MS Helgoland fit für den Helgolandverkehr

Kapitän Johann Schröder mit einem Sprinklerkopf (lifePR) (Norderney / Emden, ) Die Wilhelmshaven Helgoland Linie geht mit guten Voraussetzungen in die Helgolandsaison, denn im Laufe des Winters wurde an dem gecharterten Schiff einiges gemacht.

Zunächst wurde eine selbsttätige Sprinkleranlage eingebaut. Was sich nicht besonders spektakulär anhört, hat es aber ganz schön in sich, denn für den Einbau mußten auf dem gesamten Schiff die Decken aufgenommen und anschließend erneuert werden. Somit ist MS Helgoland nun ganz vorne, bei der Realisierung behördlicher Anforderungen.

Weiterhin wurde die Stabilität des Schiff für den sogenannten "Verschlußzustand" neu berechnet. Damit die großzügigen Fenster nicht gegen Bullaugen getauscht werden müssen, wurden sieben den aktuellen Anforderungen entsprechend umgerüstet und angepasst.

Darüber hinaus wurde in der regulären Werftzeit von MS Helgoland die backbord Hauptmaschine generalüberholt und der ein oder andere Teppich neu verlegt. Auch die Crew darf sich freuen, denn die Mannschaftskabinen wurden komplett erneuert.

Durch die Investitionen des Vercharterers, der Aktien-Gesellschaft "EMS", in Höhe von rund 750.000 Euro erfüllt MS Helgoland schon jetzt alle behördlichen Anforderungen der Seeschiffahrt und ist somit auch über 2010 hinaus für den Helgoland-Verkehr ohne Einschränkung zugelassen.

MS Helgoland fährt noch bis zum 30. September täglich um 09.00 Uhr ab Wilhelmshaven Helgolandkai. Informationen und Buchungen sind entweder über die Hotline unter 01805-228661 (14ct./Min.) oder online über das Internet unter www.HelgolandLinie.de möglich.

Kontakt

Aktien-Gesellschaft "EMS"
Zum Borkumanleger 6
D-26691 Emden-Außenhafen
Dipl.-Päd. Corina Habben
Marketing / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Vorstandsassistentin

Bilder

Social Media