HFF-Animation überzeugt Jury in Annecy

MyHappyEnd (lifePR) (Potsdam, ) Beim 32. Annecy Festival International du Film d'Animation, einem der weltweit größten und bedeutendsten auf Animationsfilme spezialisierten Festivals, das am vergangenen Wochenende mit der großen Preisverleihung beendet wurde, gingen drei Preise an Beiträge aus Deutschland und einer davon an die Hochschule für Film und Fernsehen "Konrad Wolf".

Gewinner des Jury Special Award im Wettbewerb für Abschlussfilme wurde MY HAPPY END von Milen Vitanov.

Ein Hund aus Papier rennt, wie das Hundeart ist, hinter seinem eigenen Schwanz her. Als er ihn endlich erwischt hat, ist das der Beginn einer wunderbaren Freundschaft. Die beiden sind im wahrsten Sinne des Wortes unzertrennlich und die besten Freunde der Welt. Diese ungewöhnliche Freundschaft kann nicht einmal durch eine gewaltsame Trennung zerstört werden: Als zwei Teile leben sie weiter. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann laufen Hund und Schwanz noch heute auf jeweils zwei Beinen durch die schwarz-weiße Zeichentrickwelt ihrer Schöpfer. Das erinnert an Tom und Jerry, kurz und prägnant erzählt, unterlegt von Musik aus guten, alten Comictagen und inszeniert nach der guten alten konservativen Technik des Cut-Out. Der Film setzt witzig und originell das Wortspiel von "my happyend" in Bilder um und ist zugleich auch eine Verbeugung vor den Comic-Tierhelden alter Tage, als das Ende noch lange nicht Schluss bedeutete."
So schwärmte bereits die FBW-Jury, die dem Film im August 2007 einstimmig das "Prädikat Wertvoll" erteilte.

MY HAPPY END lief bereits auf sage und schreibe 53 nationalen und internationalen Festivals und begeisterte Publikum und Juroren gleichermaßen, wie sich leicht aus der Preisbilanz ablesen lässt. Zuletzt wurde der Film beim Animafest in Zagreb (31.05.-05.06.2008) als bester Kinderfilm und beim Zolotoy Vityaz Festival in Moskaw als bester Studentenfilm ausgezeichnet. Der Erfolg in Annecy setzt dieser brillanten Bilanz die Krone auf.

Milen Vitanov wurde 1978 in Prag geboren. Er studierte von 1997 - 1999 an der Kunstakademie in Sofia (Bulgarien) sowie von 1999 - 2000 an der Nationalen Akademie für Theater und Filmkunst in Sofia. Nach einem Studium an der Universität der Künste Berlin nahm Vitanov schließlich sein Animationsstudium an der HFF "Konrad Wolf" in Babelsberg auf.

Im kommenden Jahr wird der deutsche und damit auch der HFF-Animationsfilm in Annecy noch stärkere Aufmerksamkeit auf sich ziehen können. Wie die Festivalorganisatoren mitteilten, wird der Länderschwerpunkt des 33. Annecy Festivals (08.-13. Juni 2009) Deutschland gewidmet sein.

Kontakt

Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF
Marlene-Dietrich-Allee 11
D-14482 Potsdam
Angela Brendel-Herrmann
Hochschule für Film und Fernsehen "Konrad Wolf"
Pressesprecherin

Bilder

Social Media