Eutelsat Communications meldet 8.9 % Erlösanstieg für das 3. Quartal des Geschäftsjahres 2007-2008

(lifePR) (Paris, ) .
- Starker Erlösanstieg im 3. Quartal im Vergleich zum entsprechenden Quartal des Vorjahres durch anhaltendes Wachstum bei TV- und Mehrwertdiensten
- Erlösziel für das Geschäftsjahr 2007-2008 von 850 bis 860 Millionen € auf 860 bis 870 Millionen € angehoben

Eutelsat Communications (ISIN: FR0010221234 - Euronext Paris: ETL), einer der weltweit führenden Satellitenbetreiber, hat heute die Finanzzahlen für das am 31. März beendete 3. Quartal des laufenden Geschäftsjahres gemeldet.

Zu den Umsatzzahlen des 3. Quartals der Gruppe sagte Giuliano Berretta, Chairman and Chief Executive Officer Eutelsat Communications: "Unsere Leistung spiegelt weiterhin perfekt unsere Position und Strategie der Kombination aus Wachstum, Ergebnisübersichtlichkeit und Innovation in den attraktivsten Märkten wider. Das starke dynamische Wachstum der TV-Dienste zeigt sich in dem fast 20-prozentigen Anstieg der Zahl der über unsere Satelliten verbreiteten TV-Kanäle innerhalb eines Jahres. Unsere TV-Aktivitäten haben die Erlösübersichtlichkeit in Form langfristiger Verträge weiter gefestigt. Darunter befindet sich auch das vor kurzem verlängerte Abkommens mit der führenden griechischen Pay-TV-Plattform NOVA bis zum Jahr 2020 auf unserer HOT BIRD(TM) Position. Weitere Beispiele für Neugeschäfte unterstreichen die steigende Bedeutung von Satelliten für die Verteilung digitaler Dienste: Rolle : der Start Ende 2007 der BIS TV-Plattform von den Positionen HOT BIRD(TM) und ATLANTIC BIRD(TM) 3, unsere Aktivitäten in Frankreich haben sich durch die Entscheidung von Orange für unsere Satelliten als Zuführkomponente für ihre Triple Play Dienste in Regionen, die nicht über DSL-Anschlüsse versorgt werden, weiter gestärkt. Der in Deutschland mit Tele Columbus geschlossene Vertrag über die Zuführung digitaler Programm an Kabelnetze erhöht unseren Anteil im führenden europäischen Kabelmarkt , während die Entscheidung von Swisscom für unseren neuen Dienst TOOWAY(TM) einen universellen Breitbandzugang für Haushalte in der gesamten Schweiz sichert. Dies ist ein positives Signal für die Nachfrage nach Satellitenbreitband für die Schließung der digitalen Lücke.

Unser starker Erlösanstieg hat uns veranlasst, unser Erlösziel für das laufende Geschäftsjahr auf 860-870 Millionen € anzuheben."

WICHTIGE FAKTOREN DES DRITTEN QUARTALS 2007-2008

TV-Dienste (164,9 Millionen €) entwickeln sich weiterhin rapide. Das starke 10,8% Wachstum im Jahresvergleich spiegelt im wesentlichen wider:
- Der Start von 472 neuen TV-Kanälen seit März 2007 (+19%) erhöht die Anzahl der über unsere Satelliten verbreiteten Programm zum 31. März 2008 auf 2.977.
- Die Märkte Russland, Afrika, Türkei und Mittlerer Osten stehen für fast 60% dieser neuen Kanäle. Dazu beigetragen haben seit März 2007 wichtige neue Verträge mit dem russischen Satellitenbetreiber Intersputnik sowie Pay-TV Betreibern wie Entertainment Highway und Gateway für Afrika und mit CanalSat Réunion für die Inseln im Indischen Ozean;
- Die Inbetriebnahme des Satelliten EUROBIRD(TM) 9 auf der Position 9° Ost Ende des letzten Geschäftsjahres, der zum 31. März 2008 78 TV-Kanäle übertrug. Tele Columbus, einer der drei führenden deutschen Kabelnetzbetreiber, hat sich im 3. Quartal für EUROBIRD(TM) 9 für den bevorstehenden Start eines Angebots mit digitalen Kanälen im Rahmen des Übergangs vom analogen zum digitalen Kabel in Deutschland entschieden.;
- Letztlich hat die Gruppe die Zahl der über ihre Satelliten übertragenen HDTV-Kanäle innerhalb eines Jahres zum 31. März 2008 mit 35 HDTV-Sendern mehr als verdoppelt. Zu den neuen HDTV-Kanälen im 3. Quartal gehören Rush HD (UK), FilmBox HD und HBO Polska in Polen und Movie Max HD für die Türkei.

Die Entwicklung der Daten und Mehrwertdienste (4,0 Millionen €, +1.9%) wurde von folgenden Faktoren beeinflusst:
- Starkes 13,4% Wachstum der Mehrwertdienste auf 9,7 Millionen € zum 31. März 2008r. Dieser Anstieg ist im Prinzip auf die anhaltenden zusätzlichen Installationen des Breitbanddienstes D-STAR in Afrika und im Mittleren Osten zurück zu führen. Im dritten Quartal wurden zudem neue Ausrüstungen für die Tests von Breitbanddiensten in Hochgeschwindigkeitszügen der TGV Ost im Rahmen eines Vertrages mit der französischen SNCF ausgeliefert. Die Mehrwertdienste profitierten zudem von den ersten Terminalinstallationen des TOOWAYTM Dienstes in der Schweiz durch die Swisscom, um Haushalten im gesamten Land einen universellen Breitbandzugang zu sichern.
- Der quasi Stabilität von Datendiensten (Rückgang von nur 0,4 Millionen € im Jahresvergleich). Hierunter fällt die Aktivierung neuer Verträge mit Telekommunikationsunternehmen und Netzwerkbetreibern wie Telespazio (Italien), Teles (Deutschland), Orascom (Algerien) und GulfSat (Mittlerer Osten).

Die Erlöse aus Multiplen Anwendungen (14,2 Millionen €) gingen im Jahresvergleich durch die veränderten Wechselkurse des US-$ zum € leicht zurück. Zu festen Wechselkursen hätte der Erlösanstieg im Jahresverlauf 9,4% betragen.

In den anderen Erlösen von 4,8 Millionen € zeigt sich im wesentlichen der Einfluss (+3,7 Millionen €) der Wechselkurs Hedging-Politik auf die Erlöse, die im vorigen Finanzjahr begann.

JAHRESVERGLEICH DER ERLÖSE 2007-2008

Die Erlöse erhöhten sich in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres auf 653.3 Millionen €. Dies ist im Jahresvergleich ein Anstieg um 5,2%. Bereinigt um Nicht-wiederkehrende Erlöse und zu festen Wechselkursraten hätte das Wachstum 9,5% betragen.

Hierin spiegelt sich wider:
- Der Ausbau der Ressourcen im Orbit im vorigen Geschäftsjahr mit drei neuen Positionen : 7° West (ATLANTIC BIRD(TM) 4), 4° Ost (EUROBIRD(TM) 4) und 9° Ost (EUROBIRD(TM) 9), die insgesamt im laufenden Geschäftsjahr 43 zusätzliche operative Transponder brachte ;
- Starkes Wachstum bei TV-Diensten, das sich in der steigenden Zahl der TV-Kanäle auf den Satelliten der Gruppe für den Direktempfang sowie Zuführungen für Kabel- und DVB-T-Netze zeigt;
- Wachstum bei Mehrwertdiensten vor allem durch den steigenden Einsatz des D-STAR Dienstes, mobile Breitbanddienste für den Transportmarkt sowie den Start der ersten Angebote des satellitengestützten Breitbanddienstes TOOWAY(TM) für Endverbraucher.

Die Gruppe hatte zum 31. März 2008 insgesamt 505 operationale Transponder

GESCHÄFTSJAHR 2007-2008 FINANZSITUATION UND ZIELE

Angesichts der gezeigten Leistungen hat Eutelsat Communications das Umsatzziel für das laufende Geschäftsjahr angehoben. Die Gruppe strebt nun einen Gesamtumsatz zwischen 860 und 870 Millionen € an. Das Ziel lag vorher bei 850 bis 860 Millionen €. Die Gruppe bleibt bei ihrem EBITDA-Gewinnspannenziel für das laufende Geschäftsjahr von über 78%, das die starke Finanzsituation bestätigt.

KÜRZLICHE WICHTIGE EREIGNISSE: VERSICHERUNGSPOLICEN FÜR DEN START ALLER BESTELLTEN SATELLITEN UNTERZEICHNET

Im April 2008 schloss Eutelsat einen der größten Versicherungspakete in der Fixed Satellite Services Branche ab. Die vorzüglichen Konditionen dieses Vertrages versichern den Start und das erste Jahr im All aller sieben von der Gruppe bestellten Satelliten, die sich gegenwärtig im Bau befinden und versetzen Eutelsat in die Lage, das breite Angebot der Startvehikel im Markt zu nutzen. Dies verleiht der Gruppe in den kommenden drei Jahren ein Maximum an Flexibilität bei der Umsetzung ihres Ausbauprogramms im Orbit.

Finanzkalender
Vollständige Jahresergebnisse: 31. Juli 2008

Kontakt

Eutelsat Deutschland
Universitätsstrasse 71
D-50931 Köln
Thomas Fuchs
fuchs media consult GmbH
Vanessa O'Connor
Eutelsat
Directeur
Gilles Janvier
Eutelsat Investor Relations
Social Media