Baufinanzierung: Schnelles Handeln gefragt!

Aussicht auf Leitzinserhöhung wird Baugeld verteuern
(lifePR) (München, ) In ihrer gestrigen Pressekonferenz hat die Europäische Zentralbank (EZB) die Märkte auf eine mögliche Leitzinserhöhung bei ihrer nächsten Sitzung im Juli vorbereitet. Begründet wurden diese Absichten mit den seit Monaten zu hohen Inflationsraten. Daraufhin sind die Kapitalmarktzinsen bei kurzen Laufzeiten um bis zu 30, bei langen Laufzeiten um bis zu 10 Renditestellen nach oben gegangen. Interhyp-Experten gehen davon aus, dass sich diese Erhöhungstendenz bereits in den nächsten Tagen auch auf die Baugeld-Konditionen übertragen wird.

"Angesichts der gestrigen Marktreaktionen müssen Immobilienkäufer und Anschlussfinanzierer mit einem weiteren Anstieg der Baugeld-Konditionen rechnen - und das schon in den nächsten Tagen", erklärt Robert Haselsteiner, Gründer und Vorstand der Interhyp AG und empfiehlt schnell zu handeln: "Das Zögern und Hoffen auf Zinssenkungen ist derzeit nicht zielführend, sondern kostet abwartenden Finanzierungskunden schon seit Wochen viel Geld. Dabei ist jetzt der richtige Zeitpunkt, um noch günstig für hohe Kalkulationssicherheit durch lange Laufzeiten zu sorgen."

Besonders Anschlussfinanzierer können vor dem Hintergrund steigender Konditionen absolute Zinssicherheit für die Zukunft zum kleinen Preis erlangen: Aufgrund der flachen Zinskurve haben einige Bankpartner in den vergangenen Tagen die Aufschläge für Forward-Darlehen gesenkt - und damit dieses Absicherungsinstrument noch attraktiver gemacht.

Die aktuellen Bestsätze bei Annuitätendarlehen für fünf Jahre liegen bei 4,76%, für zehn Jahre bei 4,82%, für 15 Jahre bei 5,05% und für 20 Jahre bei 5,14% effektiv.

Kontakt

Interhyp AG
Marcel-Breuer-Straße 18
D-80807 München
Christian Kraus
Leiter Unternehmenskommunikation
Social Media