Spatenstich für weiteres Wärmepumpen-Werk

STIEBEL ELTRON investiert Millionen in Holzminden
Spatenstich für den zweiten Bauabschnitt der neuen Wärmepumpen-Produktion: Firmeninhaber Dr. Ulrich Stiebel (2. v.l.) und die vier Geschäftsführer (v.l.) Rudolf Sonnemann, Karlheinz Reitze, Dietrich Leisner und Dr. Kai Schiefelbein. (lifePR) (Holzminden, ) Die STIEBEL ELTRON GmbH & Co. KG will weitere Wärmepumpentypen für den Weltmarkt in Holzminden bauen. Jetzt setzte Firmeninhaber Dr. Ulrich Stiebel zusammen mit den vier Geschäftsführern Rudolf Sonnemann, Dr. Kai Schiefelbein, Karlheinz Reitze und Dietrich Leisner den ersten Spatenstich für den zweiten Bauabschnitt der neuen Wärmepumpen-Produktion.

Nach Angaben des deutschen Marktführers für Wärmepumpen soll in Holzminden bereits im kommenden Jahr mit der Fertigung der ersten Geräte in der neuen Halle begonnen werden. Errichtet wird eine fast 3.500 Quadratmeter große Produktionsstätte. Die Acht-Millionen-Investition spricht nicht nur für die Stärken des Standortes Holzminden innerhalb der STIEBEL-ELTRON-Gruppe, sondern zeigt gleichzeitig das Vertrauen in die technologische Leistungsfähigkeit deutscher Ingenieure und Facharbeiter in Forschung, Entwicklung, Innovation und Produktionstechnik.

Bereits im letzten Jahr war mit fast 6.000 Quadratmetern Fertigungsfläche und einem Investitionsvolumen von über zehn Millionen Euro in Holzminden die modernste und größte Fabrikation für Wärmepumpen in Mitteleuropa entstanden.

Kontakt

Stiebel Eltron GmbH & Co. KG
Dr.-Stiebel-Straße 33
D-37603 Holzminden
Michael Birke
Stiebel Eltron GmbH & Co. KG
Ansprechpartner

Bilder

Social Media