Haben Sie was zu verzollen? III

(lifePR) (Düsseldorf, ) Fast täglich erreichen uns neue Rekordzahlen, wenn es um die Spritpreise geht. Dass sich daher das Phänomen des Tanktourismus entwickelt hat, ist zwar nicht verwunderlich, lohnt sich aber nur bedingt - zumindest wenn man nicht in unmittelbarer Nähe einer Grenze wohnt. Denn bevor der sparsame Tankstellenkunde das vermeintliche Spritparadies wieder verlässt, darf er seinen Tank einmal komplett füllen und innerhalb der EU lediglich einen 20-Liter-Reservekanister mitnehmen, außerhalb der EU reduziert sich die Menge im Reservekanister auf 10 Liter. Demnach lohnt es sich bei einer weiten Anreise nicht, zum Tanken ins Ausland zu fahren.

Download des Textes unter: www.arag.de/...

Kontakt

ARAG SE
ARAG Platz 1
D-40472 Düsseldorf
Brigitta Mehring
Konzernkommunikation
Fachpresse / Kunden PR
Social Media