Streifzug durch die Jahrhunderte

Mit Mineralien- und Edelsteinbörse, der Teppichschau Carpet & Living, Westerland /Sylt und Sonderschau: „Skulpturengarten“/10. bis 12. Oktober Fr. + Sa. 11 -19 Uhr/ So. 11 -18 Uhr
(lifePR) (Oldenburg, ) Biedermeier oder Art Deco, Jugendstil oder Barock: die Kunst- und Antiquitätenmesse NOSTALGA präsentiert auf 7500 Quadratmetern hochwertige Antiquitäten der verschiedensten Stilepochen. Gleich drei Hallen der Weser-Ems Halle in Oldenburg stehen vom 10. bis 12. Oktober ganz im Zeichen edler Möbelstücke, alter Gemälde, dekorativer Leuchter und Lampen, hochwertiger Tischwäsche, Accessoires, Ikonen, Silber, feinstem Porzellan sowie der schillernden Pracht der Mineralien. Besucher der NOSTALGA dürfen sich auf die traditionelle Dreierkombination von Kunst und Antiquitäten, Mineralien- und Edelsteinbörse sowie der Teppichschau Carpet & Living, Westerland/Sylt, freuen. Mit ihrer Vielseitigkeit hat sich die NOSTALGA über die regionalen Grenzen hinaus einen Namen gemacht, sie ist die Kunst- und Antiquitätenmesse im Nordwesten.

Mit dem Kunsthandel Braun aus Wuppertal, der Galerie Decker aus Achern, der Hamburger Galeristin und Horst Janssen-Expertin Angelika Gerlach sowie der in Hannover ansässigen Galerie am Museum ZIBELIUS sind namhafte Experten auf der NOSTALGA vertreten, die ihr Angebot auf den großen, renommierten Kunstmessen präsentieren. Neben vielen bekannten Ausstellern (u. a. Ostfriesischer Kunsthandel Horst Arians, Remels, Kunsthandel Klaus Smid und Kunstgalerie Barbara Tamm, Oldenburg, Antiquitäten Anton Siebrecht, Westerstede) bereichern Antiquitätenhändler, Galeristen und Restauratoren, die erstmals dabei sind, mit ihrem umfangreichen Angebot die besondere Vielfalt der Messe.

Die Firma Carpet & Living, Westerland/Sylt - erstmalig dabei - bietet neben hochwertigen klassischen Orientteppichen auch Teppiche im Landhausstil in Pflanzenfarben, Aubussons und Kelims an.

Auch auf die Sonderschau dürfen sich die Besucher schon jetzt freuen: In der Weser-Ems Halle wird ein "Skulpturengarten" entstehen - ein Highlight der Messe. Skulpturen aus Eisen und Stahl, aber auch Arbeiten aus Ton und Holz werden Kunstinteressierte faszinieren. Der Stahlplastiker Leonard Wübbena, bekannt durch seinen Skulpturengarten Funnix, führt durch die sehenswerte Ausstellung mit internationalen Künstlern.

Ein ausgewähltes Rahmenprogramm mit Musik, Horst Janssen - Lesungen sowie einer Schätzaktion lädt zum Verweilen ein.

Kontakt

Weser-Ems Halle Oldenburg GmbH & Co. KG
Europaplatz 12
D-26123 Oldenburg
Hannelore Lehmann
Öffentlichkeitsarbeit / Werbung
Informationen
Social Media