Ab 1. Mai auch FunTicket fürs Handy erhältlich:Stadtwerke mit Angebot für Jugendliche bundesweit Vorreiter

(lifePR) (Münster, ) Wenn ein Fahrgast dem Busfahrer sein Handydisplay zeigt, ist er mit ziemlicher Sicherheit mit dem HandyTicket unterwegs. Der Ticketkauf per Mobiltelefon ist in Münster bereits seit Oktober 2007 möglich, schon über 600 Kunden sind registriert. In Münster gibt es bislang EinzelTicket, 4erTicket sowie 9 Uhr Tages- und GruppenTicket fürs Handy.

Am Freitag, 1. Mai, bauen die Stadtwerke das Angebot weiter aus. Dann können sich Jugendliche bis einschließlich 20 Jahre auch das FunTicket direkt aufs Handy holen. Das macht die Stadtwerke zum bundesweit ersten Verkehrsunternehmen mit einem speziellen HandyTicket für Jugendliche. Gleichzeitig ist damit erstmals überhaupt in einer Stadt ein Monatsticket fürs Handy erhältlich.

Auch bei dem neuen Angebot gilt, dass ein Lichtbildausweis für den Fall einer Fahrkartenkontrolle mit dabei sein muss. Das ist in der Regel der Personalausweis, bei Schülern unter 18 reicht ein Schülerausweis. Für diese Altersgruppe gibt es noch eine Besonderheit - wer noch nicht volljährig ist, kann das FunTicket nur im Prepaid-Verfahren kaufen. Es kann per SMS, Java-Ticketsoftware, kostenfrei telefonisch oder im Internet bestellt werden. Wie jedes FunTicket gilt es einen Kalendermonat lang an Schultagen ab 14 Uhr, an Feiertagen und Wochenenden ganztägig und richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene bis einschließlich 20 Jahre.

Alle wichtigen Infos rund ums HandyTicket sowie sowie die Möglichkeit zur Anmeldung unter www.stadtwerke-muenster.de im Bereich Fahrgäste.

Kontakt

Stadtwerke Münster GmbH
Hafenplatz 1
D-48155 Münster
Angela Aumann
Stadtwerke Münster GmbH
Unternehmenskommunikation
Social Media