Unbekannte Ukraine – Geburtsstätte von Russland

Einzigartige Tour verbindet Fluss- und Seekreuzfahrt - "Auf den Spuren der Kosaken" zum Kennenlern-Preis
Der Glanz der alten Zeiten: Überall in der Ukraine leuchten goldene Kuppeln auf historischen Kirchen. (lifePR) (Köln, ) "Sie waren noch nicht in Kiew? Dann waren Sie nirgendwo!“ Diese alte russische Redensart verspricht nicht zuviel. In Kiew wurden vor mehr als tausend Jahren die einzelnen slawischen Stämme vereint, die Stadt ging als Wiege Russlands in die Geschichte ein. Wer die heutige Millionenmetropole, das Kurparadies Krim sowie Odessa, die Perle an der Schwarzmeerküste, kennen- und lieben lernen möchte, sollte rasch zugreifen.
Denn eine einzigartige Möglichkeit, das traditionsreiche Land und seine freundlichen Bewohner zu erleben, täglich neue Landschaften zu sehen und dabei nicht aus dem Koffer zu leben, bietet nun Viking Flusskreuzfahrten zu ganz besonderen Konditionen. Die Tour „Auf den Spuren der Kosaken“ verbindet dabei den hohen Reisekomfort der Flusskreuzfahrt mit ihrem Erlebnisreichtum und dem angenehmen Gefühl, von deutschsprachigen Reiseleitern kenntnisreich geführt Kultur und Natur entdecken zu können.
Vor allem aber vereint die Viking-Reise auf Dnjepr und Schwarzem Meer, was sonst kaum möglich ist: „Der Mix aus Fluss- und Seekreuzfahrt ist einzigartig“, verspricht Katharina Afflerbach, Leiterin Marketing bei Viking Flusskreuzfahrten in Köln. Der Dnjepr ist nicht nur der drittlängste Strom in Europa. An einigen Stellen ist er kilometerbreit, so dass man kaum Land sieht, dann wieder scheinen kleine Siedlungen am Ufer zum Greifen nah. In Cherson etwa verengt sich der gewaltige Strom nochmals, bevor er lagunenartig ins Schwarze Meer mündet. „Die Reise ist perfekt geeignet für alle, die in die Flusskreuzfahrt einsteigen möchten, und ebenso für Kreuzfahrer, die schon Hochsee-Erfahrung haben“, so Katharina Afflerbach. „Außerdem lässt sich die Ukraine nur äußerst mühsam auf eigene Faust bereisen und erfordert neben Organisationsgeschick einiges an Sprachkenntnissen.“

Kultur und Erlebnis pur – ganz ohne Stress
Viele kulturelle Höhepunkte – vom Ausflug ins berühmte Höhlenkloster in Kiew
über einen Besuch im Kosakendorf bis hin zu den Sehenswürdigkeiten auf der Krim, wo schon die Zaren urlaubten – machen die Viking-Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis. Zeit genug für gemütliche Stunden auf dem Sonnendeck der Viking Lavrinenkov bleibt den Urlaubern allemal. „Das ist das große Plus der Flusskreuzfahrt“, erklärt Katharina Afflerbach. „Die Kreuzfahrer erleben ausgeruht und entspannt all das, was bei einer herkömmlichen Städte- oder Busreise in Stress münden würde. Genau deshalb entscheiden sich immer mehr Globetrotter für diese Reiseform.“
Das Kennenlern-Angebot, in dem ausnahmsweise die An- und Abreise per Linienflug bereits enthalten sind, gilt an den Terminen 13. Juli (11 Tage Kiew – Jalta – Odessa), 2. und 23. Juli (jeweils 12 Tage Odessa – Jalta – Kiew). So sparen Interessenten je nach Kabinen-Kategorie bis zu 1.900,- Euro im Vergleich zum Katalogpreis.

Kontakt

Viking Flusskreuzfahrten GmbH
Hohe Str. 68-82
D-50667 Köln
Sabine vom Stein
vom stein & partner. agentur für public relations

Bilder

Social Media