Tennis-Point schreibt Rasenturnier aus

(lifePR) (Oelde, ) Der Tennisversand Tennis-Point.de veranstaltet am 20.07.2008 die ersten Tennis-Point Open.Das Tennisturnier wird auf dem Gelände rund um das berühmte Gerry Weber Stadion in Halle (Westfalen) stattfinden.

Das Besondere an dem Turnier ist der Bodenbelag. Wie schon die Gerry Weber Open, werden auch die Tennis-Point Open auf Rasen ausgetragen. Kleine Unterschiede sind auf den zweiten Blick dennoch zu erkennen. Da es Tennis-Point nicht gelang eine Lücke in Roger Federers eng gestricktem Terminkalender aufzutun, entschied sich die Turnierleitung für eine für jedermann zugängliche Doppelkonkurrenz.

"Jedes Doppel die Chance bekommen, als erstes Team die vielleicht begehrteste Trophäe der Saison zu gewinnen", erklärt Turnierleiter und Geschäftsführer Christian Miele mit zwinkerndem Auge und ergänzt: "Spaß beiseite - bei den ersten Tennis-Point Open steht eindeutig der Spaß im Vordergrund. Es geht einfach darum sich den Traum eines jeden Tennisspielers zu erfüllen - einmal auf Rasen spielen."

Neben einer Herrenkonkurrenz, wird der Wettbewerb in den Gattungen Mixed und Herren Ü30 ausgetragen. Das Teilnehmerfeld besteht in jeder Gattung aus 16 Doppeln, die jede Platzierung untereinander ausspielen werden.

Abgesehen davon gibt es keinerlei Melde-Einschränkungen. Es gelten die Regeln: Spielen darf, wer spielen will und sich rechtzeitig anmeldet (Meldeschluss ist der 15.07.2008).

Die Turnierleitung, bestehend aus Christian Miele und Philipp Tippkemper vom Tennis-Point sowie Thomas Niehaus, der die Gerry Weber Break-Point Base repräsentiert, sorgt für ausgeglichene Spielpaarungen. "Jedes Doppel, egal ob Oberliga oder Kreisliganiveau, soll voll auf seine Kosten kommen und richtig Spaß haben", so Miele.

Für das mit zahlreichen Sachpreisen dotierte Tennisturnier wurde der Champions Tie-Break zum Modus Operandi gewählt. Der Champions Tie-Break ist ein bis 10 Punkte verlängerter Tie-Break. Dieser Turniermodus gewährleistet, dass jedes gemeldete Doppel mindestens 4 Matches a zwei Gewinn-Tie-Breaks auf dem heiligen Rasen von Halle spielt.

Garniert wird die Erstauflage dieses Events mit echtem Profitennis. Auf der Anlage findet gleichzeitig der Bundesligaklassiker TC Blau Weiß Halle gegen Etuf Essen statt. Die Startgebühr in Höhe von 30 Euro pro Doppel beinhaltet gleichzeitig den Eintrittspreis zu dem Bundesligaspiel, so dass auch während der Spielpausen für unterhaltsame Atmosphäre gesorgt ist.

Seien Sie dabei bei der Geburt eines Klassikers und nutzen Sie die Chance in die Analen des Tennis einzugehen. Melden Sie jetzt unter www.tennis-point.de

Kontakt

Tennis-Point GmbH
Hans-Böckler-Str. 29-35
D-33442 Herzebrock-Clarholz
Achim B.C. Karpf
Business Management
Account Director
Social Media