Cadillac CTS-V: Rekord auf der Nürburgring- Nordschleife

Cadillac CTS-V: Rekord auf der Nürburgring- Nordschleife (lifePR) (Neuss, ) .
- Neues Topmodell der CTS-Baureihe umrundet die Nordschleife in nur 7:59,32 min
- Neuentwickelter V8-Motor mit mechanischer Aufladung leistet 410 kW/550 PS

Die Stoppuhr blieb an diesem sonnigen Maitag exakt bei sieben Minuten, 59,32 Sekunden stehen, als John Heinricy eine seiner zahllosen Testrunden mit dem Cadillac CTS-V auf der Nordschleife des Nürburgrings beendet hatte. Der Amerikaner, verantwortlich bei Cadillac für die Abstimmung der Fahrzeuge und ein erfolgreicher Rennfahrer hatte damit geschafft, was bis dahin mit einer Serienlimousine noch niemandem geglückt war: Die Umrundung des Kurses in einer Zeit unter acht Minuten.

Seit ihrer Eröffnung am 18. Juni 1927 gilt die Nordschleife des Nürburgrings als härteste Rennstrecke der Welt. Auch wenn sich heute nur noch Tourenwagen im Renntempo über den Kurs im Herzen der Eifel bewegen, so gilt die Strecke unter internationalen Automobilhersteller als ultimative Topadresse, wenn darum geht, leistungsstarken Spitzenprodukten den letzten Feinschliff zu verpassen. Die atemberaubende Rekordfahrt des Cadillac CTS-V kann in den nächsten Tagen via Internet in bewegten Bildern nachvollzogen werden. Dann veröffentlicht Cadillac die Dokumentation über die Fahrt unter http://cadillac.gmblogs.com.

Damit krönte Cadillac den Abschluss der letzten Abstimmungsarbeiten für die neue Hochleistungslimousine CTS-V. Mit der Einführung des CTS-V verbindet Cadillac den höchsten Ausdruck von Technik und Leistung. Das Fahrzeug mit einem 410kW/550 PS starken V8, der seine Leistung aus 6,2 Litern Hubraum und einer mechanischen Aufladung schöpft, entstand auf Basis der vielfach preisgekrönten Limousinen-Baureihe CTS. Der CTS-V, der nun in den Vereinigten Staaten eingeführt wird, startet Ende des Jahres auf dem deutschen Markt.

Zu den Highlights des neuen Cadillac CTS-V zählen neben dem Motor auch die jüngste Version der elektronischen Dämpfungsregelung "Magnetic Ride Control" und die Auswahl bei der Kraftübertragung zwischen einem manuellen Sechsgangschaltgetriebe und einer Sechsstufenautomatik, deren Gangstufen sich in einem manuellen Schaltmodus via Schaltwippen am Lenkrad wechseln lassen.

Basis für den CTS-V ist die zweite Generation des Cadillac CTS, die Anfang 2008 auf dem euröpäischen Markt eingeführt wurde. Die Limousine der oberen Mittelklasse gehört zu den neuen Modellen, mit denen die seit über 100 Jahren bestehende amerikanische Traditionsmarke für Premium-Fahrzeuge die Rückkehr in die Spitzengruppe der automobilen Luxusmarken fortsetzt. Zum Verkaufsstart trat der neue CTS mit zwei V6-Motoren mit 155 kW/211PS (2.8L VVT V-6) beziehungsweise 229 kW/311 PS (3.6L Direct Injection VVT V-6) An. Die Einführung eines V6-Diesels mit 185 kW/250 PS für die 4,87 Meter lange Limousine ist für 2009 geplant.

Kontakt

Cadillac Corvette HUMMER Deutschland GmbH c/o Kroymans Deutschland GmbH
Am Meerkamp 26
D-40667 Meerbusch
Manfred Daun
Cadillac, Corvette and HUMMER Communications Germa
Manager

Bilder

Social Media