INTERGEO 2008 in Bremen mit sehr guter Resonanz

(lifePR) (Bremen/Karlsruhe, ) .
- Kongress und Messe vom 30. September bis 2. Oktober 2008 in den Hallen 4 bis 7
- Kongress mit den Schwerpunkten Folgen möglicher Klimaänderung und deren Auswirkungen, Erfassung von Umweltveränderungen und Strategien alternativer Energien
- Bewerbungen für GIS Best Practice Award 2008 noch bis 30. Juni 2008 möglich

Die vom 30. September bis 2. Oktober 2008 auf dem Bremer Messegelände stattfindende Fach- und Kongressmesse INTERGEO, weltweit führende Messe für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement, hat für potenzielle Aussteller nur noch ein knappes Viertel der geplanten Ausstellungsfläche frei. Rund 400 Unternehmen und Institutionen haben sich bereits für die Präsentation ihrer Produkte und Leistungen auf der INTERGEO in den vier Hallen des Bremer Messegeländes entschieden. Neben den globalen- und nationalen Playern zählen auch lokale Ämter und Institutionen wie die Universitäten zu Bremen, der Geologische Dienst Bremen und das Alfred-Wegener-Institut zu den diesjährigen Ausstellern. Auch Bremer Firmen wie die Grontmij A&T GmbH oder die geoVal Informationssysteme GmbH haben sich für die Teilnahme an der Messe entschieden. Auf knapp 25.000 Quadratmetern präsentieren sich in Bremen zur INTERGEO rund 500 Firmen aus knapp 30 Ländern und liefern einen umfassenden Überblick über den State of the Art der Branche. Die enorme Themen- und Technologievielfalt reicht von der Datenerfassung, Navigation, Verkehr/Logistik und Kommunen bis hin zu speziellen Anwendungen in den Bereichen Umwelt, Risk- und Disastermanagement oder 3D-Visualisierung.

"Umweltkatastrophen wie beispielsweise jüngst in Burma, das Abschmelzen der Polkappen und der Gletscher in den Alpen, aber auch dramatisch gestiegene Energiepreise haben nicht nur volkswirtschaftliche Auswirkungen, sondern betreffen früher oder später jeden einzelnen von uns. Vor diesem Hintergrund setzt der INTERGEO-Kongress seinen fachlichen Fokus zur diesjährigen Veranstaltung in Bremen u. a. auf die Schwerpunktthemen "Umwelt und Umweltmonitoring", "Maritime Themen und Polarforschung", "Strategien für alternative Energien", sowie "Küstenschutz und Hochwasserrisiko-Management". Aus diesem Grund freue ich mich besonders, dass Sigmar Gabriel, Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit die Schirmherrschaft der INTERGEO 2008 übernommen hat", so Kongressdirektor Martin Fiege.

Noch bis zum 30. Juni 2008 können sich Interessenten um den mit insgesamt 5.000 Euro Preisgeld dotierten "GIS Best Practice Award" bewerben. Mit dem Preis werden herausragende GIS-Projekte in den Bereichen technischer Innovationen, Wirtschaftlichkeit oder gesellschaftlicher Bedeutung ausgezeichnet. Die Preise werden im Rahmen der Eröffnungsfeier auf der INTERGEO 2008 am 30. September 2008 in Bremen verliehen.

Die INTERGEO findet jährlich an wechselnden Messe-Standorten in Deutschland statt. Partner aus Institutionen und der Wirtschaft werden in den jeweiligen Regionen in die thematische Ausrichtung der Veranstaltung aktiv eingebunden. Der DVW e.V. - Gesellschaft für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement - ist Veranstalter der dreitägigen Fachmesse sowie des Kongresses, der unter dem Motto "Wissen und Handeln für die Erde" steht.

Weitere Informationen sowie Bildmaterial finden Sie im Pressebereich unter www.intergeo.de.

Kontakt

HINTE Marketing & Media GmbH
Bannwaldallee 60
D-76185 Karlsruhe
S. Warnecke
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Social Media