertensystem IMPACT-F liefert einen Baustein zur Simulation des Gesamtstoffwechselprozesses in der Giftigkeitsforschung ohne den Einsatz von Tieren", so Dr. Christiane Hohensee, Projektleiterin InVitroJobs beim Bundesverband Menschen für Tierrechte.

Zu Untersuchung des Gesamtstoffwechselprozesses sind Tierversuche bisher vorgeschrieben. Hierbei wird die Aufnahme der Testsubstanz in den Körperkreislauf (Bioverfügbarkeit), ihre Verteilung im Körper sowie ihre Umwandlung und Ausscheidung tierexperimentell ermittelt.

"Das Expertensystem kann die orale Bioverfügbarkeit zukünftiger Wirkstoffe und Medikamente im Menschen sogar viel genauer und verlässlicher einschätzen als die entsprechenden Bioverfügbarkeitsuntersuchungen in Tieren", so Dr. Boomgaarden.

Ausführliche Informationen, inklusive eines Interviews mit Dr. Wolfgang Boomgaarden, unter: www.invitrojobs.com

Kontakt

Menschen für Tierrechte Bundesverband der Tierversuchsgegner e.V.
Roermonder Straße 4a
D-52072 Aachen
Dr. Christiane Hohensee
Bundesverband der Tierversuchsgegner
Projektleiterin InVitroJobs
Social Media