Bayerisches Zimmererhandwerk veröffentlicht „Wegweiser Nachhaltiges Bauen“

Die 20-seitige Broschüre dreht sich um Graue Energie, CO2, Rohstoffe und Müll - die großen Themen der von zahlreichen Umweltwissenschaftlern, Umweltorganisationen und auch von der Bayerischen Klima-Allianz geforderten Ressourcenwende
Wegweiser Nachhaltiges Bauen (lifePR) (München, ) Je mehr Informationen, desto größer ist oft die Verwirrung. Das gilt auch für das Thema „Nachhaltigkeit“ – gerade im Bauwesen. Zum einen droht nachhaltiges Bauen aufgrund eines Strebens nach Perfektion und einer Überfülle an Kriterien sich zu einer Wissenschaft zu entwickeln, die nur wenige Spezialisten beherrschen und die deshalb im normalen Baualltag keine Rolle spielt. Zum anderen hat der inflationäre, inhaltsleere und oft auch bewusst irreführende Gebrauch des Begriffs „nachhaltig“ dazu geführt, dass er schon mehrmals für die Wahl zum „Unwort des Jahres“ nominiert wurde.

Um zu zeigen, dass nachhaltiges Bauen gar nicht so kompliziert ist, wie es oft anmutet, veröffentlichte das Bayerische Zimmererhandwerk nun den „Wegweiser Nachhaltiges Bauen“. Er basiert auf einer Serie von Essays, die in der ersten Jahreshälfte 2016 vom bayerischen Zimmerer-Präsidenten Peter Aicher in der Bayerischen Staatszeitung veröffentlicht wurden. Ziel war und ist, die wichtigsten Sachverhalte allgemeinverständlich darzustellen und so im Informationsdickicht für Orientierung zu sorgen.
 
Landesinnungsverband des Bayerischen Zimmererhandwerks
Wegweiser Nachhaltiges Bauen
www.stopco2.jetzt/Wegweiser.pdf

Kontakt

Landesinnungsverband des Bayerischen Zimmererhandwerks
Eisenacher Str. 17
D-80804 München
Günther Hartmann
Presse und Kommunikation
Kathleen Wehner
Sekretariat

Bilder

Social Media