So klingt der "Kultursommer 2008" der Region Hannover: Jazz im Schafsstall, Arien in der Klosterkirche und Gospel im Zechensaal

Programm vom 27. Juni bis zum 24 . August
Liefers Garbsen 22.8. (lifePR) (Region Hannover, ) Am 27. Juni beginnt in der Region Hannover der "Kultursommer". Bis zum 24. August öffnen Scheunen und Schlösser, Kirchen und Klöster, Parks und Gutsgärten und andere nicht ganz alltägliche Veranstaltungsorte ihre Türen und Pforten für internationale und regionale Größen der Musikszene.

Höhepunkte des "Kultursommers 2008" werden die Auftritte von Künstlern wie Sabine Meyer, Musica Angelica Baroque und die Wiener Akademie, Jocelyn B. Smith, Heinz Rudolf Kunze, Stephan Sulke, Jan Josef Liefers & Oblivion, Dusko Goykovich & Céline Rudolph, Polkaholix oder "Les haulz et les bas" sein. Das Programm mit seinen insgesamt 34 Veranstaltungen wird von der Stiftung Kulturregion Hannover gefördert.

Den Auftakt der sommerlichen Veranstaltungsreihe am 27. Juni, 20 Uhr, bestreitet das Junge Vokalensemble Hannover mit einem Konzert in der Klosterkirche in Barsinghausen. Der preisgekrönte Chor wird begleitet von Prof. Dr. Hans Bäßler an der Orgel. Mit diesem Auftritt beginnt eine "Kulturreise" durch die Region Hannover, die zugleich einen Bogen spannt zwischen Musik, Architektur und Landschaft. Nach einem Besuch in der Galerie Herrenhausen, wo am 28. und 29.6. die Oper "Orlando Generoso" von Agostino Steffani aufgeführt wird und am 2.7., 19.30 Uhr, die Musica Angelica Baroque und die Wiener Akademie unter Martin Haselböck mit "Acis und Galatea", einem Oratorium von G. F. Händel, zu Gast sind, führt der Weg in den ersten zehn Tagen über Lehrte, Neustadt, Hannover, Isernhagen, Springe, Mandelsloh, Burgdorf nach Schloss Ricklingen.

Die Stadt Lehrte bittet am 28.6., 20 Uhr, zur Musik-Comedy mit Trude träumt von Afrika in die "Alte Schlosserei". Schloss Landestrost in Neustadt präsentiert am 2.7., 20 Uhr, mit Jocelyn B. Smith & Band die beste Soul-Stimme Deutschlands. Und in der Aula der Lutherschule in Hannover tritt am 4.7., 19.30 Uhr, Pro Artibus - Kammerorchester für die Schönen Künste mit Kathrin Rabus (Violine) auf, während der Liedermacher Stephan Sulke am gleichen Abend um 20 Uhr mit alten und neuen Liedern auf dem Isernhagenhof seine Fans begeistern wird.

Jazz-Interessierte sollten sich am 5.7., 17 Uhr, auf der Jagdschlosswiese in Springe einfinden, wenn Wind Machine - das Jugendjazzorchester Niedersachsen, eine Gastrolle gibt, während die Klassikfreunde für den Abend die Qual der Wahl haben; denn mit Sabine Meyer, Reiner Wehle und ihren Lübecker Studenten in der St. Osdag-Kirche in Mandelsloh und einem Klavierabend von Haiou Zhang im Ratssaal im Burgdorfer Schloss, stehen um 20 Uhr zwei hochkarätige Konzerte im Programm.

Für Liebhaber der mittelalterlichen Musik - insbesondere der Alta Capella - ist der Auftritt von Les haulz et les bas am 6.7., 18 Uhr, in der Barockkirche Schloss Ricklingen ein "Muss", denn Tanz-Tafel- und Turmbläsermusik auf historischen Instrumenten wird in dieser Qualität höchst selten gespielt.

Freunde der Musik und der Architektur schöner Kirchen kommen auch 2008 wieder auf ihre Kosten. Ob am 10.7. die A-cappella-Veranstaltung mit Vocaldente in der Thomaskirche Schulenburg/Pattensen, das Konzert für Flöte, Trompete und Orgel mit Constanze Kästner, Nigel Paul und André Hummel am 12.7. in der St. Gorgoniuskirche in Niedernstöcken, das Chorkonzert des Kammerchors Helstorf und der Capella Fidicinia am 13.7. in der Klosterkirche Mariensee oder das Gastspiel des Barockorchesters L'Arco mit Alter Musik am 20.7. in der St. Vitus-Kirche Wilkenburg - in all den Städten und Gemeinden werden die Kirchen der Region mit ihrem hervorragendem Raumklang zum Gelingen des Kultursommers beitragen. So auch in der Stadtkirche Wunstorf, wo am 8.8. Ulrich Beckerhoff und Reinhard Schimmelpfeng musizieren und am 15.8. in der St. Martinskirche in Bennigsen sowie in der Kreuzkirche in Sehnde. Hier haben die Veranstalter mit dem "Ensemble Desiderio", bzw. der Gruppe Rangin, Formationen ausgesucht, die in den Sparten Alte Musik und Weltmusik Glanzlichter setzen. Gypsy, Balkan und Klezmer - also Weltmusik der besonderen Art - wird von der Gruppe Ayassa am 11.7. im Bauhof in Hemmingen zu hören sein.

Auch für Liebhaber von Open-Air-Konzerten hält das Programm eine Vielzahl von Veranstaltungen bereit. Das Untergut Lenthe präsentiert am 17.8. mit dem legendären Dusko Goykovich Quintett feat. Céline Rudolph genau wie das Energie- und Umweltzentrum Eldagsen am 23.8. mit Lothar Krist B 3 & Siggy Davis einen Jazz-Leckerbissen. Während Polkaholix mit einer Mischung aus Polka, Rock-, Klezmer & Cajun-Feeling es am 23.8. auf dem Warnecke-Hof in Bredenbeck einmal so richtig "krachen" lässt. Als Publikumsmagnet wird sich sicherlich auch der Auftritt des Ensemble Over the Rainbow, begleitet von der Peter Wölke-Band, erweisen, das am gleichen Abend mit einer Open-Air-Musical-Night im Laatzener Park der Sinne die Besucher mitreißen wird.

Während der Hermannshof Völksen-Springe mit seinen am 9.8. beginnenden Künstlertagen von Beginn an beim Kultursommer dabei ist, geben der Haasenhof in Mandelsloh sowie das Rittergut Großgoltern ihr Debüt. Hier werden am 16.8. Motoi Kawashima mit einem Klavierkonzert bzw. Heinz Rudolf Kunze am 24.8. mit "Räuberzivil", einem musikalisch-literarischen Streifzug, auftreten.

Nachdem der Schauspieler und Sänger Jan-Josef Liefers mit seiner Band "Oblivion" am 22.8. in der Ziegeleischeune in Garbsen zu Gast war, endet der elfte Kultursommer der Region traditionsgemäß mit Darbietungen des musikalischen Nachwuchses. Im Rahmen der 7. Sommerakademie des "Instituts zur Förderung musikalisch Hochbegabter" der Hochschule für Musik und Theater Hannover werden die Teilnehmer am 24.8. gemeinsam mit dem Szymanowski-Quartett und der Studentischen Philharmonie Hannover im Schloss Landestrost und in der Liebfrauenkirche in Neustadt zwei Konzerte geben.

Weitere Informationen: Team Kultur der Region Hannover, Tel. 0 50 32-899-154 oder 05 11-61 62 20 73. Im Internet steht das Programmheft zum herunterladen unter www.hannover.de (Suchbegriff: Kultursommer 2008) bereit. Gedruckte Exemplare liegen ab Ende Juni in den Städten und Gemeinden der Region Hannover aus.

Der Kartenvorverkauf findet in den üblichen Vorverkaufsstellen in den jeweiligen Orten statt. Die Adressen sind mit Telefon- und Telefaxnummer bzw. E-Mail im Programmheft unter der jeweiligen Veranstaltung genannt.

Kontakt

Region Hannover
Hildesheimer Str. 20
D-30169 Hannover
Christina Kreutz
Kommunikation
Klaus Abelmann
Region Hannover
Kommunikation

Bilder

Social Media