Daimler AG will auf dem IdeenPark Kinder und Jugendliche für Technik begeistern

(lifePR) (Stuttgart, ) .
- Zahlreiche Exponate laden zum Mitmachen ein
- "Wir brauchen in Zukunft mehr denn je hoch qualifizierte Ingenieure und Fachkräfte, um wettbewerbsfähig zu sein", sagt Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG

Eine gläserne C-Klasse, gebaut von Daimler-Azubis im Werk Sindelfingen, die Mercedes-Benz Kinderausstellung "Abgucken erlaubt", ein Design-Parcours und Fahrten mit dem Brennstoffzellen-Bus gehören zu den zahlreichen Projekten mit denen die Daimler AG auf dem IdeenPark präsent ist. Die Technik-Ausstellung für Kinder und Jugendliche findet vom 17. bis 25. Mai in der Neuen Messe Stuttgart statt. Erwartet werden rund 260.000 Besucher.

"Wir brauchen in Zukunft mehr denn je hoch qualifizierte Ingenieure und Fachkräfte, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Wir können daher gar nicht früh genug anfangen, Kinder und Jugendliche für Technik zu begeistern", sagt Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG. "Der IdeenPark ist eine tolle Gelegenheit, Kindern Technik spielerisch näher zu bringen."

Als einer der Hauptpartner ist die Daimler AG mit zahlreichen Exponaten vertreten. In verschiedenen Lebenswelten können die Besucher selbst aktiv werden und bekommen Innovationen aus erster Hand erklärt. So können Kinder in der Erlebnisausstellung "Abgucken erlaubt!" (Halle 4) rund um das Thema Bionik auf spielerische Weise die Zusammenhänge zwischen Natur und Technik entdecken und erleben. Ebenfalls zu sehen ist das Konzeptfahrzeug Mercedes-Benz bionic car, das nach einem Vorbild aus der Natur entwickelt wurde.

In der Themenwelt "Verkehrswelt" (Halle 6) geht es bei der True-Blue-Solutions-Ausstellung um das Thema umweltfreundliche Antriebe. Die von Mercedes-Benz entwickelte modulare BlueTEC-Technologie mindert wirkungsvoll die Emissionen von Dieselfahrzeugen. Erklärt wird die Ausstellung durch Studenten der Berufsakademie und Auszubildende der Daimler AG.

Ihre kreativen Fähigkeiten testen können Besucher im Design-Parcours von Mercedes-Benz: Anhand von Skizzen, Designmodellen und Exponaten werden die unterschiedlichen Entwicklungsphasen des Designprozesses in der Fahrzeugentwicklung gezeigt. Designer und Modelleure präsentieren ihre Arbeitsweise live an mehreren Stationen und laden zum Mitmachen ein.

In der Bildungswelt SchlauLoPolis (Halle 3) geht es um Berufsorientierung. Daimler-Auszubildende geben einen praktischen Einblick in ihre Arbeit, und Ausbilder informieren in Gesprächen über die verschiedenen Berufsbilder. Ein Höhepunkt der Bildungsausstellung ist eine gläserne C-Klasse, bei der Auszubildende des Werkes Sindelfingen das Innenleben freigelegt haben und es Besuchern erläutern. Geschick und Schnelligkeit können Kinder und Jugendliche beim Radwechsel am smart testen. Außerdem haben die Azubis einen Arbeitstisch eingerichtet, an dem junge "Nachwuchs-Elektriker" das 1x1 elektrischer Verbindungen erlernen können.

"Wir möchten Kindern und Jugendlichen für technische Berufe begeistern. Denn schon in ein paar Jahren geht die Zahl der Schulabgänger zurück und wir werden weniger potentielle Bewerber haben", sagt Personalvorstand und Arbeitsdirektor Günther Fleig. Am Dienstag, den 20. Mai wird Fleig von 11.00 bis 12.30 Uhr den Stand der Daimler AG besuchen.

Dr. Dieter Zetsche wird am Mittwoch, den 21. Mai von 10.00 bis 11.30 Uhr an einem gemeinsamen Messerundgang mit Ministerpräsident Günther Oettinger, Prof. Dr. Ekkehard Schulz (ThyssenKrupp) und Matthias Wissmann (VDA) teilnehmen. Außerdem ist er bei der Eröffnungsgala am Freitag, den 16. Mai auf der Bühne bei Thomas Gottschalk und Günther Jauch zu Gast.

Weitere Informationen von Daimler sind im Internet verfügbar:www.media.daimler.com
Social Media