Wandern in Bayern

Alpenvereinssektion Passau (Ortsgruppe Freyung) stellt Programm vor
Auf dem Gipfel (lifePR) (Freyung, ) Über das Problem der Sanierung der Alpenvereinshütte "Passauer Hütte" in den Leoganger Steinbergen in Österreich informierte bei der Jahreshauptversammlung der Ortsgruppe Freyung im Landhotel Brodinger Prof. Dr. Albert Schweitzer als Vorsitzender der Sektion Passau im Deutschen Alpenverein. Schweitzer lobte außerdem die Aktivitäten der Freyunger Gruppe unter dem Vorsitzenden Max Pauli. Schon einmal wurde laut Schweitzer kurz vor Saisonende von den österreichischen Behörden die "Passauer Hütte" gesperrt und konnte im darauf folgenden Jahr erst nach Erfüllung der verordneten Auflagen wieder eröffnet werden. "Derzeit läuft", so der Sektionsvorsitzende, "die Planung für das Konzept der Wasserversorgung, Abwasserentsorgung und der Energie". Dafür werden einige Zuschüsse erwartet.

Bei den anstehenden Umbauten und Ausbauarbeiten an der "Passauer Hütte" muss aber die Sektion Passau erhebliche Summen selbst aufbringen, so dass man sich zunächst auf eine Realisierung von Wasser, Abwasser und Energie festgelegt hat. "So wird und daher die Generalsanierung der "Passauer Hütte" die Sektion Passau noch einige Jahre beschäftigen", erklärte Prof. Dr. Albert Schweitzer. Daher fällt in diesem Jahr auch die Besteigung der "Passauer Hütte" flach, die sonst jedes Jahr im Programm der Ortsgruppe Freyung einen festen Platz hatte. Doch die Angebote in der neuen Bergsteigersaison sind riesig.

Das Programm für dieses Jahr

Am 22. Mai führt Franz Uhrmann auf den Klettersteig auf den Traunstein, dafür ist eine Klettersteigausrüstung erforderlich. Am 15. Juni steht eine Rundwanderung im Chiemgau zum Zinnenberg und zur Klausenhütte an, die Max Pauli leitet. Am 21. Juni ist man mit Franz Uhrmann unterwegs auf dem Klettersteig am Berchtesgadener Hochthron, wobei sich ein Abschnitt "Königsjodler" nennt. Die aussichtsreiche Höhenwanderung mit Rita Gell von der Schmittenhöhe zum Geißstein und nach Mittersill nennt sich zwar "Pinzgauer Spaziergang", aber dieser "Spaziergang" von rund 14 Stunden Gehzeit ist wohl nur etwas für geübte Alpinisten. Mit Franz Uhrmann können die Klettersteig-Stiefel am 5. Juli geschnürt werden, denn da wird am Loser der Abschnitt "Sissi" begangen. Max Pauli hat dann vom 11. bis 13. Juli die Wanderung im "Tal der Almen" mit mehreren Aufstiegen und Abstiegen im Angebot. Dabei wird in der Gamskarkogelhütte und in den Trappenkarseehütte übernachtet.

Am 19. und 20.Juli wird der "Hohen Munde" in etwa acht Stunden überschritten. Mit der Tourenbegleiterin Rita Gell wird die "Arnplattspitze" erobert. Mit Max Pauli heißt es am 28. und 29. Juli "auf den Hochkalter" mit dem Aufstieg über den "Schönen Fleck". Keine Ruhepause gönnt sich Max Pauli, denn am 7. und 8. August steht die Überschreitung des Watzmanns, des "Königs der Berchtesgadener Alpen" an. Der Watzmann wird über Hocheck, Mittelspitze und Südspitze erklommen, der Anstieg geht ins Wimbachgrieß. Von Hütte zu Hütte geht es vom 25. bis 28. August wiederum mit Max Pauli. Im Ötztal und im Stubai geht unter anderem über die Gipfel des "Gänsekragens" und des "Hohen Seeblaskogels".

Wanderungen bei der Schmidt-Zabierow-Hütte sind am 30. und 31. August angesagt. Mit Franz Uhrmann geht es dabei auf das Mitterhorn, Breithorn und Reifhorn. "Wandern leicht" ist am 6. September angesagt mit Franz Uhrmann im Vydra-Tal in Böhmen. Treffpunkt ist am Grenzübergang Finsterau-Buchwald und nach einer kurzen Busfahrt beginnt in Innergefild die Wanderung.

Max Pauli ist dann wieder am 13. und 14. September an der Reihe. Von Sportgastein wird das Schareck, das 3 122 Meter hoch ist, bestiegen. Mit Rita Gell geht es am 20. Und 21. September auf den "Hochschwab" und am 27. und 28. September auf den Guffert. Der Herbst hält bei der Ortsgruppe Freyung Einzug am 3. Oktober mit einer Bergmesse auf dem "Großen Rachel". Franz Uhrmann ist der Tourenführer. Zur Jahresabschluss-Tour wird auf eine Selbstversorgerhütte am 11. und 12. Oktober von Fischbachau, Birkenstein zum Wendelstein aufgestiegen. Übernachtet wird in der Aiblinger Hütte.

Vom Lusen zum Rachel wird mit Heini Kilger am 19. Oktober gewandert und am 26. Oktober lädt Max Pauli zu einer Wanderung zu wenig bekannten Schachten , wie Rindlschachten, Jährlingsschachten und Schachtenhaus ein. Der "Goldsteig" mit Teil 2 hat Franz Uhrmann am 9. November im Programm. Beim Hüttenabend auf der Bergwachthütte in Oberfrauenwald feiert die Ortsgruppe Freyung den Herbst. Den Abschluss bildet am 29. November eine Wanderung mit Max Pauli von Philippsreut nach Fürstenhut und zurück nach Kuschwarda. Stimmungsvoll klingt das Bergsteiger jähr aus am 26. Dezember bei der Waldweihnacht der Bergdrimsler Röhrnbach.

Die beliebten Alpin-Stammtische im Vereinslokal Brodinger sind am 13. Juni, 11. Juli, 8. August, 12. September, 10.Oktober und 12. Dezember angesetzt. Text: Norbert Peter (PNP)

Infos zu Wandern im Bayerischen wald: http://www.bayerwaldregion.de/...

Kontakt

Tourismus-Marketing BAYERISCHER WALD
Niederperlesreut 52
D-94157 Perlesreut
Telefon: +49 (8555) 691
Siegfried Putz
Tourismus-Marketing Bayerischer Wald

Bilder

Social Media