ARAG EM-Tipp

Einreise nach Österreich ab sofort nur mit Perso
(lifePR) (Düsseldorf, ) Jeder Reisende ist verpflichtet, beim Überschreiten einer Staatsgrenze innerhalb des Schengenraumes gültige Personaldokumente mitzuführen. Dies gilt auch, wenn der Grenzüberganz - wie zum Beispiel zwischen Deutschland und Österreich - kaum mehr sichtbar ist. Viele Reisende haben sich angewöhnt solche Grenzen ohne gültige Ausweise zu passieren, was in der Regel ohne Folgen bleibt. ARAG Experten weisen jetzt dringend darauf hin, dass wegen der am kommenden Wochenende beginnenden Fußball-Europameisterschaft an den östereichischen Grenzen ab sofort wieder mit systematischen Ausweiskontrollen gerechnet werden muss. Wer keine gültigen Personaldokumente bei sich trägt, muss damit rechnen abgewiesen zu werden. Mit der Hilfe von 135 Grenzbeamten aus 14 EM-Teilnehmerstaaten wollen die österreichischen Behörden verhindern, dass gewaltbereite Hooligans und andere Problemfans in das Land gelangen. Auch im Gepäck befindliche Gegenstände, die auf eine gewalttätige Gesinnung schließen lassen, können zu einem Einreiseverbot führen! Die Regelung gilt bis zum Ende der EM am 29. Juni 2008. Wer in diesem Zeitraum Stadionluft schnuppern, den Alpenstaat besuchen oder auf dem Transit-Weg nach Italien oder Ungarn durchqueren möchte, sollte seinen Personalausweis oder Reisepass unbedingt dabei haben, andererseit ist der Ausflug eventuell schon an der Grenze zu Ende.

Download des Textes unter: www.arag.de/...

Übrigens: Die aktuellen Rechtstipps der ARAG Rechtsschutzversicherung gibt es jetzt auch zum Hören. Die informativen und unterhaltsamen Meldungen sind auf der ARAG Website www.arag.de/... als Audiodatei im MP3-Format abrufbar.

Kontakt

ARAG SE
ARAG Platz 1
D-40472 Düsseldorf
Brigitta Mehring
Konzernkommunikation
Fachpresse / Kunden PR
Social Media