Schmidt: Nachwachsende Rohstoffe als Chance

Bundeskabinett unterstreicht Fortschritte im Bereich Bioökonomie
(lifePR) (Berlin, ) Das Bundeskabinett hat heute den vom Bundeslandwirtschaftsministerium vorgelegten „Fortschrittsbericht zur Nationalen Politikstrategie Bioökonomie“ beschlossen. Der Bericht belegt den Erfolg der Politikstrategie, die den Wandel hin zu einer auf erneuerbaren Rohstoffen beruhenden Wirtschaft unterstützt.  

Dazu erklärt Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt:

„Ernährung sichern, Klima schützen und Ressourcen schonen – das sind Herausforderungen unserer Zeit, die wir gemeinsam in Einklang bringen müssen. Wir setzen dafür auch auf Bioökonomie. Deshalb stärken wir nachwachsende Rohstoffe und Innovationen in den Bereichen Nahrungsmittel und Biomasse. Der Fortschrittsbericht zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Mein Ministerium hat eine Schlüsselrolle bei der Förderung der biobasierten Wirtschaft in Deutschland übernommen. Wichtig ist mir insbesondere die nachhaltige Erzeugung der benötigten pflanzlichen und tierischen Rohstoffe. Eine Voraussetzung zur Weiterentwicklung der Bioökonomie ist aber auch die Bereitschaft von Unternehmen und Konsumenten, in größerem Umfang als bisher biobasierte Produkte zu erzeugen und zu nutzen.“  

Informationen zu den Maßnahmen des BMEL, zum Fortschrittsbericht und zur Nationalen Politikstrategie Bioökonomie finden Sie auf der BMEL-Website: http://www.bmel.de/DE/Landwirtschaft/Biooekonomie/_texte/Fortschrittsbericht_BioOekonomiestrategie.html

Kontakt

Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)
Wilhelmstraße 54
D-10117 Berlin
Social Media